Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1071033
Suedlander9
Suedlander9 (Rang: Albert Einstein)

Bekommen Obdachlose Harz 4? Oder sonst irgendwas?

Anzeige

3 Antworten

977028
rrrennschnecke

rrrennschnecke

Rang: Mileva Einstein17 (228.912) | Geld (475)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2017 16:32)

1

Grundsätzlich besteht ein Anspruch auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II für Menschen, die hilfebedürftig sind, das heißt, den Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten können.

...

Doch wie können Sie Hartz 4 beantragen ohne einen festen Wohnsitz? Dies hängt immer von den individuellen Umständen des Einzelfalls ab. Wichtig ist in jedem Fall, dass ein Mensch, der obdachlos ist und Hartz 4 beziehen möchte, einen Personalausweis besitzt.

Dieser ist nämlich für einen Antrag vonnöten. Da der Bewilligungsbescheid in aller Regel per Post zugestellt wird, kann der Obdachlose beispielsweise in Absprache die Adresse einer karitativen Einrichtung angeben, welche den Brief entgegennimmt.

Dies und vielmehr zum Thema >> https://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/o bdachlos-hartz-4/#Bekommen-Obdachlose-H.. . kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
18

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein11 (148.633) | Geld (260)

1 Minute nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2017 16:27)

2

Ja, wenn sie es beantragen und sich glaube alle 3 Tage melden.


Ergänzung vom 30.12.2017 16:28:

Ergänzung vom 30.12.2017 16:32:

Erhalten Obdachlose Sozialgeld ("Stütze", "Sozialhilfe") oder Arbeitslosengeld II ("Hartz IV"). Hat ein Obdachloser ein Bankkonto? ... eine Postadresse?Sozialgeld erhalten Menschen, die nicht mehr erwerbsfähig sind. Arbeitslosengeld II ("Hartz IV") ist die gleiche Leistung für Erwerbsfähige . Erwerbsfähig ist, wer mindestens drei Stunden pro Tag Arbeiten kann. Die meisten Obdachlosen sind als erwerbsfähig eingestuft und erhalten deshalb Hartz IV.
Die Adresse eines Obdachlosen ist "o.f.W." (ohne festen Wohnsitz). Dort kommt der Postbote nicht hin, also haben viele Obdachlose eine Postadresse bei einer öffentlichen Einrichtung , wo sie sich ihre Post abholen. Dort gehen dann auch die diversen Behördenbescheide hin.
Ähnlich ist es mit dem Bankkonto. Es gibt eine freiwillige Selbstverpflichtung der deutschen Banken und Sparkassen, jedem Bürger eine Bankkonto einzurichten, wenn er es wünscht. Das Konto kann als "Guthabenkonto" geführt werden. Das bedeutet, es kann nicht, auch nicht um einen einzigen Cent, überzogen werden. Gleichwohl wird so ein Konto vielen Obdachlosen verwehrt. Das ist ein Problem, wenn sie wieder sesshaft werden wollen, weil sie Strom, Gas usw. meistens bargeldlos bezahlen müssen.
Eine Ausweichlösung ist wiederum die "Zahlstelle". Das Geld (z.B. Hartz IV) wird auf eine Drittkonto überwiesen (z.B. bei einer kirchlichen Organisation) und dann dem Obdachlosen ausgezahlt.
http://hilfspunkt.bplaced.de/index.php/obdachlos/informationen-ueber-obdachlosig... kopieren

1 Kommentar

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

Es gibt eine freiwillige Selbstverpflichtung der deutschen Banken und Sparkassen, jedem Bürger eine Bankkonto einzurichten, wenn er es wünscht.........


der link ist veraltet

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
12

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1034436
Leopardin

Leopardin

Rang: Mileva Einstein9 (124.107) | Geld (142)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (31.12.2017 00:41)

3

Menschen, die keine Wohnung mehr haben oder von Obdachlosigkeit bedroht sind, erhalten Unterstützung von den ASB-Beratungsstellen. Die Wohnungslosenhilfe des ASB sucht gemeinsam mit den Klienten nach Wegen, wie drohende Wohnungslosigkeit abgewendet werden kann.

Auch bereits wohnungslose Menschen unterstützt die Wohnungslosenhilfe des ASB dabei, wieder eigenen Wohnraum zu finden. Darüber hinaus werden Betroffene z. B. bei der Suche nach einer Arbeitsstelle unterstützt. Gemeinsam werden wieder Zukunftsperspektiven entwickelt.

Die Palette der ASB-Hilfeleistungen ist breit gefächert. Dazu gehören unter anderem:

Gespräche mit Vermietern und Angehörigen
Vermittlung von Kontakten zu Sozialen Diensten
Vermittlung einer Unterkunft
Sicherstellung der medizinischen Versorgung
Hilfe bei bestehenden Gerichtsverfahren
Schuldnerberatung
Hilfe bei der Arbeitssuche
Unterstützung beim Aufrechterhalten sozialer Kontakte

https://www.asb.de/unsere-angebote/obdach losenhilfe kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
9

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

Was oben fehlt : Sie können sich ein Tagesgeld / Tagessatz beim Sozialamt abholen . Jeden Tag müssen sie da hin . (Der Fahrtweg kostet schon mal über 5 Euro .)

Das ist ungefähr ein 30tel des geminderten !!! SGBII-Satzes ; weil sie keinen Strom und Telefon brauchen. So milde ist der Staat !

Davon gehen im Winter in Bremen z.B 10 Euro für einen Schlafplatz drauf. Bleibt gerade noch Geld für einen Döner.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!