Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

325368
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Einsteiger)

Woran erkennt man Senilität?


Ergänzung vom 29.12.2007 08:00:

:(
statt 36 P. sind es 360 P

6 Antworten

304751
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (661) | Medizin (95)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2007 08:05)

1

Demenz
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Senilität)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Demenz (lat. dementia „Verrücktheit“) ist ein Defizit in kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten, die zu einer Beeinträchtigung von sozialen und beruflichen Funktionen führen und fast immer, aber nicht ausschließlich mit einer diagnostizierbaren Erkrankung des Gehirns einhergeht. Vor allem ist das Kurzzeitgedächtnis, ferner das Denkvermögen, die Sprache und die Motorik, nur bei einigen Formen auch die Persönlichkeitsstruktur betroffen. Maßgeblich ist der Verlust bereits erworbener Fähigkeiten im Unterschied zur angeborenen Minderbegabung (Oligophrenie). Heute sind verschiedene, aber nicht alle Ursachen von Demenzen geklärt, und einige Formen können in einem gewissen Umfang behandelt werden, d.h. die Symptome können im Anfangsstadium einer Demenz verzögert werden. Die am häufigsten auftretende Form der Demenz, aber bei weitem nicht die einzige, ist die Alzheimer-Krankheit. Eine Demenz kann auf ganz verschiedenen Ursachen beruhen, für die Therapie ist die Klärung dieser Unterscheidungsmerkmale sehr wichtig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Senilit%C3%A4t kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

266324
funkymoon

funkymoon

Rang: Chien-Shiung Wu (8.348) | Medizin (111)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2007 08:06)

2

Senilität

Hergeleitet von lateinisch senium (Alter) wird der Begriff heute ausschließlich abwertend im Sinne von seniler Verblödung oder neutraler von seniler Demenz gebraucht.
Früher waren Begriffe wie Kindlich-werden, Arterienverkalkung des Gehirns oder kurz Verkalkung im Gebrauch, später psychoorganisches Syndrom im Senium. Heute wird der Oberbegriff senile Demenz verwendet, um alle Demenzkrankheiten im Alter zu bezeichnen, wie die senile Demenz vom Alzheimertyp bzw. Morbus Alzheimer.
Zwischen normalem Alter und Alter mit Demenz gibt es Alter mit leichter kognitiver Beeinträchtigung, was oft auch unter dem Begriff Senilität subsumiert wird, aber wesentlich häufiger ist (15 Prozent im Vergleich zu ca. 6 Prozent Demenz bei über 65-Jährigen).
Die Erfahrungen mit diesen gut 20 Prozent aller Betagten mit beeinträchtigten Hirnleistungen werden oft fälschlicherweise auf alle Betagten generalisiert, was zur verbreiteten Diskriminierung und bevormundendem Verhalten gegenüber Betagten geführt hat.
http://www.socialinfo.ch/cgi-bin/dicopossode/show.cfm?id=552 kopieren


Die diagnostischen Kriterien für eine Demenz beinhalten Kombinationen von Defiziten in kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten, die zu einer Beeinträchtigung von sozialen und beruflichen Funktionen führen. Als Leitsymptom gilt die Gedächtnisstörung. Am Anfang der Erkrankung stehen Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und der Merkfähigkeit, in ihrem weiteren Verlauf verschwinden auch bereits eingeprägte Inhalte des Langzeitgedächtnisses, so dass die Betroffenen zunehmend die während ihres Lebens erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten verlieren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Demenz kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

284177
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (2.128) | Medizin (46)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2007 08:10)

3

senilität ist das nachlassen der sinne wie hören u. sehen oder der konzentrationsfähigkeit oder der abwehrkräfte.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

320249
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (112)

45 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2007 08:44)

4

Was Senilität bedeutet kannst du ja leicht im Netz nachschlagen. Dazu möchte ich nur bemerken das Betroffene nicht zwingent unglücklich sein müssen. Im Gegenteil, eine gewisse Einfachheit im Geist, trägt oft dazu bei das Leben angenehmer zu "empfinden". Darauf kommt es beim Indivitium ja an. Der Wert der Indelligenz, der eigenen Indelligenz, wird, nach meiner Meinung, stark überschätzt. Sie schafft meist mehr Probleme, für den Einzellnen, als sie lösen kann. (Sie macht unzufrieden) Die innere Zufriedenheit ist ein unschätzbares Gut.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

220834
carlartes

carlartes

Rang: Master (1.204) | Medizin (48)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2007 10:52)

5

Unter anderem daran, dass man/frau je seniler, je läppischere Fragen bei Lycos i.Q. stellt - wobei das Lebensalter bezüglich Senilität wohl nur eine untergeordnete Rolle spielt ...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

255792
tschubatschub

tschubatschub

Rang: Bachelor (883) | Medizin (74)

15 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (29.12.2007 22:02)

6

Hi jonquil
Der fachliche Begriff wurde von meinen Vorrednern hervorragend dargelegt,bleibt nur noch zu klären woran man es erkennt.Die eigentliche Frage.Du erkennst es daran,dass jemand laufend vergisst den Herd auszuschalten,und erst dann aufmerksam wird wenn es zu stinken anfängt, weil die Milch ,die überkochte, bereits in kohlenförmigen Zustand übergegangen ist. Oder weil derjenige vergisst das Badewasser abzudrehen,so dass in Folge darauf,die untenliegende Wohnung geflutet wird,und dies mit dem Kommentar abgetan wird: Mach keinen terror wegen der paar Liter Wasser. Wenn jemand von einem Gasthauswirt abgezockt wird weil er nicht mehr weiss ob er bezahlt hat oder nicht,weil er zwischendurch immer wieder eingenickt ist. Wenn diese Person darauf angesprochen wird äusserst aggressiv darauf reagiert,wie: Red doch keinen Mist daher ich vergesse nichts, spätestens dann solltest du tätig werden. Das sind nur ein paar Beispiele wie sie ich und meine Familie in letzter Zeit durchgemacht haben.
gruss tschubatschub

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!