Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

936289
MrFriedemann
MrFriedemann (Rang: Albert Einstein3)

Wenn der Gesprächspartner einen mit Idiot tituliert wie soll man die Diskussion dann noch fortsetzen ?

Anzeige

10 Antworten

1084859
DeanW.

DeanW.

Rang: Einsteigerin (88) | Menschen (13)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:02)

1

Ich persönlich unterscheide, wer mein Gegenüber ist.

Ist es ein guter Freund, "darf" er mich auch mal als Idiot betiteln.

In Runden mit Bekannten oder Fremden und es geht um wichtiges, bitte ich darum sachlich zu bleiben.
Wird dies nicht beachtet, stehe ich auf,drehe mich um und gehe.
Dann ist die Diskussion für mich beendet.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
988999
Haenschenklein

Haenschenklein

Rang: Albert Einstein2 (36.596) | Menschen (361), Psychologie (157)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:07)

2

Einen Versuch sollte man noch starten, in dem man sehr ruhig und freundlich um Respekt bittet. Oft wird der Kontrahent dadurch wach gerüttelt.
Sollte dies fehlschlagen, ist das Gespräch sofort zu beenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1082133
Silicium-34

Silicium-34

Rang: Student (300)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:16)

3

Kommt immer darauf an, wer mir das warum sagt.

Aber bei echten Diskussionen zu Sachthemen, u.a. auch mit Unbekannten:

In den meisten Fällen zeigt dein Gegenüber damit eine Schwäche, die du im weiteren Diskussionsverlauf (so du noch daran interessiert sein solltest) gegen ihn nutzen kannst.

Es ist eine klassische Eigentorvorlage: Er gibt dir die Chance, ihn zu verhöhnen. Würz das mit kompetenter Argumentation zum eigentlichen Diskussionstheme, und am Schluss ist er es, der als Idiot dasteht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein24 (306.728) | Menschen (3.120), Psychologie (2.475)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:01)

4

- erst einmal darauf bestehen, das er den "Idioten" zurücknimmt und sich
für seine Entgleisung entschuldigt und dann kann man ja weiterdiskutieren -

- ist er dazu nicht bereit, dann trennen sich die Wege - und Du bestimmst
wie lange -

1 Kommentar

1082133
Silicium-34
Silicium-34

Ein guter Rat, aber in vielen Diskussionen außerhalb des Internets stellt das m.M.n. einen Kontrollverlust dar.

Der Parteifreund, der dich in einer hitzigen Diskussion zur Parteistrategie so tituliert oder der Sportskamerad, der mit deinem Taktikvorschlag nicht einverstanden ist etc. - wer da nach dieser Maxime verfährt, kapituliert de facto (auch wenn er/sie moralisch im Recht ist).

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige
923727
kurti315

kurti315

Rang: Albert Einstein2 (28.554) | Menschen (550), Psychologie (257)

47 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:42)

5

Das ist doch bereits das Ende der Diskussion, da gibts keine Fortsetzung.

3 Kommentare

33596
gretchen1843
gretchen1843

Wäre für mich auch so, denn sogar Freunde würden mit nicht so betiteln, höchstens sagen: "du Depp" oder ähnlich harmloses.

1082133
Silicium-34
Silicium-34

Gebt ihr eurem Gegenüber damit nicht die Kontrolle über die Situation und macht euch berechenbar? Wenn jemand Angst vor eurer Meinung hat, braucht er euch nur lahm zu beleidigen, um euch mundtot zu machen?

Bitte nicht missverstehen: Ich finde euer Handeln verständlich. Aber ist es nützlich?

923727
kurti315
kurti315

nö, wie Gretchen schon schreibt: "depp", "Sauhunde" oder andere eher harmlose Wörter ...mags schleichen. Idiot gehört nicht mehr dazu...da ist Ende. Mundtot ist nicht: eine Antwort gibts schon, die ist dann aber eher gepfeffert und trifft genau dort, wo das hin muß.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1070607
zaesar-1

zaesar-1

Rang: Albert Einstein (21.276) | Menschen (276), Psychologie (142)

60 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:56)

6

Ich würde antworten , Danke gleichfalls .

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (136.520) | Menschen (1.357), Psychologie (1.209)

66 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 13:02)

7

Beweisen, dass man recht hat, Belege erbringen etc. und vielleicht fragen, warum die ganze Fachwelt Idioten wären.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Albert Einstein2 (26.805) | Menschen (147), Psychologie (76)

50 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:46)

8

Na, wenn dein Gegenüber gerade gebeichtet hat, dass er den Geburtstag seiner Frau vergessen hat ... Dann ist ein "Mein Gott, was bist du für ein Idiot!" doch schon fast Ausdruck von Mitleid.

Soll heissen: völlig situations- und personenabhängig bzgl. der Einordnung

http://ruthe.de/cartoons/strip_0502.jpg kopieren


Ergänzung vom 26.12.2017 12:47:

Na also ... geht doch


Ergänzung vom 26.12.2017 12:49:

... und hier noch ein Beispiel, bei dem der Ausruf "Du Idiot!2 eigentlich noch beschönigend ist ...
http://ruthe.de/cartoons/strip_1521.jpg kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1072745
johannchen84

johannchen84

Rang: Ada Lovelace (11.899) | Menschen (37), Psychologie (24)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 12:14)

9

Ihn fragen was ihm einfällt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

296873
Quackstrudel

Quackstrudel

Rang: Albert Einstein3 (46.679) | Menschen (826), Psychologie (492)

11 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2017 22:21)

10

("Einfach a- sozial, was sonst ?")


Mit Vulgärausdrücken um sich "werfen" unterlässt man grundsätzlich !

Es deutet lediglich auf die Charakterschwäche des Gegenübers und an mangelnder Beherrschung.



"Jedes Schimpfwort ist eine Verletzung und wie ein Schlag ins Gesicht" .

Meines Erachtens ist es am besten, die Person ohne wirklich ernsthaften Anlass wie eine "heiße Kartoffel" fallen zu lassen.


Es ist in jedem Fall besser, möglichst sachlich zu bleiben und sich keinesweges auf das gleiche 'Niveau' einzulassen.

Diplomatie zahlt sich in vielen Konfliktsituationen meist aus, während Du mit heftigen Gegenreaktionen den "Kindergarten" bestenfalls schürst, soweit meine Erfahrungen.


... http://images.kino.de/flbilder/max03/mbiz03/mbiz42/z0342620/w964.jpg kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!