Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1084607
Zuhama
Zuhama (Rang: Einsteiger)

gibt es Panzer mit Elektro Antrieb

da die Kriegspanzer durch ihr Benzin die Umwelt schaden und die grünen ab 2030 den Verbennungsmotor per Gesetz abschafftt wollte ich wissen ob es auch mitlerweile elektromotoren für panzer gibt? weil ich achte sehr auf die umwelt und finde das vorhaben von den grünen sehr gut.

Anzeige

6 Antworten

1082133
Silicium-34

Silicium-34

Rang: Student (227) | Politik (8)

43 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.12.2017 00:08)

1

Topic:

Panzer mit Elektroantrieb auszustatten, würde die Einheit deutlich verteuern sowie Leistung und Reichweite verringern. Daher gibt es m.W. keine Prototypen solcher Panzer.

Offtopic:

Weiterhin die erbärmlichste Simulation eines radebrechenden Türken, die ich je gesehen habe. Mieser ist nur die vom dreisten Araber, der kein Arabisch spricht. Man muss doch echt einen an der Lasche haben, wenn man etwas immer und immer weiter betreibt, wozu man wirklich null Talent hat.

17 Fragen, davon 15 wegen rechtsextremer Propaganda gelöscht, dabei aufgetreten, als habe er im Leben noch keinen Türken gesehen. Was muss zwischen seinen Ohren abgehen, um ausgerechnet mit diesem Fake jetzt gegen die Grünen hetzen zu wollen?

@FS: Deine Partei ist mit dir gestraft. Aber sie verdient dich.

2 Kommentare

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Bravo!

918875
KaliMa
KaliMa

Da capo!!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
1071367
Kleidchen

Kleidchen

Rang: Mileva Einstein (22.349) | Politik (743), bundestag (51), Diesel (21)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.12.2017 23:29)

2

Witzige Idee, dass ausgerechnet Panzer umweltfreundlich sein sollten. Die Granaten, die die verfeuern dann aus Gummi und recyclebar?

3 Kommentare

1084607
Zuhama
Zuhama

das war keine antwort auf meine frage.

1071367
Kleidchen
Kleidchen

Elektromotoren gibt es, allerdings keine elektrisch betriebene bemannte Panzer. Nur ferngesteuerte gepanzerte Roboter.
Die Grünen wollen lieber Panzer insgesamt abschaffen als deren Antriebsart umweltfreundlicher zu gestalten.

918875
KaliMa
KaliMa

Das war eine sehr gute Antwort auf eine Frage, die gar keine echte Frage ist, sondern lediglich hinterum Ökobashing betreibt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein21 (275.747) | Politik (2.541), Umwelt (216), Elektro (131)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.12.2017 23:35)

3

Ein Panzer muss rollen und schießen, nicht laufend aufgeladen werden.....

1 Kommentar

918875
KaliMa
KaliMa

Ist ja auch keine echte Frage.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

907962
kokalka

kokalka

Rang: Albert Einstein (12.917) | Politik (57), panzer (13)

44 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.12.2017 00:10)

4

Ein Leopard-Panzer verbraucht je nach Straße/Gelände zwischen ca. 350 und über 700 ltr./100 km. Das ist mehr als 50-mal soviel wie ein PKW. Für die interne Stromversorgung mit 24 Volt wird ein 20kW-Generator eingesetzt, der quasi als Hilfsmotor konstruiert ist und den Panzer auch im Ruheberich mit ausreichend Strom versorgen kann. Auch ohne Elektro-Antrieb besitzt der Leo schon 8 Autobatterien mit einer Gesamtkapazität von 24V/500Ah.
Wie man sieht, scheidet die Stromversorgung über herkömmliche Batterien wohl aus; auch die Versorgung über Verlängerungskabel dürfte im Verteidigungsfall eher schwierig werden. Gleiches gilt für Oberleitungen, wie in der Straßenbahn. Bleibt also nur noch eine elektrische Lösung: Die drahtlose Energieversorgung. Das funktioniert sogar, allerdings ist auch hier die Reichweite noch sehr begrenzt. In einem Versuch konnte man 10 Watt über eine Entfernung von 7 Metern übertragen, das klingt doch vielversprechend. https://www.golem.de/news/energieversorgu ng-forscher-uebertragen-strom-drahtlos-.. . kopieren und diverse Panzer-Foren zur unterstützung der techischen Daten.

2 Kommentare

918875
KaliMa
KaliMa

Das Lustige an deiner Antwort ist, dass du die Frage ernst nimmst ...

907962
kokalka
kokalka

Naja, bei der Bundeswehr habe ich die Geräte mehr als gut kennengelernt, war sogar mit einigen Prototypen unterwegs. Mit ein paar kleinen Veränderungen kommen die auf der Straße auf 100 km/h, dann wird´s mit dem Sprit allerings sehr eng. Beim Bremsen machen die dann fast einen Kopfstand, so stark wirken die, und ein PKW, der zu dicht auffährt, hat keine Chance.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

923727
kurti315

kurti315

Rang: Albert Einstein2 (28.469) | Politik (214), Umwelt (105), Diesel (13)

47 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.12.2017 00:13)

5

um die 40 tonnen kullern nicht gerade eben mal so mit nem Elektromotor durch die Gegend...
auftanken dann wohl per kabeltrommel, bloß wer schleppt die Tankstelle hinterher?

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

748871
ameise99

ameise99

Rang: Marie Curie (12.293) | Politik (80)

48 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.12.2017 00:13)

6

Nein. Die Bundeswehr stellt bestimmt aus zwei Gründen um. 1. Elektro für Dienstfahrzeuge mit Aufbau der nötigen Ladestellen. 2. Deutschland, Bundeswehr, Militär muss bei einem Angriff auch alles aufrechterhalten. Wieso gingen Warnhinweise an die Bevölkerung zwecks Vorräte. Diese Zeit wird benötigt von der Regierung, die Haushalte wieder zu versorgen. Mittels Kommunikation, Strom, Benzin, Gas sei dahingestellt. Die Versorgung in Deutschland soll und muss meineserachtens aufrecht erhalten werden.


Ergänzung vom 20.12.2017 00:17:

Zu deinerberechtigten Anfrage für 2030. Die Regierung und Bundeswehr schreibt Stellenangebote für Ingeniere im Bereich Elektro aus. Danach erfolgt die Umsetzung.


Ergänzung vom 20.12.2017 00:23:

Anders ausgesprochen Kommunikation mit den Bürgern. Öffentliche Ausschreibung im Bereich Atombomben hatte ich noch nicht gelesen und wünsche uns allen, dass diese nicht benötigt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
537752
Federico2
Federico2

Hätten Panzer Elektromotoren gäbe es zwei Probleme:
1. Es gäbe keinen Grund mehr im Nah-Ost Kriege zu führen.
2. Alle 500 Meter müsste eine Ladestation stehen (wobei diese ja nicht mehr gebraucht wird, wenn keine Kriege mehr um Öl geführt werden...)

918875
KaliMa
KaliMa

Was soll die Frage.
Mal wieder eine völlig unechte Frage, eine Frage die nach keinem von Experten zu offenbarendem Wissen fragt, sondern die politische Hasspropaganda betreibt - im Gewand einer Cismiq-Frage als Camouflage.
Also eine Frage, die lediglich hinterum Ökobashing betreibt.
Sowas gehört gelöscht.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!