Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

114903
Mairegen
Mairegen (Rang: Nobelpreisträger)

Welche Krankheit steckt hinter dem Kürzel ASL?

3 Antworten

89950
Georg20e40t

Georg20e40t

Rang: Albert Einstein2 (32.670) | Menschen (85), Krankheit (28)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.10.2007 13:07)

1

Amyotrophe Lateralsklerose

Die Amyotrophe Lateralsklerose (oder Amyotrophische Lateralsklerose, Myatrophe Lateralsklerose, englisch auch Motor Neuron Disease; Lou-Gehrig-Syndrom, früher auch Charcot-Krankheit), kurz ALS, ist eine degenerative Krankheit des motorischen Nervensystems. Es handelt sich um eine zunehmende Degeneration vor allem des oberen (ersten, im Gehirn) aber auch des unteren (zweiten) Motoneurons (im Rückenmark) bzw. in peripheren Nerven. Infolgedessen kommt es zu einer irreversiblen Muskellähmung am ganzen Körper und schließlich auch der Atemmuskulatur. Außerdem sind Lungenentzündungen häufig, da die Lungen aufgrund der Lähmung der Atemmuskulatur nicht mehr gut belüftet werden, die Erkrankten nicht mehr richtig schlucken können, und so Speisen mitunter in die Atemwege gelangen. Die Überlebenszeiten sind je nach Unterform verschieden, meist versterben die Patienten jedoch innerhalb weniger Monate bis Jahre. Die familiäre Form der ALS wird autosomal dominant vererbt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Amyotrophe_Lateralsklerose kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

109885
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Robert Koch (8.509) | Menschen (327), Krankheit (109)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.10.2007 13:07)

2

Eine Nervenerkrankung:

Amyotrophe Lateralsklerose

http://aerztezeitung.de/docs/2000/07/28/305f1213.asp kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

264110
Valentina232723

Valentina232723

Rang: Einsteigerin (168) | Menschen (11), Krankheit (5)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.10.2007 13:07)

3

Ich habe nur das gefunden:

ASLO ist die Abkürzung der Antistreptolysin-O-Reaktion.

Nach Infektion mit bestimmten Bakterien (ß-hämolysierende Streptokokken) bilden sich Antikörper gegen bestimmte Bakteriengifte (Streptolysin O). Die Konzentration dieser Antikörper wird durch den ASLO-Wert angegeben. Der Referenzbereich liegt bei 0 - 200 IE/ml. Erhöhte Werte sind 1-3 Wochen nach der Infektion nachweisbar, der Höhepunkt nach 3-6 Wochen. Erhöhte Werte deuten auf eine überwundene Infektion mit Streptokokken hin. Nach einem richtig behandelten Streptokokkeninfekt sollte dieser Wert langsam sinken. Ist dies nicht der Fall, so ist nach chronischen Entzündungsherden (auch Fokus genannt) zu suchen:

Weitere INfos:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Streptolysin kopieren

Gruß Val

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!