Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1034436
Leopardin
Leopardin (Rang: Mileva Einstein9)

Chlamydien, Feigwarzen, Syphilis oder Tripper - das ist nur eine kleine Auswahl der Krankheiten, die man sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr holen kann.

Das Tückische: Viele der sexuell übertragbaren Erkrankungen bereiten erst im fortgeschrittenen Stadium Beschwerden - Vorsorge ist deswegen besser als Nachsorge!
http://www.mydoc.de/sexualitaet/verhuetung/safer-sex-wichtigsten-regeln-1595 kopieren

• Jede zehnte Mensch soll Chlamydien haben, bei etwa 15 bis 20% der Erwachsenen sind chronische Infektionen in andere Organe aufgestiegen.
• Mit Tripper infizieren sich schätzungsweise über 100 Millionen Menschen pro Jahr.


Wie wichtig ist safer Sex den Menschen heutzutage, warum wird es immer noch vernachlässigt (In Deutschland und Europa) ? Werden Jugendliche in der Schule aufgeklärt ?

Anzeige

3 Antworten

995143
hecker

hecker

Rang: Albert Einstein3 (45.071) | Medizin (1.920), Krankheit (258)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2017 05:46)

1

Hallo Leo,

beiliegend findest du einen Link, der gut verständlich zu zahlreichen sexuell übertragbaren Krankheiten informiert.

http://www.geschlechtskrankheiten.de/geschlechtskrankheiten-menue/ kopieren

Safer Sex ist immer dann wichtig, wenn der sexuelle Partner häufiger wechselt, wenn bekannt ist, dass der Partner häufiger den sexuellen Partner wechselt, wenn Unsicherheit hinsichtlich der Genitalhygiene besteht u.a.m.

Wie die Aufklärung in deutschen Schulen stattfindet, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich kann lediglich über meine Erfahrungen in der Ausbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ua. zu diesem Thema berichten. Da hatte ich allerdings den Eindruck, dass entweder nichts oder bestenfalls lückenhaft unterrichtet wurde.

Gruß
hecker

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1081549
stormy.

stormy.

Rang: Doktorand (2.112) | Medizin (32)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2017 06:12)

2

Die Aufklärung der "Generation Porno" findet zumeist über das Internet statt.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/generation-porno-zu-wild-zu-hart-... kopieren
Häufig wechselnde Partner oder Gang-Bang erwecken so den Anschein der Normalität.

Lehrer/Pädagogen sind nur bedingt Ersatzerzieher.
Ihr Job ist das vermitteln von Wissen,wozu auch Gefahren durch Geschlechtskrankheiten zählen,aber Lehrer sind kein Ersatz für ein intaktes Familienleben.
Eltern haben eine rechtliche und moralische Fürsorgepflicht ihre Kinder auf das Leben vorzubereiten !

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

887669
DOZO

DOZO

Rang: Albert Einstein5 (65.814) | Medizin (233), Krankheit (72)

11 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.12.2017 11:37)

3

Das ist mal eine sehr gute Frage.
Ich gehe nicht konform mit der Ansicht, dass es einzig und allein Aufgabe der Eltern sei, die Kinder "aufzuklären".
Denn dann würde ich ja alle Waisen und Heimkinder vernachlässigen, außerdem auch jene Kinder, die zwar Eltern haben, die aber in realiter keine Eltern sind.

Ich denke also, dass diese Aufgaben in erster Linie vom Staat also von der Schule wahrgenommen werden müssen. Und zwar durch Fachleute (Eltern sind ja meist keine Fachleute), damit es - wie zu meiner Schulzeit - nicht zu folgender Szene kommt:
Elternsprechtag. ES bringt (m)ein Vater vor(Originalton):
"Was ist das ? Gestern kam der Kleine nach Hause und erzählte der Herr Pfarrer B. habe im Religionsunterricht gesagt, im Krieg seien die Franzosen gekommen und alle braven und anständigen deutschen Mädchen, die sich mit denen einließen hätten die Syphilis bekommen an den Organen wo die verbrauchten Speisen wieder zum Vorschein kommen - die Syphilis, die Syphilis die Franzosen !!! - - -
Das muss ein Verrückter sein; und die Syphillis kann ich mir auch bei Bürgermeisters Töchterlein holen, weil bei dem so besonders viele und nette Leute verkehren..."
(So geschehen 1955 in einem kleineren Städtchen im Bergischen Land)


Ergänzung vom 27.12.2017 11:47:

Ein Schutz durch Kondome ist zwar gut und richtig. Aber wenn ich mich schützen muss, dann gehe ich ja die Liebesverbindung schon mit Besorgnis, mit einem unguten Gefühl ein.
Außerdem hätte ich mal gerne gewusst wieviel % der Männer beim Oralverkehr ein latex dam benutzen ...:)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Der Mensch ist ein triebhaftes Lebewesen!
Da wird das Gehirn oftmals ausgeschaltet!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!