Anzeige

Neueste Antworten

41027
a.n.n.i.k.a.
a.n.n.i.k.a. (Rang: Nobelpreisträgerin)

Die berühmtesten Staatsmänner im antiken Athen?!

Anzeige

2 Antworten

311085
mimboo

mimboo

Rang: Student (360) | allgemeinfrage (37)

38 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.11.2007 09:53)

1

Die bedeutendsten Persönlichkeiten der römischen Antike lassen sich hauptsächlich in der Politik, Staats- und Heerführung finden. Meist sind es Namen von Kaisern und Gegenkaisern, die uns überliefert wurden. Diese Gewichtung verdeutlicht die herausragende Bedeutung Roms, als Staats- und Kriegsmacht.

Die Brüder Tiberius Sempronius Gracchus (163/162-133 v.Chr.) und Gaius Sempronius Gracchus (154/153-121 v.Chr.), jeweils Volkstribune, erreichten durch ihre Kämpfe für eine gerechtere Verteilung von Ackerland an die Bauern, sowie den Gesetzentwürfen zur Verteilung verbilligten Getreides an die Armen Bekanntheit. Beide Brüder wurden während der daraufhin folgenden Aufstände zur Zeit des Bürgerkrieges ermordet.

Gaius Julius Cäsar (100/102-44 v.Chr.), der berühmte Staatsmann und Feldherr zeichnete sich besonders durch seine Kriegsführung gegen Gallien und Spanien aus. Nachdem er sich 44 v.Chr. in Rom zum Diktator auf Lebenszeit ausgerufen hatte, wurde er, dieser Machtstellung zur Folge, am 15.03.44v.Chr. von Brutus (85-42 v.Chr.) und Cassius (gest. 42 v.Chr.) im Senat ermordet.

Cäsars Adoptivsohn Oktavian (63 v.Chr.-14 n.Chr.) war ab 31 v.Chr. erster römischer Kaiser und bekam 27 v.Chr. vom Senat den Ehrennamen Augustus verliehen. Er ist zudem bekannt durch die Einnahme Alexandrias und seinen siegreichen Feldzügen gegen Spanien sowie an Rhein und Donau. Unter Augustus erlangte das Römische Reich eine Zeit des Wohlstands und des Friedens.

Der römische Kaiser Nero (37-68), der durch seine Skrupellosigkeit und Machtbesessenheit hervorstach, herrschte von 54 bis ins Jahr 68, in dem er den Freitod wählte. Er ließ seine Mutter und Frau ermorden und löste, nach dem Großbrand Roms 64, durch unbegründete Anschuldigungen, die erste Christenverfolgung aus.

Der bedeutende römische Kaiser Hadrian (76-138) zeichnete sich vor allem durch die Sicherung des Reichs aus. Er ließ Limes und Hadrianswall errichten sowie in Rom das Pantheon und die Engelsburg bauen. Hadrian wird sowohl als Griechenfreund und Philosoph beschrieben.

Mark Aurels (121-180) Herrschaftszeit ist geprägt durch nahezu unaufhörliche Kriege und Feldzüge. Er wurde zudem durch die philosophischen Texte "Selbstbetrachtungen" bekannt, in denen es um Menschenliebe, Weltgeschehen und die Unbeständigkeit des Seins geht. Unter Kaiser Konstantin der Große (280-337), der ab 327 Alleinherrscher des Westreichs war, wurde Konstantinopel im Jahr 330 zur neuen Reichshauptstadt erhoben. Er förderte das Christentum, zu dem er sich bekannt hatte und berief 325 das erste Kirchenkonzil ein. Theodosius (347-395), römischer Kaiser seit 379, erklärte das Christentum zur neuen Staatsreligion und verbot dafür heidnische Kulte. Er teilte das Reich unter seinen Söhnen in ein Westreich mit Hauptstadt Rom und ein Ostreich mit Hauptstadt Konstantinopel auf.

Die vier bedeutendsten Dichter der römischen Antike sind Cicero (106-43 v.Chr.), Vergil (70-19 v.Chr.), Ovid (43 v.Chr.-16/17) und Seneca (4 v.Chr.-65).

Cicero, Staatsmann, Philosoph und Schriftsteller, war Mittler der griechischen Kultur und Bildung. Seine bekanntesten Schriften heißen "Über die Reden", "Über den Staat" sowie "Über die Gesetzte". Er wurde nach der Ermordung Cäsars, gegen dessen Alleinherrschaft er sich aussprach, erneut zum Führer des Senats gewählt.
Vergil erlangte Bekanntheit durch sein Heldenepos "Aneis", das von der Herrschaft des Augustus handelt. Zudem schrieb er Dichtungen über Hirten und die Arbeit der Bauern. Besonders im Hoch- und Spätmittelalter sowie in der Renaissance wurden seine Werke rezepiert.
Die "Metamorphosen", etwa 250 Mythendarstellungen sowie Liebesdichtungen machten Ovid zu einem bekannten, großen römischen Dichter.
Der Philosoph, Politiker und Dichter Seneca beeinflusste im Besonderen das neuzeitliche Drama und die französische Klassik. Der Erzieher Neros wurde von seinem Zögling im Jahre 65 zum Selbstmord gezwungen.

Hier gefunden:

http://www.goruma.de/Wissen/KunstundKultur/BauKunststile/artikel11.html kopieren


Ergänzung vom 29.11.2007 09:54:

uuups - ATHEN? Ich schau nochmal nach....


Ergänzung vom 29.11.2007 09:59:

PERIKLES, gr. Περικλής (* um 490 v. Chr.; † September 429 v. Chr.) war ein athenischer Staatsmann und Feldherr.

Aischylos (griechisch Αἰσχύλος, klassische Aussprache aɪskʰúlos), auch Aeschylos, Äschylos, oder Æschylos geschrieben, (* 525 v. Chr. in Eleusis, Attika; † 456 v. Chr. in Gela, Sizilien) gilt neben Sophokles und Euripides als einer der großen griechischen Tragödiendichter.

Antiphon aus Athen (der Sophist, altgr. Ἀντιφῶν) war ein griechischer Philosoph und Sophist des 5. Jahrhunderts v. Chr., der mit einem Dichter, Tragiker und Traumdeuter identifiziert wird. Umstritten ist seine Identität mit dem Redner Antiphon (* 480 v. Chr.; † 411 v. Chr.).

Antisthenes (* 440 v. Chr. in Athen; † 365 v. Chr.) war ein griechischer Philosoph der Antike und gilt als Begründer des Kynismus und Ahnherr der stoischen Philosophie.

Irene von Athen (griechisch Ειρήνη; * 752 in Athen; † 9. August 803 in der Verbannung auf Lesbos) war Kaiserin des Oströmischen Reiches.

769 wurde sie die Gemahlin von Leo IV., der 775 Kaiser wurde. Ein Jahr nach der Heirat wurde sie Mutter eines Sohnes, des späteren Konstantin VI.

Glykon von Athen war ein griechischer Bildhauer des 1. Jahrhunderts v. Chr.

Kimon (griech.: Κίμων; * um 510 v. Chr. in Athen; † 449 v. Chr. vor Kition auf Zypern) war ein athenischer Politiker und Feldherr, Sohn des Miltiades, des Siegers der Schlacht bei Marathon, und der Hegesipyle, einer Tochter des thrakischen Fürsten Oloros.

2 Kommentare

41027
a.n.n.i.k.a.
a.n.n.i.k.a.

danke für die super Antwort =)

311085
mimboo
mimboo

Gerne doch...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (1)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!