Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

939909
Inet
Inet (Rang: Professorin)

Wie komme ich darauf? (0,5⋅x*x1^-0,5*x2^0,5)/2=(0,5⋅x1^0,5*x2^- 0,5)/8 --> x2 = 1/4x1

Also umgeformt ergibt es x2 = 1/4x1. Kann mir jemand die einzelnen Rechenschritte zeigen?

Anzeige

2 Antworten

1030662
Allie

Allie

Rang: Professorin (5.048) | Mathematik (43), Umformen (5)

55 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (14.12.2017 11:59)

1

Möchtest Du folgende Geleichung (s. Bild) lösen.

Anm.: 1 mal (-0.5) = -0.5 & 2 mal 0.5 = 1 bzw. 2 mal (-0.5) = -1

Ist alles eine Frage der Satzzeichen.


Ergänzung vom 14.12.2017 12:01:

Oder ist es eher diese Gleichung, die Du gelöst haben möchtest?


Ergänzung vom 14.12.2017 12:09:

Entschuldige vielmals für die Schrift, aber in Mathe gehört sie bei mir nicht zur besten.

5 Kommentare

939909
Inet
Inet

Nein, es sind zwei Variablen gegeben. x1 und x2 -> Man könnte auch x und y einfasch schreiben.

1030662
Allie
Allie

Okay, wirft natürlich alles in ein anderes Licht.

1030662
Allie
Allie

Dann hast Du aber auch 3 verschiedene Lösungen einmal für "x", "x1" (woraus ich "y" machen werde) & "x2" (bei mir später "z".)

939909
Inet
Inet

Nein, 2 Lösungen, also für x1 und x2 bzw. x(x1) und y(x2).

1030662
Allie
Allie

Ecco, adesso sono confuso. (Bin jetzt verwirrt.) Nach 0.5 steht ein „x“ (1. Deiner oben angegebenen Gleichung)?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

Anzeige
1072063
KleinerDrache

KleinerDrache

Rang: Albert Einstein2 (27.262) | Mathematik (246), Umformen (5)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (14.12.2017 13:33)

2

(0,5⋅x*x1^-0,5*x2^0,5)/2=(0,5⋅x1^0,5*x2^- 0,5)/8
(1/4)x * x1^(-1/2) * x2^(1/2) = (1/16)*x1^(1/2) * x2^(-1/2)
(1/4)x = (1/16)*x1^(1/2)*x2^(-1/2)*x1^(1/2)*x2^(-1 /2)
(1/4)x = (1/16)*x1*x2^(-1)
x = (1/4)x1/x2

Wenn nun x2 = (1/4)*x1 ist wie du schreibst, dann wäre x = 1.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

schreib das mal wie allie auf und lade es hoch. so weiß man nie wo die klammern sitzen.

(0,5⋅x*x1^-0,5*x2^0,5

ist -0,5*x2^0,5 tatsächlich der Exponent von x1 ?

und neben x1 und x2 gibt es noch ein x ?

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

also das x (ohne zahlen ist zuviel)


nimm alles mal 16 und teile alles durch die linke seite .

dann steht da

mit x1 = y und x2 = z

4 = ( y^0,5 * z^-0,5 ) / ( y^-0,5 * z^0,5 )

y^0,5 / y^-0,5 = y^( 0,5 - (-0,5) ) = y^1


ergibt dann
4= y * z^(-1)

4 = y/z

4z = y

x = y/4

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

nee z = y/4 :)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!