Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

25248
the_yin
the_yin (Rang: Doktorin)

Wodurch ändert sich der "gesellschaftliche" Humor im Laufe der Zeit?

Gestern Abend während der dreihundertzweiundneunzigsten Wiederholung der Pro 7 - "Doku" "Witzig ist witzig" und beim Anblick des Sketches "die Wanne ist voll" von Didi Hallervorden und Helga Feddersen fragte ich mich, welche Einflussfaktoren wohl dazu beitragen, dass sich Humor im Laufe der Jahre so grundlegend ändert.
Würde der Sketch heute in einer großen Samstagabendshow gezeigt, würde kaum einer darüber lachen, genauso kann ich mir vorstellen, dass Dieter Nuhr oder Hans Werner Olm mit ihren heutigen Programmen in den späten 70ern kaum angekommen wären.
Warum ändert sich Humor?
Was änderte sich in der Gesellschaft, gibt es bestimmte "Indikatoren" der Gesellschaft für bestimmte Formen des Humors?

Anzeige

3 Antworten

21643
PrinceSanji

PrinceSanji

Rang: Bachelor (621) | Gesellschaft (8)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2006 16:10)

1

naja, zeitliche ereignisse und "trendsetter" (bei humor sind es meistens die komiker, die so berühmt sind, dass wenn sie etwas annähernd witziges öfters machen, das richtig richtig witzig wird!) haben schon einen drastischen einfliuss. ich glaube nicht, dass sich jemand im september 2001 getraut hätte, einen witz über flugzeugunfälle oder terroristen zu machen...

1 Kommentar

25248
the_yin
the_yin

Naja, wodurch wird denn etwas komisch?
Beispiel S. ****: selbst nach dem tausendsten Mal Vorführen jubelt das Publikum noch immer, wie lustig die Stefan-Elton-Verbindung doch ist, obwohl sie in meinen Augen schon bis aufs Äußerste ausgelutscht ist.
Anderes Beispiel: Karl Moik nennt die Italiener spaßhalber "****************", die ganze Welt ist bis aufs Äußerste empört; Harald Schmidt zeigt in seiner Show Ausschnitte von "Wetten dass", in dem J.Lo zu Gast war und ausschließlich ihr Allerwertester gefilmt wurde und kommentiert diesen Beitrag mit "früher hätte jetzt noch jemand gesagt, "ein entzückendes Popöchen", aber heute kann man das ja nicht mehr"
Ach, besser kann ich das grade nicht erklären, aber weißt du in etwa, worauf ich hinauswill?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige
20066
Aladin399

Aladin399

Rang: Master (1.237) | Gesellschaft (42)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2006 18:24)

2

Natürlich hat sich der Humor geändert und der Zeit angepasst. Witze, die mein Vater in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch hinter vorgehaltener Hand preisgab, werden heute öffentlich im Fernsehen erzählt. Dabei kann es nicht "schweinisch" genug sein. Berühmte ehemalige Komiker wie Heinz Erhard hätten mit ihrem leisen, aber doch hintergründigen Humor heute keine Chance mehr, vom Publikum überhaupt verstanden zu werden. Vielleicht gibt es in unserer Zeit auch eine Übersättigung mit Humor bei der Vielzahl guter Darbieter. Dazu kommt noch der unfreiwillige Humor, dem mir u. a. auch Kandidaten beim Casting für "DSDS" bereiten. Wenn ich dazu die Arbeit einer grossen Zahl unserer Politiker betrachte, schwingt schon wieder Humor mit (Denn anders wäre das ja auch nicht zu ertragen).
Wir leben schon in einer lustigen Zeit (...ein Schelm, der böses dabei denkt!)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

4834
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Immanuel Kant (9.165) | Gesellschaft (38), humor (7)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (01.12.2006 20:43)

3

Hi,
Humor beruht überwiegendd auf Schadenfreude. Manche Witze sind zeitlos, andere der herrschenden Meinung geschuldet. Früher, in den 50/60ern gabs Judenwitze, die sind heute Anti PC und verpönt. Dann gabs in den 80ern, 90ern Türkenwitze, die werden heute eher hinter vorgehaltener Hand erzählt. Als Substitution werden heutzutage gerne Ossi/Wessi-, Blondinen-, Österreicher Witze erzählt. Es gab mal Häschenwitze, Tünnes und Schäl, Radio Eriwan usw. Die Verflachung dessen, was eh schon strohdummst ist, wird von den Fernsehmachern (TV-Verbrechern) gerne als "Deutscher" Humor betitelt. Dann muß es so dümmlich und so schweinisch wie gesetzlich gerade noch erlaubt sein, um Leute zum Zuschauen zu bewegen. da gibts z.B. einen Komiker (ingo Appelt), der hielt immer ein Schild mit Aufschrift "******" ins Bild. Die Leute, das werde ich mein Lebtaglang nie verstehen können, haben sich schier kaputtgelacht. Unglaublich! Naja, paßt irgendwie zu Pisa (war zu meiner Zeit noch ein Bauwerk in Italien). Gruß SP

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!