Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

29036
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Einsteiger)

Wie entsteht Elektrizität?

1 Antwort

515
Finglas

Finglas

Rang: Einsteiger (80) | elektrizität (10)

27 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (17.11.2006 15:19)

1

Elektrizität (von griechisch ήλεκτρον (elektron) „Bernstein“) ist der Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache entweder in ruhender elektrischer Ladung oder bewegter Ladung (Ströme) sowie deren elektrischen und magnetischen Feldern haben. Die Träger der elektrischen Ladung sind negativ geladene Elektronen und positiv geladene Protonen und Ionen. Gleichnamige Ladungen stoßen sich ab, ungleichnamige Ladungen ziehen einander an. Die Kraft, die auf Ladungen gleichen Vorzeichens wirkt, wird als Abstoßung bezeichnet, die Kraft auf Ladungen mit entgegengesetzten Vorzeichen als Anziehung. Wegen der Wechselwirkungskräfte kommt der Elektrizität auch eine Bedeutung als Energieträger zu. Elektrische Ladungen sind die Quellen des elektrischen Feldes, bewegte Ladungen die Ursache für magnetische Felder. Elektromagnetische Wellen (wie z. B. Licht) sind Erregungen des elektromagnetischen Feldes und können sich nach Entstehung unabhängig von Ladungsträgern im Raum (als Photonen) ausbreiten, d. h. fortbewegen, sie wechselwirken aber auch mit Materie.

Bewegung elektrischer Ladung findet in elektrischen Leitern durch Bewegung freier Elektronen und in Flüssigkeiten durch Ionenbewegung statt. Bei den Festkörpern unterscheidet man zwischen Leitern, Nichtleitern und Halbleitern.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Seit wann gibt es Elektrizität?

    Antwort: Schon in der Antike war den alten Griechen bereits die elektrostatische Aufladung des Bernsteins bekannt, der von ihnen als elektron bezeichnet wurde. Diese Erkenntnis wird Thales von Milet zugeschrieben. 1. Jahrhundert v. Chr: Ein parthisches Tongefäß aus der Nähe von Bagdad, das 1936 von Dr. Wilhelm König gefunden wurde, enthält einen Eisenstab und einen Kupferzylinder, der mit Asphalt abgedichtet ... Alle Antworten ansehen

  • Stromstärken USA und Europa?

    Antwort: In der Schweiz wird der Strom im Haushalt mir 6 oder mit 10 Ampère geführt. Die sicherungen sind entsprechend dimensioniert. ... Alle Antworten ansehen

  • Was ist eine phasenverschiebung?

    Antwort: "Phasenverschiebung Wird die gleiche Frequenz von zwei Quellen abgestrahlt, überlagern sich die einzelnen Signalanteile. Je nachdem in welchem zeitlichen Bezug die Schwingungen aufeinander treffen, addieren sich die Amplituden oder löschen sich aus. Man spricht in diesem Zusammenhang von Phasenverschiebung. Bei 0° Phasenverschiebung addieren sich die Amplituden und bei 180° löschen sie sich aus. ... Antwort ansehen

  • Wie viel Watt hat eine Straßenlaterne ?

    Antwort: das ist unterschiedlich. da kommt es auch darauf an was man für ein leuchtmittel nimmt. da gibt es verschiedene varianten. aber so in der regel liegen die zwischen 100W bis 1000W. ist ja auch abhängig davon was die beleuchten sollen also wie hell sie seinen sollen. ... Antwort ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!