Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1067086
A.negativ
A.negativ (Rang: Albert Einstein)

Was fasziniert Menschen an Charles Manson ? Im TV nennt man ihn einen "Celebrity Kriminellen".

War das nicht einfach nur ein Psychopath ? Was kann man dem positives abgewinnen ?? Oder hab ich da was nicht mitgekriegt ?

Anzeige

3 Antworten

1079177
Gorkotzola

Gorkotzola

Rang: Albert Einstein2 (26.329) | Psychologie (73)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2017 21:03)

1

Er bezeichnete sich selbst als Prophet....

Manson prophezeite, dass 1969 die schwarzen Amerikaner rebellieren und grausame Morde in den Villen reicher weißer Amerikaner begehen würden. Ein Rassenkrieg wäre die Folge, den die Afroamerikaner gewinnen würden, worauf alle „weißen“ Amerikaner ermordet würden. Überleben könnte man dieses Massaker nur, indem man sich ihm und seiner Family anschlösse. Die siegreichen Schwarzen wären nämlich, so Manson, aufgrund der „sklavischen Natur ihrer Rasse“ unfähig dazu, sich selbst zu führen. Deshalb würden sie irgendwann ihn zu ihrem neuen Anführer wählen und zum Herrscher über die Welt machen.

Er verkündete seinen Anhängern, dass sich unter dem Tal des Todes eine riesige Höhle als Eingang zum Paradies befinde, in der man sich vor den unausweichlichen Rassenunruhen verstecken und diese nur dort überleben könne. Später würden alle dort Befindlichen von Jesus und den Beatles, letztere alle vier als Engel, in die Seligkeit geführt werden. Den Chaos-Zustand des angeblich bevorstehenden Rassenkrieges nannte Manson „Helter Skelter“ und bezog sich damit auf den gleichnamigen Beatles-Song, aus dem er diesbezüglich geheime Botschaften herauszuhören glaubte.[4]

Nach der Kontaktaufnahme zu satanistischen Gemeinschaften im Frühjahr 1968 verkündete Manson, dass er selbst Jesus und Satan in einer Person sei, und erklärte sich zu einer Wiedergeburt Aleister Crowleys.[5]

Als die von Manson angekündigten Unruhen 1969 nicht einsetzten, behauptete er, man müsse „den dummen Schwarzen zeigen, wie man Weiße tötet“. Um Aufmerksamkeit zu erregen, waren seine Ziele die Reichen und Berühmten in Bel Air. Durch Attacken auf sie glaubte er, den erhofften Krieg zwischen Weißen und Afroamerikanern auslösen zu können.
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Charles_Manson&oldid=171967483 kopieren

Außerdem ist der Prophet am 19.November 2017 im Knast gestorben. Daher vermutlich momentan der Hype.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein11 (148.721) | Psychologie (417)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.12.2017 21:00)

2

Er gilt als Symbol des Bösen und hat sogar die Popkultur geprägt, kein Wunder also.
Hier mal was dazu:
http://www.zeit.de/2017/48/charles-manson-popkultur kopieren


Ergänzung vom 30.12.2017 21:01:

Was fasziniert uns an diesem Kriminellen, Musiker, Sektenführer und Auftragsmörder?
Auch sehr aufschlussreich geschildert:
http://criminologia.de/2013/10/helter-skelter-faszination-charles-manson/ kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

936289
MrFriedemann

MrFriedemann

Rang: Albert Einstein3 (49.299) | Psychologie (4.814)

15 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (31.12.2017 11:30)

3

Charles Manson war ein Phänomen im negativen Sinne, ein unscheinbarer kleiner Mann der mit einer hohen Manipulierbarkeit auf Menschen Furchtbares anrichten konnte ! Sein paranoides Weltbild hat dazu ausgereicht 7 Menschen ermorden zu lassen und 3 phantastisch attrakiven Frauen für den Rest ihres Lebens ins Gefängnis wandern zu lassen (Van Houten,Krenwinkel, und die inzwischen verstorbene Atkins)...!
Letztes Gnadengesuch von Leslie van Houten ist im September 2017 gemacht worden und der Gouverneur von Californien läßt auf sich warten mit der Antwort...obwohl van Houten heute eine vorbildliche Insassin geworden ist.
Aber Manson hat sich auch in der Rolle des bösen gefallen, seine Hasstiraden sich als Supermörder aufzuspielen,vor Gericht, sind Theaterreif.
Jetzt ist er Gestorben mit der Gewissheit einer der schlimmsten der Menschheit gewesen zu sein, stellt sich die Frage ob die Seele Sharon Tats ihm verzeiht...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!