Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

353921
matapladde
matapladde (Rang: Einsteiger)

ein turm wirft einen schatten von 107 m.wie hoch ist der turm, wenn die sonnenstrahlen unter einem winkel von 21° auf die erde prallen?

3 Antworten

103433
Balendilin

Balendilin

Rang: Albert Einstein2 (26.319) | Mathematik (3.266)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.01.2008 16:19)

1

Das kannst du mit dem Tangens ausrechnen. Es gilt nämlich:
tan(Einfallswinkel der Sonnenstrahlen)=(Höhe des Turms)/(Länge des Schattens)
-> tan(21°)=h/107m
-> h=107m*tan(21°)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

277494
Christianbiker

Christianbiker

Rang: Master (1.035) | Mathematik (11)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.01.2008 16:21)

2

so groß 45 m ?? glaube ich

1 Kommentar

353921
matapladde
matapladde

43m

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

286579
riesheiner

riesheiner

Rang: Student (266) | Mathematik (1.421)

24 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 16:04)

3

Bei einem rechtwinkligen Dreieck:
Ankathete gegeben: 107 m,
Winkel gegeben:21 Grad,
Gegenkathete h gesucht:
h = 107 m * tan(21)= 41,073m

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
214281
deaktivierter_User
deaktivierter_User

mach doch bitte deine hausaufgaben allein.

353921
matapladde
matapladde

bist du lehrer?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • MATHEMATIKAUFGABE (schwer).....

    Antwort: Ich werde diese Antwort immer weiter ergänzen, je nachdem, wie weit ich bei meinen Überlegungen bin. 1.: Da 2008 durch 8 Teilbar ist kann man statt bis 2008 auch bis 251 hochrechnen, die Kehrwerte müssen dann nur 0,125 ergeben. Das erspart schonmal das rumhampeln mit den großen Zahlen.... ... Alle Antworten ansehen

  • Höhenmessung-Seitenberechnung!

    Antwort: Wenn ich dein Bild richtig interpretiere: Wenn das auf der Gegenseite (rechts unten) auch l sein soll und die waagerechte m, dann gilt: tan(alpha) = (h-l)/m h = m*tan(alpha) +l h = 428*tan(10°) +24 h = 99.468m ... Antwort ansehen

  • Berechne f'(x0)

    Antwort: Du musst den Differenzenquotienten [f(x)-f(xo)]/(x-xo) berechnen: [x²-3x -(xo²-3xo)]/(x-xo) = [x²-xO² -3(x-xo)]/(x-xo) = DQ x²-xo² = (x-xo)*(x+xo), damit kannst Du im Zähler (x-xo) ausklammern und kürzen, Ergebnis: DQ = (x+xo) - 3 Jetzt den Frenzwert für x-->xo bilden => f'(xo) = 2x0 - 3 ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!