Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1075307
aritter2016
aritter2016 (Rang: Mileva Einstein2)

Das Fest der Liebe ... was wurde da früher gegessen?

man redet mit ausländern so über weihnachten und da kommen fragen auf, die man nicht beantworten kann.

zumindest nicht auf die schnelle.

wie typisch ist noch die weihnachtsgans?

wie feierten die leute weihnachten zwischen den kriegen?

was gab es vor 150 jahren?

was gibt es heute 2017 in deutschland oder den anderen eu ländern?

Anzeige

6 Antworten

1084543
joe.cool

joe.cool

Rang: Einsteiger (94)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 00:21)

1

Sebstgemachte Königsberger Klopse.

2 Kommentare

1075307
aritter2016
aritter2016

welches bundesland?

1084543
joe.cool
joe.cool

verrat ich nicht. Südwesten.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
1079217
Trump_El_Tier_2017

Trump_El_Tier_2017

Rang: Juniorprofessor (3.895) | Essen (9), Weihnachten (5)

40 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 00:47)

2

in meiner Kinderzeit gabs an Heilig Abend obligatorisch Wiener Würstl und Kartoffelsalat. An den Feiertagen dann Reh, Hirsch oder Hase, geschossen von einem befreundeten Jäger.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1079177
Gorkotzola

Gorkotzola

Rang: Albert Einstein (25.268) | Essen (56), Weihnachten (35)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 07:30)

3

Ich denke mal, dass auch in den schlimmsten Zeiten dafür gesorgt wurde, dass ausreichend leckes Essen zur Verfügung stand wenn auch sonst übers gesamte Jahr erbärmlich gefastet wurde.

Vor 150 Jahren fragst du? Also 1867?
Da wurde Otto von Bismarck Bundeskanzler vom Norddeutschen Bund.
Bis zum Kaiserreich dauerte es noch einige Jahre.
Walnüsse und Kastanien und Äpfel und sowas halt wurde zu Weihnachten am Feuer geröstet. Der Geruch, die Wärme, der besondere Geschmack und ein gesättigter Magen - das war schon Weihnachten.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

38210
Mambo.Kings

Mambo.Kings

Rang: Albert Einstein11 (148.131) | Essen (233), Weihnachten (156)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 07:35)

4

Weihnachten im Mittelalter

Fastenzeit

Der Zeitraum vom 25. November bis Weihnachten war die Zeit des Fastens, in der nur spezielle Speisen und Getränke zu sich genommen wurden. Dazu zählten Fastengebäck, Lebkuchen beziehungsweise Honigkuchen und Spekulatius. Am 23. und 24. Dezember herrschten die strengsten Fastenvorschriften. An diesen Tagen wurden nur Brotsuppe und getrocknetes Brot gereicht.

Weihnachtsessen

Ein Weihnachtsessen zur Feier der Geburt Christi war dem Mittelalter unbekannt. Mit dem Ende der Fastenzeit am 25. Dezember wurde jedoch traditionell ein ausgiebiges Festmahl aufgetischt. Bei allen Ständen und Schichten kamen an diesem Tag – abgesehen von den Jahren, in denen Hungersnöte grassierten – Speisen auf den Tisch, die auch eine symbolische Bedeutung hatten. So wurde beispielsweise Fisch als Symbol für Fruchtbarkeit und Leben serviert. Insbesondere der Verzehr des Herings und seines Rogens war mit der Hoffnung auf Glück und Geld verbunden. Linsen oder Bohnen standen ebenfalls für Wohlstand, Äpfel für Gesundheit. Salz und Brot wurden als Garant für ein langes Leben angesehen.

Mehr Infos https://www.leben-im-mittelalter.net/allt ag-im-mittelalter/freizeit/feiertage/we.. . kopieren


Ergänzung vom 23.12.2017 07:42:

Im Erzgebirge gibt es als traditionelles Weihnachtsgericht das „Neunerlei“ mit 9 verschiedenen Speisen.

1. Bratwurst oder Schweinebraten mit Linsen - letztere damit man im kommenden Jahr viel Geld einnimmt oder besitzt

2. Häring mit Apfelsalat - damit wir “fischelant” (beweglich) bleiben

3. Grütze oder Hirsebrei - damit das Geld nicht ausgeht

4. Buttermilch - damit man keine Kopfschmerzen bekomme, oder Semmelmilch, damit die Spitzen (Klöppelspitzen an den Kleidern) weiß bleiben

5. Rothrübensalat - damit man rothe Backen behält, oder Krautsalat oder Erdäpfelsalat

6. Süßkraut - damit die Arbeit leichter werde oder Sauerkraut mit Braten oder Wurst, auch Karpfen (in Böhmen), Schöpsenfleisch und Weißkraut

7. Klöße - damit viele Thaler einkommen

8. Getrocknete Pilze - sauer oder gedämpft - damit wir die Früchte des Waldes ehren

9. Gebackene, gedörrte Pflaumen - damit uns das Leben nicht verdörren möge.

http://www.annaberger.info/Historisches/11neinerlaa/11neinerlaa.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

748871
ameise99

ameise99

Rang: Marie Curie (12.358) | Essen (10), Weihnachten (8)

50 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 00:56)

5

Zu Kindheitszeit gab es an Heilig Abend Weihnachtsgebäck. Meine Mama sass mit im Wohnzimmer, und stand nicht in der Küche.


Ergänzung vom 23.12.2017 01:02:

Später entdeckten wir sehr schnell die Verstecke für das Weihnachtsgebäck. Vor Weihnachten schmeckte dies immer besser. Dann gab es an Heilig Abend ein Essen - vorbereitet von den Kindern, jedoch ohne zuviel Zeitaufwand. Das lag und liegt heute nicht mehr an Geld, sondern Zeit alle zusammen im Wohnzimmer zu verbringen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

887669
DOZO

DOZO

Rang: Albert Einstein5 (65.687) | Essen (109), Weihnachten (23)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 03:25)

6

ES gab Karpfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!