Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

93602
ThorstenVock
ThorstenVock (Rang: Nobelpreisträger)

Umsatzsteuererklärung: Angaben der Bemessungsgrundlage in vollen Euro? Wie runden?

Ich muss meine Umsatzsteuererklärung machen. Da meine Einnahmen so gering sind, das ich mir keinen Steuerberater leisten kann, muss ich es selbst machen ;)
In Feld 33 (Bemessungsgrundlage) soll ich nun meinen Nettoumatz angeben -in vollen Euros.
Wenn mein Nettoumsatz jetzt z.B. 222.51 Euro ist - WIE muss ich das runden?
Kaufmännisch aufrunden oder einfach die Cent weglassen?
--
Auszug aus "Anleitung zur Umsatzsteuererklärung 2006":
"Bemessungsgrundlagen sind stets Nettobeträge (ohne Umsatzsteuer), die in vollen Euro (ohne Centbeträge) anzugeben sind."

3 Antworten

244461
chrille_berlin

chrille_berlin

Rang: Einsteiger (11) | Steuern (25), Finanzamt (6)

23 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.09.2007 09:12)

1

Immer zu deinem Vorteil. Steuerprogramme machen das automatisch.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

201381
MarianaBenesch

MarianaBenesch

Rang: Bachelor (754)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2007 10:32)

2

So wie im täglichen Gebrauch....alles unter 5 ab- und alles über, inkl. 5 aufrunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

50926
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Master (1.162) | Steuern (20), Finanzamt (12)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2007 10:33)

3

Du kannst einfach die Cent weglassen (die für dich günstigste Lösung), wegen solchen Bagatellen wird dir keiner die Steuerfahndung an Hals schicken, wäre viel zu teuer.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
95378
Eddy29061991
Eddy29061991

Netter Avater... ;-)

93602
ThorstenVock
ThorstenVock

du schon wieder :)
Deins is aber auch schick :D

95378
Eddy29061991
Eddy29061991

Danke!!!

Aber leicht veraltet... Müsste mal wieder erneuert werden...

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Wie lautet das dritte Vermögensbildungsgesetz und was kann man damit machen?

    Antwort: ihr was zum lesen=) http://www.jura.uni-augsburg.de/prof/buchner_nn/mitarbeiter/buchner_herbert_professor/publikationen/3_aufsaetze_1970_1989/1971/zhr_1971_471/ ... Alle Antworten ansehen

  • Welche Steuer-Software ist empfehlenswert?

    Antwort: Der "Abräumer" ist auf jeden Fall WISO, in den letzten 3 Jahren gab es praktisch keinen Test irgendeiner Zeitschrift, in der WISO nicht als Sieger hervorgegangen wäre. Um aber eine etwas preiswertere SW zu empfehlen: Ich benutze seit ca. 8 Jahre jedes Jahr "T@x", auch aus dem Hause Buhl. Dieses kostet nur 14,95, kommt mit einem guten Handbuch und war bis vor ca. 3-4 Jahren immer der Testsieger ... Alle Antworten ansehen

  • Woher kommt der Ausdruck "Fiskus" für Steuereinnahmen

    Antwort: Fiskus nennt man den Staat in seiner Rolle als Wirtschaftssubjekt (Gegensatz: Staat in seiner Rolle als Hoheitsträger). Im allgemeinen Sprachgebrauch wird unter „Fiskus“ allerdings oft ausschließlich die Finanzverwaltung verstanden, im Grunde also eine nicht korrekte Verwendung des Begriffes, da diese ja im Steuer- und Abgabenwesen den hoheitlichen Aspekt eines Staates betrifft. Dies rührt von ... Alle Antworten ansehen

  • Was sind Arbeitsmittel bei der Steuer

    Antwort: Hallo Lou Difr Du kannst den PC nur prozentual absetzen, in der Höhe, in der Du ihn für die Arbeit brauchst und zwar verteilt auf 3 Jahre. Sämtliches Zubehör wie Drucker und andere Pripheriegeräte ebenfalls. Papier, Farbe usw. hast Du ja schon gemacht.Reparaturen gehören auch dazu. Auch der Computertisch und die Beleuchtung solltest Du angeben. Wenn Du eine Fachzeitschrift abboniert hast oder ... Antwort ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!