Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1080783
Schwanengesang
Schwanengesang (Rang: Studentin)

Woran merkt man im Gespräch mit einem Polizisten, daß es von der Vernehmung in ein Verhör umschlägt?

Was sind die Unterschiede wie man zu einer Sache vernommen oder verhört wird?
Ist beides freiwillig und kann man einfach aufstehen und gehen wenn es einem zu blöd oder anstrengend wird?

Anzeige

4 Antworten

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein24 (306.492) | deutschland (1.955), Polizei (830), Kriminalpolizei (8)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 14:36)

1

- der Polizeibeamte muß grundsätzlich darauf hinweisen, weil es ja ansonsten
an der für Beschuldigte zwigend vorgeschriebenen Belehrung mangelt, was
dann dazu führt, daß die Aussage in einem nachfolgenden Verfahren nicht
verwertet werden darf -

allerdings hat der BGH da die Tür für trickreiche Polizisten sehr weit
aufgemacht:

https://strafverteidigung-hamburg.com/639 /verwertbarkeit-einer-aussage-trotz-ver.. . kopieren

3 Kommentare

1080783
Schwanengesang
Schwanengesang

Ich weiß aus Erfahrung, daß die juristische Kommunikation glasklar und scharf wie ein Diamant ist und deshalb äußerst kurz gehalten werden kann. Will sagen: der Inhalt des Links hält pro Quadratzentimeter einem solchen Druck von der Fülle der da hineingestopften Informationen stand, das einem der Zusammenhang innerhalb eines Quadratdezimeters verloren geht- als Laie.
Ich werde ein Lesen immer wieder vornehmen müssen.

Also so rein normal gesehen; Aussagen eines Verhörs werden bei Bedarf vor Gericht verwendet- nach "....alles kann gegen Sie verwendet werden..." und eine Vernehmung ist Kaffeeplausch :) ?

1080783
Schwanengesang
Schwanengesang

Spannend zu wissen: Darf ich entscheiden als Befragter, wann das Verhör beendet ist?
Dann könnte ich das auch während einer Befragung.

So in der Art: "Meine Zeit läuft mir davon, gerne nächsten Dienstag 16.00 Uhr weiter."?

832593
Mediator
Mediator

- nein, das bestimmen immer noch die verhörenden Polizeibeamten - bei
Tatverdächtigen die hinsichtlich eines Gewaltverbrechens dringend
tatverdächtig sind geht das ja oft über Stunden - entsprechende Pausen
sind allerdings gesetzlich vorgeschrieben - und dann gehtg es auch nicht
nach Hausde sondern in U-Haft -

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige
1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Albert Einstein2 (26.662) | deutschland (218), Polizei (42)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 14:32)

2

Erst vor Gericht kann man zu einer Aussage gezwungen werden, wenn nicht die Voraussetzungen für eine Aussageverweigerung vorliegen (Verwandtschaft, Selbstbelastung).

Auch aus eigener Erfahrung kann ich nur empfehlen, nach Aufnahme der Personalien sich auf "Ich mache keine Aussage zur Sache." zurück zu ziehen.

Das klassische Beispiel wäre eine positive Antwort auf die typische Polizisten-Frage bei einer Verkehrskontrolle
"Sie wissen, warum wir sie anhalten?"
"Könnte es sein, dass ich zu schnell gefahren bin?"
.. Bingo, wird aus der Tempoüberschreitung eine Vorsatzhandlung mit doppeltem Bussgeld. Also sollte die Antwort immer lauten
"Nein, ich weiss nicht warum."

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1079177
Gorkotzola

Gorkotzola

Rang: Albert Einstein (25.316) | deutschland (128), Polizei (30)

80 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 15:37)

3

Bei einer Zeugen-Vernehmung lässt man dich erzählen und schreibt es unkommentiert mit.

Wenn man aber verhört wird, werden Umstände gerne konstruiert und dir als Antwort-Möglichkeit angeboten.

Bei ROT über die Ampel gedonnert meinetwegen:
Deine Aussage:" Als ich über die Ampel fuhr war sie noch gelb!"

Konstuiert:
Kann es nicht eher so gewesen sein, dass sie aufgrund der erhöhten Geschwindigkeit den Sichtkontakt mit der Ampel verloren haben und lediglich angenommen haben, dass sie noch gelb war?

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1030675
Mike6969

Mike6969

Rang: Albert Einstein2 (29.122) | deutschland (140), Polizei (133)

119 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.12.2017 16:16)

4

Du musst darüber belehrt werden, ob Du als Zeuge oder Beschuldigter vernommen wirst. Auch über das Aussageverweigerungsrecht musst Du belehrt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
38975
Lenakind
Lenakind

Belehrung Beschuldigter


. Beschuldigtenbelehrung

Wie oben bereits dargelegt sind die Unterschiede zwischen Beschuldigten- und Betroffenenbelehrung marginal. Letztendlich fallen die Vorschriften aus dem OwiG weg und es werden lediglich die Vorschriften der StPO herangezogen. Hierdurch fallen dann die im OwiG gemachten Einschränkungen weg und die Beschuldigtenbelehrung enthält einige weitere Elemente.

Elemente der Beschuldigtenbelehrung:

Tatvorwurf
Aussageverweigerungsrecht
Hinweis auf Rechtsbeistand
Hinweis auf Beweisanträge
Hinweis auf Möglichkeit der schriftlichen Äußerung
Frage nach "verstanden"
Frage nach Äußerungswille / bzw. Frage(n) stellen

http://www.polizei-repetitorium.de/VSA/VSA_Training/VSA_Belehrungen/ kopieren

1080783
Schwanengesang
Schwanengesang

Dankeschön! Perfekt!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!