Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

30090
Bron23
Bron23 (Rang: Doktor)

Wie wird man eigentlich Politiker ?

Muss man sich da nur bei einer Parteianmelden und los gehts ?

4 Antworten

31404
Labradorine

Labradorine

Rang: Einsteigerin (121) | politik in deutschland (55), Politiker (55), Karriere (15)

38 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.12.2006 20:42)

1

Hallo Bron23!

Ist die Frage ernst gemeint?

Wenn ja, dann:
Schau dir doch einfach mal verschiedene Politiker-Biografien an. Du wirst sehen, dass fast alle Politiker vor ihrem Eintritt in die Politik einen normalen Beruf erlernt haben. Dann sind die meisten - abgesehen von Parteilosen - in die Partei ihrer Wahl eingetreten und waren dort aktiv. Das beinhaltet die Teilnahme an Sitzungen, Büroarbeit, die Unterstützung des jeweiligen Kandidaten bei Kommunalwahlen, indem man bei den Wahlkämpfen "Klinken putzt" und bei den Bürgern Flugblätter verteilen geht usw. Das Karriere-Treppchen hochzuklettern ist nicht so einfach.

Als Politiker muss man ständig zwischen verschiedenen Interessenvertretungen lavieren und hat als Spitzenpolitiker nicht selten einen 14-Stunden-Tag. Als Anfänger in der Politik muss man hingegen ständig zwischen seinem erlernten Job und den Tätigkeiten für seine Partei hin- und hernavigieren, wenn man sich für die Bürger (und seine eigene politische Karriere) einsetzen will.

Hier einmal zwei Links, die Parteien spielten für mich dabei keine Rolle:

1. Biografien der Abgeordneten des Deutschen Bundestages:
http://www.bundestag.de/mdb/bio/index.html kopieren

2. Der Alltag eines Politikers (Beispiel eines PDS-Senators):
http://www.brand-eins.de/home/inhalt_detail.asp?id=1393&MenuID=130&MagID... kopieren

2 Kommentare

30090
Bron23
Bron23

Es gibt ja keine Politikerausbildung und ich wollte mal wissen wie das so läuft, daher schon ernst.

31404
Labradorine
Labradorine

Ok.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

26342
Phex667

Phex667

Rang: Master (1.549) | Politiker (6)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.12.2006 20:09)

2

Eigentlich musst du nicht mal Mitglied einer Partei sein, es gibt durchaus auch parteilose Politiker. Was du halt brauchst, um gewählt zu werden, ist ein genügend großer Rückhalt in der Bevölkerung. Das geht entweder, indem du in eine Partei gehst, dich dort engagierst und dich damit dann auch für höhere Aufgaben empfiehlst oder über irgendwelche Bürgerinitiativen oder ähnliches.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

11291
Babalou2004

Babalou2004

Rang: Master (1.038)

93 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.12.2006 21:37)

3

Du musst Dich hochdienen.
Der beste Weg: Du trittst in eine Partei ein und übernimmst Aufgaben. Wenn Du Dir eine starke Hausmacht aufbaust (viel Vitamin B), dann kletterst Du immer weiter. Du kommst nicht hoch, wenn Du nicht möglichst viele Freunde dort hast. Soll also heißen: Du musst fähig sein, Dinge zu tun und zu sagen, die in Deinem Inneren gänzlich anders sein müssten (lebe Deine Feinde!). Wenn Du auch noch Rechtsanwalt bist oder ein relativ hoher Verwaltungsbeamter, dann schaffst Du es auch nach Berlin... wenn Dein Rücken anpassungsfähig ist. Dort angekommen musst Du weiter dich profilieren und den Großen die Arbeit erleichtern. Irgend wann darfst Du dann auch mal eine Rede halten (wenn Freitag ist und fast alle schon ab 10:00 Uhr zu hause sind (im Anwesenheitsbuch stehen sie natürlich als anwesend drin). Hast Du es geschafft, noch mehr Hausmacht aufzubauen und evtl. ein paar Reden gehalten, die den politischen Gegner weh taten, dann geht´s weiter aufwärts.
Kurz: lege Dir einen immer biegsamen Rücken zu.
Grüße
Babalou
Der auch mal glaubte mit Idealen weiter zu kommen. Nachdem ich die Kriecherei mitbekommen habe, habe ich das Handtuch geworfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

14863
sgdjokajgiopsjh

sgdjokajgiopsjh

Rang: Doktor (2.551) | politik in deutschland (54), Politiker (48), Karriere (11)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.12.2006 00:55)

4

Mitglied werden bei einer Partei deiner Wahl. Da nur CDU und SPD reele Chancen haben den Kanzler und ministerpräsidenten zu stellen, solltest du dahin gehen wenn das dein Ziel ist.
Dann musst du einfach Lügen bis sich die Balken biegen und 20 Jahre später darfst du dich Ministerpräsident oder so nennen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
19893
blackhawk2850
blackhawk2850

Nimm an einem Lügen Seminar teil. ^^

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!