Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1067656
MissDance
MissDance (Rang: Juniorprofessorin)

Wieso werden 95% aller Filme immer noch aus männlicher Sicht gemacht?

Anzeige

7 Antworten

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein11 (148.316) | musik (888), filme (566)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2017 17:31)

1

Es kommt etwas auf das Genre und die Handlung an würde ich sagen, dass kann man nicht pauschalisieren.
Ich würde eher meinen, dass es sich die Waage hält je nachdem welchen Film man ansieht.
Es kommt doch immer auf den Betrachter an und wie er/sie sich mit dem Film oder den Darstellern identifiziert.

2 Kommentare

1067656
MissDance
MissDance

Oki, aber wenn man die Glotze einschaltet, kann man sie gleich wieder ausmachen, so schlimme Dinge laufen da...:-DDD

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

^^Stimmt, da ist hier mehr Abwechslung.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
1030662
Allie

Allie

Rang: Professorin (5.163) | musik (47), filme (22)

65 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2017 18:29)

2

“(...) Women were more likely to direct dramas, and less likely to direct science fiction or action films—which are, imperatively, often the most successful and lucrative genres in the business. (...)” (Source: Link No. 1)

Ich kann Dir das Video -bei Gelegenheit- gerne übersetzten, oder einfach (die wichtigsten Aspekte) Zusammenfassen.


Ergänzung vom 28.12.2017 18:36:

En France on se demande si le cinéma -particulièrement celle d’Hollywood- est sexiste.

In Frankreich fragt man sich, ob das Kino -insbesondere das Hollywoods- sexistisch ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

887669
DOZO

DOZO

Rang: Albert Einstein5 (65.862) | musik (132), filme (131)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2017 17:36)

3

vielleicht weil die meisten Frauen nicht Regie führen wollen, sondern vollauf mit ihrer Körperpflege beschäftigt sind ?

6 Kommentare

31404
Labradorine
Labradorine

:-D

1030662
Allie
Allie

^^ Also wirklich ... Der Film »Get — Der Prozess der Viviane Amsalem« ist ganz gut gelungen. Ronit Elkabetz, gleichzeitig Schauspielerin, Drehbuchautorin & Regisseurin des Films ist 2016 verstorben.

1067656
MissDance
MissDance

:-)

887669
DOZO
DOZO

Ich habe nicht gesagt alle. Ich weiß, dass es sehr gute Film Produzenten auch unter Frauen gibt.
z.B. Irene Silberman..."DIVA"
oder Gale Anne Hurd...."Abyss"

887669
DOZO
DOZO

Aber es ist doch offensichtlich, dass sie gegenüber Männern in der absoluten Minderzahl sind.

Außerdem hab ich's gerne wenn die Mädels hübsch adrett und zum Anbeißen aussehen...also: weiter so :))

1067656
MissDance
MissDance

ja:-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

6

6 Kommentare

960151
Verena_Axolotl

Verena_Axolotl

Rang: Mileva Einstein (13.141) | filme (17), musik (14)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2017 20:13)

4

Weil es nur eine gültige Sicht auf die Dinge des Lebens, der Welt gibt. Die männliche. Weiß doch jeder.
Und jede weiß, wie falsch das ist.

6 Kommentare

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

Sehr richtig . ! . Und wenn ich Zeit habe , werde ich diese Antwort aus der gültigen , männlichen Sicht korrigieren .

Hier erstmal die Fakten : verschwindend geringe 17% fehlen den weiblichen Medienschaffendeninnen , um die angebliche Omnipräsenz der Männer im TV zu erreichen. Gar nicht mal viel, wenn man bedenkt, daß die (fem.!) gemeine MwSt 19% erreicht.

....

Zu wenig Frauen im deutschen Fernsehen
Insgesamt sind der Studie zufolge Frauen als Hauptakteurinnen und Protagonistinnen mit einem Anteil von einem Drittel im Fernsehprogramm deutlich unterrepräsentiert. Im Fernsehen kommt ein Drittel der Programme sogar ganz ohne weibliche Protagonistinnen aus.(*)


Die größten Unterschiede gibt es beim Kinderfernsehen: Hier sind fast Dreiviertel aller Hauptakteure und Protagonisten Männer. (*)

Ja , wollen wir ein Sandfräuchen ? Bernadine , die Brot ? Michaela aus Lönneberga ? Die Samsin ? Wenn man natürlich jeden Minion einzeln zählt , kann man sogar auf mehr als 100% Männeranteil kommen ......

Nur 57 Prozent der Filme bestanden den sogenannten Bechdel-Test, das heißt bei ihnen konnten diese vier Fragen mit "Ja" beantwortet werden: Gibt es zwei Frauen? Haben diese erkennbare Namen? Sprechen diese miteinander? Über etwas anderes als Männer/Beziehung? (*)

Das ist mal interessant : Bechdel-Test
Den Bechdel-Test hat sich die amerikanische Cartoon-Zeichnerin und Autorin Alison Bechdel ausgedacht. Er ist kein wissenschaftlicher Test, wird aber verwendet, um Stereotypisierungen weiblicher Figuren in Spielfilmen einzuschätzen.

http://www.theorakvitka.com/wp-content/uploads/2015/06/bechdel-test-web.jpg kopieren





(*) Zitiert von hier :

https://www.mdr.de/kultur/geschlechterdarstellungen-in-film-und-fernsehen-in-deu... kopieren

960151
Verena_Axolotl
Verena_Axolotl

Ich kasper hier ohnsorgfeministisch rum, und DU bringst - Fakten. Fakten!!
Unerhört!!!

