Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

112600
question_king
question_king (Rang: Nobelpreisträger)

Warum ist -273.15 °C die tiefste Temperatur, die erreicht werden kann?

Anzeige

4 Antworten

326693
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (1.708) | chemie (9), Physik (6)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.01.2008 02:45)

1

Diese Temperatur ist eben der Gefrierpunkt der letzten chemischen molekularen "Flüssigverbindung" unseres Planeten, die dann fest wird. Dabei geht es um sehr feine Stoffe, das würde hier zu weit führen, aber schau doch noch mal hier:

Wissenschaftler geben Temperaturen in Kelvin (K) statt in Celsius
(C) an, weil es einen absoluten Temperaturnullpunkt gibt, der
niemals unterschritten, ja sogar niemals wirklich erreicht werden
kann. Dieser Grenzwert liegt bei null Kelvin, was minus 273 Grad
Celsius entspricht. Die Umrechnung ist aber einfach, da ein
Temperaturschritt von einem Kelvin - anders als bei der Einheit
Fahrenheit - auch einem Grad Celsius entspricht. 273 Kelvin sind
also wiederum null Grad Celsius.
"Erstmals Temperaturen von weniger als einem Nanokelvin
erzeugt zu haben ist so, als würde man zum ersten Mal eine Meile
in weniger als vier Minuten laufen", kommentiert Ketterle den
wissenschaftlichen Erfolg sportlich. Doch es geht hier nicht nur
um das Aufstellen von Rekorden. Materie bei immer tieferen
Temperaturen beobachten zu können hat in der Vergangenheit
stets bedeutet, auch auf ganz neue physikalische Phänomene zu
stoßen, die neue Technologien ermöglichen.
http://suche.aolsvc.de/suche/web/search.jsp?q=Tiefste+Temperatur&langRestric... kopieren


Ergänzung vom 21.01.2008 02:46:

Ja richtig, es friert sozusagen die Atomstruktur ein, die Bewegegung des Elektrons setzt aus, die Elektronen bleiben stehen.

4 Kommentare

292508
badman21
badman21

Nun ganz stehenbleiben können sie nicht, genauso wie die Atomrümpfe selber. Damit würde man die Unschärferelation verletzen. Auch am absoluten Nullpunkt (der ja niemals erreicht werden kann) hätten die Atome noch eine gewisse Restschwingung, die sogenannte Nullpunktsnergie.

326693
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Sehr gute Anmerkung, verbindlichen Dank!

292508
badman21
badman21

Keine Ursache. Die Frage (oder ähnliche) gab's schon öfters, aber ich muss zugeben, ich komm mit der Suchfunktion hier auch nicht klar. Ich finde manchmal nicht mal dann eine Frage wieder, wenn ich genau weiß worum es da ging ;)

326693
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Das beruhigt mich ungemein, ich dachte schon, ich sei zu blöd um manchmal was zu finden ;-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Anzeige
347543
Nicolas93

Nicolas93

Rang: Einsteiger (6) | Physik (29), chemie (10)

3 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (23.01.2008 20:14)

2

Temperatur ist definiert als die Stärke der Bewegung der Teilchen(Moleküle, Atome). Je langsamer sich die Teilchen bewegen, desto kälter ist es. Wenn sie sich nicht mehr bewegen, ist es am kältesten-also -273,15°C, oder 0Kelvin. Logischerweise können sich die Teilchen nicht langsamer bewegen als stehen zu bleiben!
Somit sind -273,15°C oder 0Kelvin die tiefstMÖGLICHE Temperatur!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

342313
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (19) | Physik (147), chemie (12)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.01.2008 02:41)

3

Weil dort die Elektronenbewegung aufhört und jeder Zusammenhalt entfällt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

292508
badman21

badman21

Rang: Doktorand (1.682) | chemie (2.676), Physik (428), Naturwissenschaften (26)

11 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (21.01.2008 13:07)

4

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Was ist "schweres" Wasser?

    Antwort: Schweres Wasser (Deuteriumoxid) ist chemisch gesehen Wasser, mit der chemischen Summenformel D2O. Von „normalem“ Wasser mit der Summenformel H2O unterscheidet es sich dadurch, dass die normalen Wasserstoffatome des Protiums (Symbol H) durch schwere Wasserstoffatome des Isotops Deuterium (Symbol D) ersetzt sind. Ausführlich hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweres_Wasser ... Alle Antworten ansehen

  • Was passiert genau, wenn Metall rostet?

    Antwort: Weshalb macht es den Eindruck, als wäre mehr Rost vorhanden, als zuvor Metall da war? Es macht nicht nur den Eindruck als wäre es mehr als vorher es ist mehr wenn auch nur geringfügig. Rost enststeht durch den zusammenschluss von wasser luft (Luft besteht aus: Sauerstoff, CO², edelgasen und salzen (aufm land sind weniger salze in der luft als im industriegebiet da hier einfach mehr Fabriken ... Alle Antworten ansehen

  • Wie wird ein bild unscharf oder scharf

    Antwort: Wenn das Bild außerhalb der Brennweite des Objektivs liegt (davor oder dahinter), wird es unscharf. Abhängig von der Blende ist der Schärfebereich (Schärfentiefe) größer oder kleiner. ... Alle Antworten ansehen

  • Warum schmilzt mein Silikon-Handschuh nicht?

    Antwort: Silikon ist ja kein Gummi, und schließlich gibt es auch Silikon-Kuchenformen. ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!