Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

977028
rrrennschnecke
rrrennschnecke (Rang: Mileva Einstein18)

Welche Argumente gebt ihr jemandem an die Hand, der meint, dass der Windows Defender kombiniert mit 1x wöchentlich malwarebytes als Computerschutz ausreichend ist?

Argumente...keine Beschimpfungen...ich mag diesen Menschen^^

Anzeige

5 Antworten

7573
Herbie_Sig

Herbie_Sig

Rang: Albert Einstein12 (160.313) | computer (2.616), virenschutz (34)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.12.2017 18:46)

1

...ich selbst nutze WIN7 und habe außer MS Security Essentials (das, was sich unter WIN 10 Defender nennt), nix anderes aktiv (außer selbstverständlich der WIN Firewall).
Lasse ab und zu Malewarebytes drüberlaufen, sowie den ADW Cleaner.
In meinen Augen völlig ausreichend, hat sich seit Jahren so als bewährt dargestellt...


Ergänzung vom 19.12.2017 18:49:

...dazu den gesunden Menschenverstand eingeschaltet, nicht auf alles klicken, was auch nur im Entferntesten nach link aussieht und nicht bei 1 2 3 auf dem Baum ist, von dubiosen Mailanhängen unbekannter Herkunft etc. ganz zu schweigen...

3 Kommentare

977028
rrrennschnecke
rrrennschnecke

Dann ist das was er macht tatsächlich ausreichend, und ich brauche dem Sturkopf nicht ins Gewissen reden?
Danke!

7573
Herbie_Sig
Herbie_Sig

...wenn der sich nicht auf dubiosen Websites, Hackerszene, Pornos, etc. rumtreibt und, wie gesagt den Kopf einschaltet, reicht das.
Meine MS SE haben mir schon so manchen Trojaner im Vorfeld erkannt und wirkungsvoll blockiert...

977028
rrrennschnecke
rrrennschnecke

ah gut :)
Der ist ganz anständig...passiert dann wohl nichts :)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige
1068777
tenno5034

tenno5034

Rang: Albert Einstein (22.285) | computer (137), virenschutz (6)

25 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.12.2017 18:52)

2

Gegen den MS Defender, bzw. den MS Security Essentials ist nichts einzuwenden. Als realtime Schutz vollkommen gut, weil Microsoft selbst Emergency Rescue Service Teams einsetzt, um Kunden zu helfen, Microsoft auch ein eigenes Thread-Labor besitzt, um Bedrohungen zu analysieren und Fehler zu Hauf direkt gemeldet kriegt und letztlich auch in der Lage ist, Fehler an den eigenen Produkten zu beheben. Sie sitzen quasi an der Fehlerquelle (sie sind sie ja schliesslich auch, hehehe!). Das Produkt ist gut, gratis und stets aktuell.

Malwarebytes gehört zum Besten auf dem Niveau der Viren- und Trojanererkennung. Wöchentlich durchgeführt ist m.M.n. sogar mehr, als ausreichend.

Habe gegen dieses Schutzszenario gar nichts einzuwenden und würde es meinen Kunden unter gewissen Betriebszenarien auch empfehlen.

3 Kommentare

977028
rrrennschnecke
rrrennschnecke

klingt beruhigend :)
Ich selber habe noch Avast laufen...das Ding springt aber sowieso nie an...bin ich zu vernünftig im Netz? *kicher*

1068777
tenno5034
tenno5034

Avast kauft sich die Antiviren-Muster ein, hat kein eigenes Labor. Wenn sie nicht ständig zukaufen, sind sie nicht aktuell und du fängst Dir was ein. Es gibt relativ wenige, die eigene Labors haben: MS, Kaspersky und Norton sind mir bekannt.

977028
rrrennschnecke
rrrennschnecke

Der Defender läuft sowieso bei mir und malwarebytes.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

635289
BigBoy1xy

BigBoy1xy

Rang: Albert Einstein14 (184.963) | computer (850), virenschutz (13)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.12.2017 18:46)

3

grundsätzlich kommts drauf an wieviele fremde daten auf deinen computer kommen,über downloads,cd,usb stick usw was für einen geeignet ist,z. habe ich avast und der warnt mich schon beim versuch eine schädliche internetseite anzuschauen und blockiert downloads,malwarebytes ist ganz gut aber die kostenlose version kann nur bereits entstandene rohrbrüche reparieren,ist genauso beim defender


Ergänzung vom 19.12.2017 19:01:

meine erfahrungen sind allerdings dass es kein perfektes programm gibt,wenn man 3 verschiedene durchlaufen lässt finden alle was anderes

1 Kommentar

7573
Herbie_Sig
Herbie_Sig

...der Defender als Nachfolger der MS SE kann nicht nur entstandene Rohrbrüche reparieren, sondern die auch schon im Vorfeld erfolgreich verhindern.
Ich nutze MS SE seit es WIN7 (als Testversion, also seit 2009 gibt) erfolgreich. Insofern keine Probleme.
Und das auf mehreren Rechnern...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1038603
Felis_Atrox

Felis_Atrox

Rang: Albert Einstein (17.748) | computer (103)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.12.2017 21:39)

4

Was sol lich ihm für Argumente mitgeben? MEINE Sicherheitsvorkehrungen bestehen in einem Anti-Virenprogramm, Malwarebytes und ADwcleaner.
Das ist übrigens auch die Empfhelung zahlreicher Computer-Magazine und -Seiten.
Auf meinem letzten PC hatte ich aus "Altersgründen" (Der PC ist dabei leistungsmäßig immer komplett eingebrochen) nicht mal ein Antivirenprogramm.

Ich würde also allenfalls noch Adwcleaner zusätzlich empfehlen, da der andere Schadprogramme findet als Malwarebytes. Wobei der AdWcleaner mittlerweile von Malwrebytes betreut und vertrieben wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

31671
hauweg

hauweg

Rang: Albert Einstein2 (33.533) | computer (856), virenschutz (10)

23 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (20.12.2017 17:00)

5

Meiner Erfahrung nach ist folgendes ausreichend

- MS Defender*
- Windows Firewall*
- Hirn 2.0

Hinzu kommt, dass die Allermeisten zwischenzeitlich wohl auch einen Router nutzen, welcher typischer Weise selber noch ungefragt eingehenden Datenverkauf blockt.

*OS-abhängig können die Programme natürlich andere Namen haben...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1084539
devilcat0002
devilcat0002

viel glück....

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!