Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

448
flizzi
flizzi (Rang: Doktorin)

Gibt es wirklich schwarze Oliven von Natur aus?

Oder werden die gefärbt?

3 Antworten

24531
Boss91

Boss91

Rang: Einsteiger (127) | biologie (7)

33 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (14.11.2006 16:24)

1

Echte Schwarze Oliven sind voll ausgereifte grüne (olivgrüne) Oliven, teilweise gelangen aber auch mit Eisengluconat schwarz gefärbte Oliven in den Handel.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Olive kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

13220
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Master (1.402) | biologie (137), Ernährung (53), oliven (15)

37 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (14.11.2006 16:28)

2

Ja.
"Im unreifen Zustand sind Oliven grün, dann gelblich-braun, zartrosa, violett, weinrot und schliesslich, nach erfolgter Reife, schwarz.

Sie können in jedem Reifestadium geerntet werden. Für grüne Oliven, die in Salzlake oder Öl eingelegt werden, erntet man die Früchte früh; schwarze Oliven lässt man am Baum reifen, erntet sie aber, bevor sie weich werden. Zur Ölherstellung lässt man die Frucht am Baum voll ausreifen.

Oliven frisch vom Baum, ob grün oder schwarz, sind entsetzlich bitter. Um sie zu Hause einzulegen, werden die Früchte zunächst sechs bis zehn Tage lang gewässert, wobei das Wasser möglichst oft gewechselt wird, bis der bittere Geschmack verschwunden ist. In der kommerziellen Verarbeitung werden die Oliven zunächst in eine Lauge eingelegt, um die Bitterstoffe auszuschwemmen, und danach gründlich gewaschen, um nun die Lauge zu entfernen. Als nächstes werden die Oliven (zu Hause wie in der Fabrik) längere Zeit in eine kräftige Salzlake eingelegt. Abschliessend ziehen sie mehrere Tage in klarem Wasser, um Salzrückstände auszulösen
mehr: http://www.g26.ch/marokko_essen_trinken_07.html kopieren"

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

18766
Ayse2303

Ayse2303

Rang: Einsteigerin (141)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (14.11.2006 15:56)

3

Soviel ich weiss, werden die Oliven immer grün gepflückt und reifen nachträglich und werden schwarz.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!