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

Aber so muss mann kontern, wenn ohnsorgf Breitseiten verteilt werden.

960151
Verena_Axolotl
Verena_Axolotl

Breitseiten?
OMG - DAAAAS sollen Breitseiten gewesen sein? Das muss deine (natürlich evidenzbasierte!) Seeräuberjenny-Phantasie sein, wenn das Schiff mit 8 Segeln und mit 50 Kanonen kommt und deine heile Männerwelt beschießt - sowas mach ich (Piratenverena) mit 26 Wörtern. Tüüpisch.

Na dann konter ma fröhlich weiter...

1067656
MissDance
MissDance

"Es ist wichtig zu verstehen, welches Geschlechterbild mit der enormen Wirkungsmacht des Fernsehens und Kinos transportiert wird."
Maria Furtwängler

1067656
MissDance
MissDance

Der B.A. hat sich aber gewaltig gebessert:-) Danke für die Unterstützung:-)
Und nochmal ein Kompliment:)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

6

6 Kommentare

995920
osmondit

osmondit

Rang: Albert Einstein6 (80.771) | musik (682), filme (271)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (02.01.2018 22:11)

5

Hallo, Filme werden für ein Zielpublikum gemacht. Die Produzenten wollen/sollen Geld verdienen. Und erst in 2. oder 3. Linie indoktrinieren. Feministische Filme sind Ladenhüter. So wie feministische Pornos. mfgo

3 Kommentare

1067656
MissDance
MissDance

Meinst du, dass Pornofilme für Frauen schlechter sind? "Feministische" bestimmt ja, da Feministinnen nicht in Ordnung sind.

995920
osmondit
osmondit

.. ich meine, daß solche "feministischen" Videos nicht die Entstehungskosten einspielen. Das hat nichts mit künstlerischen Werten zu tun, sondern mit der Klientel. Und die sind Männer. Weiber kaufen in der Regel bislang keine bis nur wenige Pornos. Kann sich ändern, klar. Aber ich glaube nicht dran. Eher glaube ich daran, daß die hochtechnisierten Sexpuppen um 10.000 Euro und mehr den Männern das leidige "Nein heißt nein" Prozedere leicht vermeiden lassen helfen - und somit die Weiber zu Selbstversorgern werden müssen oder sich multikultureller ambulanter Ersthilfe bedienen (lassen?) müssen. Dann allerdings könnten feminine Pornofilme ihren Umsatz steigern. Und die Weiber werden sich fragen: was ist für Weiber schlimmer zu erdulden als sexuelle Belästigung und "Erniedrigung"? Sexuell nicht mehr benötigt zu werden! mfgo
http://www.zeit.de/2017/46/kathleen-richardson-silikonpuppen-anthropologin/kompl... kopieren
https://www.focus.de/digital/diverses/aktuelle-diskussion-anregung-zu-sexueller-... kopieren

1067656
MissDance
MissDance

Amüsieren im Roboter-Bordell?:-DDD

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (136.676) | musik (563), filme (202)

27 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.12.2017 17:51)

6

Weil vor allem Frauen ins Kino gehen

2 Kommentare

31404
Labradorine
Labradorine

Dahinter verstehe ich die Logik nicht: Laut Fragestellerin werden 95 Prozent der Filme aus männlicher Sicht gemacht und du begründest das damit, weil vor allem Frauen ins Kino gehen?

Sollten Kinogängerinnen nicht mehr durch Filme aus weiblicher Sicht angesprochen werden?

1067656
MissDance
MissDance

sie meint, dass Kino und Fernsehen ein Unterschied ist

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

1072751
Dummerwolf

Dummerwolf

Rang: Albert Einstein (12.946) | musik (43), filme (29)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2017 01:15)

7

Weil sie dann einfach besser sind.

1 Kommentar

1067656
MissDance
MissDance

tüüpisch dummer Wolf:-DDD

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
31404
Labradorine
Labradorine

Weil du es dir einredest, vielleicht? Nee, wie kommst du auf die 95 Prozent, da hätte ich gerne eine Quelle dafür.

Sicherlich werden immer noch viele Filme aus männlicher Perspektive gedreht, was wohl daran liegt, dass Produzenten, Regisseure etc. meist männlich sind.

Ich frage mich nur gerade, ob für dich z. B. Liebeskomödien auch aus "männlicher Sicht gemacht" sind...

1067656
MissDance
MissDance

Quelle: Schauspielerin Maria Furtwängler (sie sagt es, und sie muss es doch wissen)

 

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!