Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

27033
Sebigbos
Sebigbos (Rang: Juniorprofessor)

Wie mißt man die Wingeschwindigkeit?

Es gibt doch Windstärken. was haben die für eine Einheit?

4 Antworten

4834
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktor (3.059) | Physik (96)

50 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.10.2006 15:14)

1

Hi,
Windgeschwindigkeit wird quantitativ mit einem Anemometer gemessen (gr. ho anemos = der Wind, ->Anemone). Dimension üblicherweise m/sec.
Die Windstärke wird in Beaufort Graden anhand Tabellen qualitativ bzw. halbquantitativ gemessen und in 12 Grade unterteilt:
Beaufort-Skala
Die zwölfgradige Beaufort-Skala dient international zur Messung von Windstärken. Die einzelnen Gradeinteilungen messen die jeweilige Windstärke in einer Höhe von 10m im freien Gelände.

Stärke und Bezeichnung Auswirkung im Binnenland kmh m/s
0-0,2 Windstille Still. Rauch steigt senkrecht auf. <1 <1
1 Leiser Zug Rauch lässt Windrichtung erkennen. 1-5 0,3-1,5
2 Leichte Brise Wind im Gesicht fühlbar. Blätter rascheln. Wetterfahnen bewegen sich. 6-11 1,6-3,3
3 Schwache Brise Schwache Brise. Blätter und dünne Zweige ständig bewegt. Leichtere Fahnen wehen. 12-19 3,4-5,4
4 Mäßige Brise Staub und Papier werden aufgeweht. Kleinere Äste werden bewegt. 20-28 5,5-7,9
5 Frische Brise Kleine Baumkronen werden bewegt. Auf Binnengewässern kleine Wellen, vereinzelt Gischt. 29-38 8,0-10,7
6 Starker Wind Größere Zweige werden bewegt. Wind pfeift an Drahtleitungen. Schirme schwer zu halten. 39-49 10,8-13,8
7 Steifer Wind Hemmung beim Gehen, große Bäume schwanken. 50-61 13,9-17,1
8 Stürmischer Wind Zweige brechen von Bäumen, erhebliche Gehbeschwerden. 62-74 17,2-20,7
9 Sturm Leichte Schäden an Gebäuden, z.B. Dachziegel fliegen fort. 75-88 20,8-24,4

http://www.ipaf.org/de/faq.htm kopieren

http://www.windpower.org/de/tour/wres/wndspeed.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

21758
JoKing87

JoKing87

Rang: Master (1.584) | Physik (44)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.10.2006 14:29)

2

Die Windgeschwindigkeit wird oft in Meter pro Sekunde (m/s), Knoten (kn) = Seemeilen/Stunde (sm/h) und in den USA auch oft in Meilen pro Stunde (mph) ausgedrückt. Die verschiedenen Einheiten lassen sich wie folgt umrechnen:

1 kn = 1 sm/h = 0,514 m/s = 1,852 km/h (exakt)
1 m/s = 1,944 kn = 3,6 km/h (exakt) = 2,237 mph
1 km/h = 0,540 kn = 0,278 m/s = 0,621 mph
1 mph = 0,8690 kn = 0,447 m/s = 1,609344 km/h (exakt)
Bei den Windpfeilen auf Wetterkarten (siehe Tabelle) steht ein Dreieck für eine Windgeschwindigkeit von 50 kn, ein Strich für 10 kn und ein halber Strich für 5 kn.

aus http://de.wikipedia.org/wiki/Windgeschwindigkeit kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

12008
Gruftie65

Gruftie65

Rang: Isaac Newton (10.597) | Physik (721)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.10.2006 14:28)

3

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

898
mija77

mija77

Rang: Albert Einstein (19.181) | Physik (69)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (23.10.2006 14:29)

4

Ausführlich ist das Wikipedia beschrieben. Hier der Auszug daraus:
Die Windgeschwindigkeit kann mit einem Windsack oder phänomenologisch beispielsweise über die Beaufortskala abgeschätzt werden. Aufwinde lassen sich über Wolkenformationen abschätzen und auch für zahlreiche andere Spezialfälle sind solche mit wenig Aufwand verknüpfte Hinweise hilfreich. Genauer gemessen wird die Windgeschwindigkeit üblicherweise mit einem kleinen rotierenden Windmessgerät, dem Schalenkreuzanemometer. Es existieren inzwischen jedoch auch genauere Ultraschallanemometer und SODAR-Systeme, die die Ausbreitung von Schallwellen zur Erfassung der Windgeschwindigkeit nutzen und auf diese Weise oft auch in der Lage sind, vertikale Profile zu messen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!