Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

276603
deaktivierter_User

Wer hat die Geige erfunden?

Anzeige

2 Antworten

31606
c-dundee

c-dundee

Rang: Albert Schweitzer (7.904) | musik (122)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (16.10.2007 21:09)

1

Die Frage nach dem Erfinder der Geige wird immer wieder aufgeworfen und diskutiert. Heute ist man sich aber ziemlich sicher, daß die Violine in Oberitalien von dem Stammvater des Cremoneser Geigenbaus, Andrea Amati, ihre uns bekannte Form gefunden hat.


Ergänzung vom 16.10.2007 21:10:

Aber erst seit Antonio Stradivari (1644 - 1737) hat sie die Form und die Materialien, die ihr auch heute noch eigen sind. Vor 1700 ihm hatten sich aber schon die Amati von Cremone, Gaspard da Salo und Maggini von Brescia durch Verbesserungen der Form der Geige einen Namen gemacht. Die französischen Geigenbauer rivalisierten mit ihren italienischen Kollegen in der Baukunst und der Eleganz der Formen.

1 Kommentar

5287
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Quelle???

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige
89835
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein (24.834) | musik (151)

7 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (23.10.2007 20:33)

2

http://www.musikschule-nkv.de/htm/geige.html kopieren
Um 1533 wurde sie zum ersten Mal genannt. Das Instrument existierte also vor dem Cello. Aber erst seit Antonio Stradivari (1644 - 1737) hat sie die Form und die Materialien, die ihr auch heute noch eigen sind. Vor 1700 ihm hatten sich aber schon die Amati von Cremone, Gaspard da Salo und Maggini von Brescia durch Verbesserungen der Form der Geige einen Namen gemacht. Die französischen Geigenbauer rivalisierten mit ihren italienischen Kollegen in der Baukunst und der Eleganz der Formen.

Die Geigen waren sehr beliebt, weil sie kräftige und helle Töne geben
http://www.musturgi.ch/Streichinstrumente.htm kopieren
Erfinder der Geige
Grundsätzlich ist die Geige oder Violine keine Erfindung, sondern eine Entwicklung. Streichinstrumente waren in Europa bereits im Mittelalter bekannt. Der Ursprung dürfte im 11. Jahrhundert die Rebec gewesen sein.
Ab dem 13. Jahrhundert erfreute sich dann die Fidel großer Beliebtheit, die es in vielen Formen und Größen gab. Anfang des 16. Jahrhunderts war die Viola di Braccio ein weiterer Vorläufer der Violine.
Die erste Geige wie wir sie heute kennen baute um 1550 der Italiener Andrea Amati, er gilt als Stammvater des Geigenbaus und begründete eine Geigenbau-Dynastie. Ein Schüler des Amati-Enkels Nicola war ein gewisser Antonio Stradivari. Er verbesserte die Bauweise noch einmal, indem er die Instrumente länger machte, den Klangkörper verstärkte und die Schalllöcher vergrößerte. Dadurch bekamen Stradivaris Geigen einen noch volleren Ton.
http://www.wilantis.de/seite/index.php?id=38&suche=%09%09%09%09%09%09&se... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!