Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

264009
Karuta
Karuta (Rang: Einsteigerin)

Leukämie - Heilungschancen

Ich habe einen Krankheitsfall in der Familie. Vor 2 Jahren schien es schon einmal, dass sie ohne Spende geheilt währe, doch nun ist es wieder ausgebrochen. Letzte Chance: Die Spende. Wir haben auch einen Spender, doch wie hoch sind die Überlebenschance und natürlich auch die Heilungschancen?

3 Antworten

297183
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Juniorprofessor (4.173) | Krankheiten Leukämie (5)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2007 07:27)

1

Zusammenfassung:
Eine akute Leukämie ist eine bösartige Erkrankung des Blutes. Es gibt zwei Arten - die akute lymphatische Leukämie (ALL) und die akute myeloische Leukämie (AML). Beide Erkrankungen sind selten.
Die akute myeloische Leukämie ist die häufigere von beiden. Vor allem Menschen jenseits der 50 sind davon betroffen. Sie tritt bei drei von 100.000 Menschen im Jahr auf.
An einer akuten lymphatische Leukämie erkrankt einer von 100.000 Menschen pro Jahr. Sie tritt vorwiegend bei Kindern auf und seltener bei Menschen über dem 60. Lebensjahr auf.


Ergänzung vom 26.12.2007 07:28:

Ergänzung vom 26.12.2007 07:28:

Ergänzung vom 26.12.2007 07:28:

Ergänzung vom 26.12.2007 07:29:

1 Kommentar

278599
E.F.F.I
E.F.F.I

Es gibt auch beide Formen der Leukämie als chronische Formen (also chronische lymphatische bzw. myloische Leukämie)und eine promyloische Form. Hat was damit zu tun, in welchem Stadium die Zellen in der Entwicklung stehen bleiben. Nur aus Gründen der Vollständigkeit.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

263218
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Juniorprofessor (4.050) | Krankheiten Leukämie (5)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2007 07:34)

2

Die eigentliche Knochenmarkübertragung erfolgt in Form einer Infusion, in der sich die vorbereiteten Knochenmarkzellen befinden. Diese lagern sich nun im erkrankten Knochenmark des Patienten an, bilden gesunde Blutzellen und unterdrücken die weitere Bildung von "Krebsblutzellen".

Die Heilungschancen sind unterschiedlich.
Die Heilungschancen und Therapieerfolge variieren zwischen den einzelnen Leukämieformen. Und das lässt sich hier so nicht eindeutig beschreiben.
Bitte informiere Dich weiter:
http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesundheit/bericht-19571.... kopieren
http://www.die-forschenden-pharma-unternehmen.de/krankheitsbilder/leukaemie/leuk... kopieren
http://idw-online.de/pages/de/news212747 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

316565
Piano56322

Piano56322

Rang: Einsteiger (79) | Krankheiten Leukämie (5)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2007 09:24)

3

Das schwierige ist den, entsprechenden Knochenmarkspender zu finden. Die Blutzellen werden ja im Knochenmark gebildet. Je besser das gespendete Knochenmark zu dem Empfänger passt, und neue Zellen gebildet werden, desto höher die Heilungschancen. Soviel ich weiss gibt es Datenbanken, in der Knochenmarkspender gespeichert sind.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Stirbt man zwingend an einer Leukämie?

    Antwort: Hallo, das kann man so nicht beantworten. Leukämien stellen keine einheitliche Erkrankung dar, sondern bilden vielmehr eine äußerst komplexe Krankheitsgruppe. Der Verlauf einer Leukämieerkrankung richtet sich daher entscheidend danach, welche Form der Leukämie bei einem Patienten vorliegt. Bei Leukämien kann es häufig vorkommen, dass nach einer zunächst erfolgreichen Behandlung – sprich, ... Alle Antworten ansehen

  • Was ist aus dem Leukämie-Kranken Mädchen aus England geworden ?

    Antwort: Du meinst Hannah Jones? Soviel ich weiß, ist alles im grünen Bereich, die Leukämie hat sie ja besiegt, aber die aggressiven Therapien haben ihr Herz angegriffen und sie hat sich gegen eine Operation gewehrt - mit Erfolg. Das ist noch gar nicht so lange her - vor so 2 Wochen hat Günter Jauch noch mit ihr geredet - via Satelit. Finde ich gut, sie kam erstens gerade aus Disneyland (ich glaube) zurück ... Antwort ansehen

  • Wie lange kann jemand, der an Blutkrebs erkrankt ist, ohne eine Spende überleben. Also wieviel Zeit hat man, um den richtigen Spender zu finden.

    Antwort: das kommt drauf an wie der Zustand diese Person ist und ob es schon fortgeschritten ist oder am Anfang... mein cusang hatte leider kein Spender gefunden und in 3 Jahren starb er. ... Alle Antworten ansehen

  • Was ist nonhotskin

    Antwort: Maligne Lymphome sind mit etwa 210 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland die dritthäufigsten Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Da sie in der Regel den ganzen Körper betreffen, werden sie auch als systemische Erkrankungen bezeichnet. Der Begriff "malignes Lymphom" bedeutet wörtlich "bösartige Lymphknotengeschwulst", und damit ist in der medizinischen Fachsprache eine große Gruppe ... Antwort ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!