Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Interview mit Nadeshda

Liebe Community, schon eine ganze Weile war es ruhig in Sachen Interviews auf dem COSMiQ-Blog – das soll sich heute aber ändern.  weiter ...



Neueste Antworten

112603
iq_master
iq_master (Rang: Nobelpreisträger)

Woraus besteht die Erdkruste?

4 Antworten

87518
blaues_salz

blaues_salz

Rang: Mileva Einstein2 (33.025) | Erdkunde (89)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.09.2007 11:48)

1

Die kontinentale Erdkruste besteht im Gegensatz zur ozeanischen Erdkruste aus magmatischen Gesteinen mit mittlerem bis hohem SiO2-Gehalt, teils mächtigen Sedimenten und den daraus entstandenen metamorphen Produkten. Aufgrund des relativ zur ozeanischen Kruste hohen Anteils an Aluminium und dem generell hohen Anteil an Silizium, ist für die kontinentale Erdkruste auch die Abkürzung SIAL (auch SiAl) gebräuchlich.

Die Dichte der kontinentalen Erdkruste ist mit etwa 2,7 g/cm3 geringer als die der ozeanischen Kruste. Beide "schwimmen" isostatisch auf der Asthenosphäre. Die Mächtigkeit der kontinentalen Kruste beträgt unter Ebenen im Mittel 35 km und steigt gemäß dem isostatischen Verhalten unter hohen Gebirgen auf bis zu 80 km an.
Die kontinentale Erdkruste gliedert sich in einen oberen, spröden und einen darunterliegenden, duktilen Bereich. Die Grenzzone zwischen den Bereichen wird als Conrad-Diskontinuität bezeichnet.

Ab etwa 10-20 km Tiefe sind Druck und Temperatur so hoch, dass die Hauptmineralbestandteile der Kruste, Quarz und Feldspat, bei tektonischer Beanspruchung nicht mehr spröde, sondern durch Kriechen an Kristallgrenzen oder Umkristallisation duktil reagieren. Im duktilen Bereich lässt sich die Erdkruste plastisch, also bruchlos und dauerhaft, deformieren. Die Lage der Übergangszone ist vom Wärmestrom und dem Fluidgehalt der Erdkruste abhängig. In magmatisch aktiven Regionen mit erhöhtem Wärmefluß und höherer Fluidkonzentration beginnt der duktile Bereich in geringerer Tiefe, die Erdkruste ist daher leichter deformierbar.

Die Kruste geht zunächst in die Mohorovicic-Diskontinuität und hiernach in die Asthenosphäre (Erdmantel) über.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kontinentale_Erdkruste kopieren


Ergänzung vom 21.09.2007 11:49:

Ozeanische Erdkruste: Die ozeanische Kruste bildet mit ihrer Mächtigkeit von 5–10 km eine vergleichsweise dünne Schicht um den Erdmantel. Sie besteht aus riesigen festen Platten, die ständig in langsamer Bewegung sind und auf der „Fließschicht“ (Asthenosphäre) des oberen Mantels schwimmen. An den Spreizungszonen der Krustenplatten, den mittelozeanischen Rücken, dringen ständig basische Magmen empor und kühlen am Meeresboden ab. Sie erstarren zu Basalt und Gabbro und produzieren so – einem Fließband ähnlich – neue ozeanische Kruste. Deshalb wird die ozeanische Kruste mit wachsender Entfernung von den Rücken immer älter, was an ihrer magnetischen Polarität erkennbar ist. Da sie an Subduktionszonen wieder in den Mantel abtaucht, um erneut aufgeschmolzen zu werden, ist sie nirgendwo älter als 200 Millionen Jahre.
http://de.wikipedia.org/wiki/Innerer_Aufbau_der_Erde kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

47391
hexe196740

hexe196740

Rang: Mileva Einstein (19.700) | Erdkunde (201)

94 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.09.2007 13:17)

2

Die Erdkruste ist die äußerste Schicht der Erde, vergleichbar der Haut eines Apfels. Unter ihr liegen der feste bzw. zäh-plastische Erdmantel und darunter auf halbem Weg zum Mittelpunkt der Erdkern. Letzterer ist in einen flüssigen und einen inneren, festen Bereich unterteilt.
Die Erdkruste setzt sich aus einem Mosaik vieler Erdplatten zusammen, deren Bewegung (einige cm/Jahr) in der Theorie der Plattentektonik beschrieben wird. Erdbeben entstehen, wenn sich Spannungen in der Erdkruste ruckartig abbauen.Man unterscheidet zwei Typen von Erdkruste: Kontinentale Erdkruste und ozeanische Erdkruste. Sie unterscheiden sich in ihrer Entstehung, in ihrer Zusammensetzung und in ihrer Dicke.

Ozeanische Erdkruste entsteht an auseinander driftenden Plattengrenzen am Meeresgrund (Mittelozeanische Rücken MOR), wo Magma austritt und erstarrt. Das hier entstehende ozeanische Erdkrustengestein, hauptsächlich aus Basalt (basisch) bestehend, hat eine relativ hohe Dichte, was mit der geringen Dicke der ozeanischen Erdkruste von 5-7 km einhergeht.

Kontinentales Erdkrustengestein, bestehend hauptsächlich aus Granit ("sauer", SiO2 >66%), ist das Endprodukt eines Prozesses, der weniger dichte Mineralien im Laufe der Erdzeit zur Erdoberfläche transportiert hat. Vulkanismus hat dabei eine bedeutende Rolle gespielt, aber auch Metamorphose und chemische Umwandlungen bei Verwitterungsprozessen, die zur Ablagerung von Sedimenten führen.

Der obere Teil diskontinuierliche Teil der Erdkruste ( i.w. die kontinentale Masse) besteht wesentlich aus Silizium und Aluminium, ist etwa 10-12 km dick und wird als Sial bezeichnet; der untere Teil besteht wesentlich aus Silizium und Magnesium, ist 15-20 km dick und heißt Sima.

Die kontinentale Erdkruste hat eine Dicke von 30 - 60 km; wegen ihrer geringen Gesteinsdichte (Mittel 2.7) "schwimmt" sie höher im Erdmantel als die dichtere ozeanische Kruste. Da sich Gesteine bei geologisch langsamen Bewegungen plastisch verhalten, hat sich im Laufe der Jahrmillionen fast ein Gleichgewicht eingestellt. Diese Isostasie und seismische Methoden zeigen, dass die Erdkruste unter Gebirgen dicker ist als unter Ebenen, bzw. Ozeanen.http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Erdkruste kopieren
grüße aus bayern!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

243822
Chenoa07

Chenoa07

Rang: Einsteigerin (62) | Erdkunde (34)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.09.2007 11:46)

3

Ich denke, hier wirst du deine/eine Antwort finden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erdkruste kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

236822
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (111) | Erdkunde (50)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.09.2007 11:48)

4

nicht anknabbern, sonst läuft sie aus

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!