Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1037207
BlackDolphin
BlackDolphin (Rang: Archimedes)

Fragen zu unserem Gesundheitssystem

Habe ein paar Fragen. Vielleicht weiß ja einer weiter.

1. Soweit ich weiß dürfen Krankenhäuser keine Medikamente geben, sondern nur der Hausarzt. Ist das so? Wenn ja wieso?

2. Ab wann gilt man als Notfall? Reichen starke Schmerzen? Muss man als Notfall beim Hausarzt oder Krankenhaus sofort drangenommen werden? Was macht man wenn der Arzt sich dennoch weigert einen zu behandeln?

3. Wo sollte man in Notfällen hingehen? Ins Krankenhaus oder zum Hausarzt?

4. Was ist wenn man dringend zum Chirurgen muss aber nicht auf eine Überweisung warten kann?

Ich hatte mal den Fall dass ich dringend Antibiotikum brauchte, ich bekam nur schlecht Luft; ich bin zum Hausarzt aber die Sekretärinnen haben sich geweigert mich dran zu nehmen, da die Praxis randvoll war. Dann bin ich zum Krankenhaus, das meinte sie dürfen mir keine Medikamente verabreichen und ich soll erneut zum Arzt gehen. Dort musste ich erstmal sehr lange warten. Als ich dran kam und mich beschwerte dass ich nicht früher dran kam, wurde ich noch blöd angemacht vom Arzt, ich solle doch warten wie jeder andere. Der gab mir ein Rezept, damit ging ich zur Apotheke. Da waren erst mal 5 Wurp fällig, auf Rechnung bezahlen ging nicht und ich hatte keine 5 Euro dabei. Als ich die endlich hatte war die Odysee endlich zuende als ich das Medikament eingenommen habe und es schnell besser wurde.

Anzeige

2 Antworten

779170
Smoky

Smoky

Rang: Mileva Einstein13 (177.278) | gesundheit (913), Bürokratie (20)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.02.2018 20:54)

1

Kein Arzt, kein Krankenhaus gibt oder verschreibt ein Medikament ohne eine Untersuchung. Egal wo man hingeht.
Wenn eine Erkrankung nicht wirklich lebensbedrohend ist, muss jeder Patient warten. Ausnahme sind Privatversicherte.
Auch sollte jeder in Eigenverantwortung immer Geld bei sich haben, wenn er zum Arzt geht. Denn es dürfte hinreichend bekannt sein, dass in der Apotheke eine Zuzahlung fällig ist.
Unfälle, die in der Arzt Praxis oder im Krankenhaus behandelt werden gelten als Notfälle und Erkrankungen wo es um Leben und Tod wo es um Leben und Tod geht. Alles andere fällt unter Erkrankungen, die auch warten können.

7 Kommentare

1037207
BlackDolphin
BlackDolphin

1. Im KH hätte ich trotz Untersuchung kein Medikament bekommen
2. Woher sollen Arztangestellte wissen ob etwas lebensbedrohlich ist - ohne Untersuchung?
3. Im Notfall und in der Panik ist der erste Gedanke wahrscheinlich eher nicht; "Ich fahre jetzt auf die Bank um Geld abzuheben".

779170
Smoky
Smoky

Du solltest wissen, dass Arzt Angestellte reichlich Erfahrung haben und mehr sehen, als Dir lieb ist. Die führst so schnell nicht hinters Licht.
Im Krankenhaus bekommt man nur Medikamente, wenn man dort auch stationär behandelt wird. Das hat seinen Sinn, denn sonst wären die Krankenhäuser mit Patienten überlaufen, die nur mal eben ein Medikament brauchen. Da ist nicht der Sinn eines Krankenhauses. Nun, wenn Du so gut wie nie ein wenig Geld im Haus hast, daran ist niemand Schuld. Jeder kann einen kleinen Betrag im haus haben. so selten ist das nämlich nicht.

1037207
BlackDolphin
BlackDolphin

Nachts haben nur Krankenhäuser auf. Zumindest bei den Bereitschaftsärzten dort müsste es Medikamente geben.

Im dumm sein haben die meisten Menschen reichlich Erfahrung.

Ich sehe auch mehr als mir lieb ist; und zwar dumme Menschen.

1037207
BlackDolphin
BlackDolphin

Tut mir leid. Ich bin nur gerade "sehr gut" gelaunt

779170
Smoky
Smoky

BlackDolpin, Du kommst mir so vor, als würdest Du wegen einer kleinen Schramme gleich um eine Notoperation betteln. Weiß Du solche brauchen die Krankenhäuser und Ärzte wirklich nicht. Es gibt nämlich Erkrankungen, die tatsächlich so schlimm sind, dass jeder Arzt sofort zur Stelle ist um Leben zu retten. Glaube mir, ich weiß wo von ich rede.

1037207
BlackDolphin
BlackDolphin

Ich gehe ca. 1 mal im Jahr zum Arzt und nur wenn es sinnvoll ist.

Gut dass du über Leute urteilst die du nicht kennst.

1037207
BlackDolphin
BlackDolphin

Ich habe ein freundliches Wort für "Arsch" gesucht, aber keines gefunden. Hintern vielleicht?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

Anzeige
33596
gretchen1843

gretchen1843

Rang: Mileva Einstein8 (107.974) | gesundheit (578)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.02.2018 23:42)

2

1. Wirst Du in einem Krankenhaus aufgenommen, bekommst Du natürlich dort auch die benötigten Medikamente.
2. Als Notfall giltst Du, wenn unverhofft eine lebensbedrohliche Situation eingetreten ist. Beispiel ich: Schlaganfall.
3. Bei einem Notfall (wirklichen) gehst Du in ein Krankenhaus, bei einem Unfall in die Unfallklinik. Handelt es sich um eine akute Erkrankung, gehst Du zu den Öffnungszeiten Deiner Arztpraxis dorthin, andernfalls in die Notaufnahme (mit u.U. sehr langen Wartezeiten) eines Krankenhauses.
4. Brauchst Du einen Chirurgen, musst Du nicht warten, sondern gehst zum Unfallchirurgen.
"Dringend Antibiotika" - sicher nicht von jetzt auf gleich, die Notwendigkeit kann der Hausarzt während der regulären Sprechzeiten stellen. Üblich ist es, dass nicht bestellte Patienten warten müssen oder sehr früh in der Praxis sitzen sollten.
Es ist auch bei Privatpatienten nicht üblich, dass Herr BlackDolphin gegen Mittag unangemeldet erscheint und sofort dem Arzt vorgestellt werden kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

bzgl . Kein Geld bei der Apo . Wem soll man die Schuld geben ? Sollen sie die Medis für lau mitgeben ?

ist total ärgerlich

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!