Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

46427
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Student)

Schlafrichtung - Ausrichtung des Bettes

Warum sollte man in Nord-Süd Richtung schlafen und auch sein Bett so ausrichten? Was passiert, wenn man in West-Ost Richtung schläft?

8 Antworten

31697
herbert-h

herbert-h

Rang: Doktor (2.799) | gesundheit (58)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 15:08)

1

"Mit dem Kopf nach Norden wegen der Magnetlinien" habe ich mal in Esoterikerkreisen gehört. Dabei schlafe ich schon jahrelang nach Westen quer zu allen Magnetfeldern und es geht mir recht gut. Es ist viel wichtiger, dass dein Kopf nicht zum Fenster zeigt, damit du dich nicht mit Zugluft erkältest: "Wer mit dem Kopf zum Fenster schläft, wird mit den Füssen zuerst aus dem Zimmer getragen." (alte Bauernweisheit)

1 Kommentar

249650
yogibaer
yogibaer

Blödsin.
Ich schlafe seit meiner Kindheit mit dem Kopf zum Fenster um nicht zu sagen das ich direkt unten Drunter liege und mein Fenster ist immer ganz offen. Ich bin kern gesund und schlafe wie ein Murmeltier.
Du hast nur ein Problem es könnte etwas hereingeflogen kommen und dich am Kopf treffen. Aber das ist das kleinere übel.
Ansonsten ist es egal in welche Himmelsrichtung man schläft haupsache man schläft tief und fest

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

34304
simay

simay

Rang: Doktor (2.988) | gesundheit (33)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 14:58)

2

feng shui nennt man dass.
was aber voll der´mist ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

189614
albu

albu

Rang: Professor (4.876) | gesundheit (45)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 14:59)

3

man fällt raus oder die Welt geht unter...

das ist sowas von wurscht und hängt davon ab, wie deine Wohnung ausgerichtet ist!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

206315
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (100) | gesundheit (22)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 15:14)

4

Die Untersuchung des Schlafplatzes bzw. der Schlafräume und das Erarbeiten von Optimierungsmaßnahmen ist ein wichtiges Thema für Feng Shui, die Lehre und Kunst vom naturorientierten Wohnen. Die Energie eines Raumes wird im starken Maße durch die Energie der Umgebung bestimmt.
In Hinblick auf diese Raumbestimmung sollte ein Schlafzimmer, konform mit den Feng Shui Regeln, ein ausgesprochenes Yin - Charakter besitzen. Yin steht für Ruhe, Stille, gedämpftes Licht, kühlere Temperaturen, sanfte Formen, gedeckte Farben. Yin geprägte Raumenergie hilft uns die Gedanken des Tages loszulassen und die nötige "Bettschwere" zu erreichen. Fernseher, Stereoanlagen und Computer haben in einem Schlafzimmer keinen Platz, denn sie sind mit Informationsflut, Bewegung (bewegte Bilder), Lautstärke und angeregtem Energiefluss verbunden.

Himmelsrichtungen mit überwiegender Yin - Energie:
Norden
Nordosten
Nordwesten

Himmelsrichtungen mit überwiegender Yang - Energie:
Süden
Südosten
Südwesten

Himmelsrichtungen mit ausgewogenen Yin / Yang - Anteilen:
Osten
Westen

Ein Schlafraum, der aufgrund baulicher Gegebenheiten ein Yang-Raum ist, erfordert beim Einrichten sorgsam überlegter Maßnahmen. So wären hier z.B. sonnige Farben (kräftiges Gelb, Orange, Rosa, Rot), gemusterte Tapeten, lebhafte Wandgestaltung und leichte, "verspielte" Möbelformen nicht gut untergebracht. Ein Yang-Raum sollte für unsere Schlafbedürfnisse beruhigt werden. Dies kann z.B. mit Hilfe ruhiger, kühler Farben, glatter Wände, entspannender Raumdekoration und gleichmäßiger, weniger Möbelstücke, die gewisse Schwere vermitteln, erreicht werden. Ein weiterer Aspekt des Themas, ist die Raumanordnung und die Position des Bettes. Gut schlafen heißt auch be(ge-)schützt schlafen. Das Bett sollte nach Möglichkeit wie folgt aufgestellt werden:

>weit weg in diagonaler Richtung zur Tür,
>mit bequemem Einblick in geöffnete Tür,
>mit dem Kopfteil an einer festen Wand,
>nicht unter einem Fenster,
>nicht direkt gegenüber einer Tür,
>außerhalb der Flusslinie der Raumenergie,
>ohne direkten Einfluss von Kanten, Balken und scharfen Ecken
>nicht gegenüber einem Spiegel.

Erholsamen Schlaf wünscht Giséla vom Museum

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

252177
szuzi1

szuzi1

Rang: Einsteigerin (70) | gesundheit (55)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 15:00)

5

Mein Bett steht zufällig West-Ost und ich schlafe selten gut.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

255183
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (75) | gesundheit (43)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 15:00)

6

Ich würde sagen so ,dass das Gesicht nach Osten zur aufgehenden Sonne zeigt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

169118
andreaz

andreaz

Rang: Nobelpreisträgerin (5.360) | gesundheit (73)

68 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 16:04)

7

Also Leute, ich sag Euch eins: ich bin zwar keine Vielschläferin, ich brauch höchstens sechs bis sieben Stunden, aber da schlaf ich, wenn ich nicht krank bin, immer gut. Egal, nach welchen Himmelsrichtungen ich während des Schlafens ausgerichtet bin, ich penne ganz einfach tief und fest, grins.
Ähm.... evtl. schläft man besser, wenn man sich weniger Gedanken um Hirngespinste macht?

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

249650
yogibaer

yogibaer

Rang: Einsteiger (6) | gesundheit (63)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (30.09.2007 18:19)

8

Schau mal in den Komentar von herbert-h

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!