Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

8515
teenytotqueen
teenytotqueen (Rang: Juniorprofessorin)

Wieso muss man für Hunde Steuern zahlen und für andere Tiere nicht? Wo liegt da der Sinn?

Was haben die armen Hunde an sich, dass sie nur mit Steuerzahlung gehalten werden dürfen?

Pferde verunreinigen auch einiges und niemand hebts auf!
Und die Katzenviecher sind manchmal auch nicht besser! Die vermehren sich bei uns im Dorf wie nur was das ist echt schlimm!

4 Antworten

277963
fallbeil

fallbeil

Rang: Einsteigerin (104) | Hundesteuer (10)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2007 17:23)

1

diese Frage wurde schon vor ein paar Tagen gestellt und zwar genau so:

warum muss man hundesteuer zahlen andere haustiere sind ja auch um sonst

Diese Steuer wurde ursprünglich 1810 mal eingeführt da sich damals nur reiche Leute Hunde halten konnten. es sollte sich dabei um eine sogenannte Luxussteuer handeln, die auch heute noch gerne auf dieverse Tiere bzw. gegenstände erhoben wird. Da der Staat damit Geld machen konnte blieb diese Steuer bestehen und wird wohl auch nie wieder abgeschafft werden.

Ein Irrglaube ist, dass die Hundesteuer dafür da ist, um kostenlos die Häufchen entsorgt zu bekommen. Denn die muss der Besitzer selbst entfernen, wenn er das nicht macht droht eine empfindliche Geldbuße. Diese Geldbuße müsste man ja nicht bezahlen wenn es die Stadt entfernen würde, oder?


Ergänzung vom 01.12.2007 17:29:

Bitte lest euch alle mal dieses Interview durch damit endlich das Missverständnis: Hundesteuer sei dafür da die Stadt sauberzuhalten vom Kot der Vierbeiner ein Ende hat

1. IG-Hund - die Bürgerinitiative gegen Hundesteuer kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

285333
mona1231

mona1231

Rang: Juniorprofessorin (4.063) | Sinn (46)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2007 17:07)

3

Geh mal in Berlin oder Duisburg an einem heissen Sommertag spazieren und atme tief durch die Nase ein, dann weist du warum.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

270566
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Master (1.494)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2007 17:11)

4

Hundesteuer ist eine Strafsteuer. Damit soll die Belästigung durch Kot und bellen eingedämmt werden.

2 Kommentare

277963
fallbeil
fallbeil

@fair-play

genau das ist nicht richtig

Hier ein Auszug aus meinem Link unten:
Wie schon erwähnt, dürfen Steuereinnahmen keinerlei Zweckverwendung zugeführt werden. Im Fall der Hundesteuer wird diese nicht zur Reinigung von Hundekot verwendet. Diese Reinigungskosten sind durch andere Steuermittel bereits schon abgegolten. Hieraus erklärt sich auch, dass die Hundesteuer nicht mit Hundekot zu rechtfertigen ist. Beides steht in keinem Zusammenhang. Sonst bekäme die Hundesteuer den Charakter einer Strafsteuer. Eine solche jedoch ist im Bundessteuerrecht nicht vorgesehen.

270566
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Strafsteuer ist natürlich kein steuerrechtlicher Begriff, aber die Hundesteuer hat keinen Sachlichen Sinn. Sie ist lediglich die "Strafe" dafür, dass man einen Hund hat, deshalb ist auch der zweite Hund teurer, als der Erste.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

238449
hummel680

hummel680

Rang: Bachelor (694) | Hundesteuer (29)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2007 22:37)

5

Diese Frage wurde wirklich schon öfters gestellt.
Hundesteuer wurde tatsächlich mal erhoben wegen der "Verunreinigung" und zum Zwecke der Sauberhaltung von Bürgersteigen.
Es gab sogar Gemeiden die es mit einer Pferdesteuer versucht haben, hat allerdings nur kurz angehalten und wurde schnell wieder abgeschafft.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!