Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Interview mit Nadeshda

Liebe Community, schon eine ganze Weile war es ruhig in Sachen Interviews auf dem COSMiQ-Blog – das soll sich heute aber ändern.  weiter ...



Neueste Antworten

319820
Paideia
Paideia (Rang: Student)

Berühmte schwule Persönlichkeiten?

20 Antworten

353444
Emily.TheStrange

Emily.TheStrange

Rang: Einsteigerin (37)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:34)

1

Oscar Wilde


Ergänzung vom 01.02.2008 23:36:

Rock Hudson


Ergänzung vom 01.02.2008 23:36:

Freddie Mercury

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

310524
nuenuenue

nuenuenue

Rang: Doktorandin (1.787)

27 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:59)

2

Um nur ein paar zu nennen:

Alexander der Große, Alexander von Humboldt, André Gide, Andy Warhol, Aristoteles, Boy George, Cary Grant, Cäsar, Dirk Bach, Elton John, Francis Bacon, Freddy Mercury, Friedrich der Große, Friedrich II, Georgette Dee, Hannibal, Hans-Peter Kerkeling, Holly Johnson, Hubert Fichte, James Dean, Jean Cocteau, Jean Marais, Jean-Jacque Rousseau, Jean-Paul-Sartre, Jimmy Sommerville, John Maynard Keynes, Keith Haring, Klaus Mann, Klaus Schwarzkopf, Königin Elizabeth I von England, Leonard Bernstein, Leonardo da Vinci, Ludwig Wittgenstein, Ludwig XIII von Frankreich, Martina Navratilova, Magnus Hirschfeld, Maximilien de Robespierre, Michelangelo Buonarroti, Michel Foucault, Nicoli Machiavelli, Oscar Wilde, Peter Tschaikowsky, Pier Paolo Pasolini, Platon, Richard Chamberlain, Richard Wagner, Rock Hudson, Richard Chamberlain, Siegfried Wagner, Tracy Chapman, Thomas Mann, Wilhelm von Humboldt, William Shakespeare.


Sicherlich wird vielen auch einfach homosexualität nachgesagt, da es heutzutage ziemlich in ist.


es folgt eine dubiose Quelle:
http://forum.politik.de/forum/showthread.php?t=38733 kopieren

1 Kommentar

437836
baalderasoziale
baalderasoziale

Keynes und Rousseau bitte ich auszuschließen.Über deinen Vorwurf Sartre wäre schwul gewesen bin ich wmpört.das frag mal simone...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

319126
Fellknaeuel

Fellknaeuel

Rang: Juniorprofessorin (3.346)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:34)

3

Elton John,Georg Michael,Wofereit(reg.Bürgermeister,Berlin )

2 Kommentare

111725
mrhuss799
mrhuss799

Die schreiben sich George Michael und Klaus Wowereit.

319126
Fellknaeuel
Fellknaeuel

Danke :-)
Mir viel der Vorname das Bürgermeisters nicht ein :-(

Egal ob Georg oder George.
Denke mal man weiß wer gemeint ist ;-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

331619
RosevonJericho

RosevonJericho

Rang: Bachelor (630)

42 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 00:14)

4

Siegfried & Roy
Rudolph Mooshammer
Anne Will


Ergänzung vom 02.02.2008 00:18:

Thomas Hermanns

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

204684
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktor (2.977)

1 Minute nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:34)

5

Alfred Biolek

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

346088
mommiesprincess

mommiesprincess

Rang: Einsteiger (24)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:39)

6

Ross Anthony & mein Cousin :D:D

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

336462
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (616)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:41)

7

Dirk Bach.Harpe kerkling,Guido Westerwelle FDP,Elton John

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

201741
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein (13.428)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:41)

8

Patrick Lindner
Elton John

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

4790
rhus_toxic

rhus_toxic

Rang: Albert Einstein (22.238)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:42)

9

Keith Haring, Klaus Mann, Magnus Hirschfeld.

2 Kommentare

437836
baalderasoziale
baalderasoziale

Klaus Mann war nicht schgwul.
Zahlreiche sog. "Mann-Experten" behaupten Thomas Mann war schwul. der einzig bekennende der Manns war glaube ich Golo Mann

4790
rhus_toxic
rhus_toxic

"Klaus Manns erste Buchpublikation war im Jahr 1925 der Novellenband Vor dem Leben, der im Gebrüder Enoch Verlag erschien. Im gleichen Jahr bekannte er sich öffentlich zu seiner Homosexualität, als er den Roman Der fromme Tanz veröffentlichte"
Quelle: wiki

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

247387
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Juniorprofessor (4.233)

23 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:55)

10

Eine Vielzahl von Päpsten:-)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

249231
male63

male63

Rang: Juniorprofessor (3.511)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 06:29)

11

guido westerwelle (fdp)

gruß! male63

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

350922
rico1994

rico1994

Rang: Einsteiger (13)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:35)

12

HANS PETER KERKELING!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

341501
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (39)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:36)

13

Freddy Mercury, Leadsänger der Band Queen.


Ergänzung vom 01.02.2008 23:37:

Klaus Wowereit alias „Ich bin schwul – und das ist auch gut so!“

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

107571
axandon

axandon

Rang: Master (1.124)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (01.02.2008 23:41)

14

Dirk Bach, Ole von Beust,

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

323861
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (1.826)

28 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 00:00)

15

Friedrich der Große,Julius Cäsar,Nero,Churchill,Queen Anne,Roosevelt

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

321986
gelaX

gelaX

Rang: Master (1.330)

29 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 00:02)

16

Roland Pofalla, John Wayne, Karl May (nicht geoutet, aber wahrscheinlich), Jean Cocteau, Gottfried Benn, Gustav Gründgens.

4 Kommentare

437836
baalderasoziale
baalderasoziale

Langsam werde ich echt wütend: Gottfried Benn war NICHT schwul!!!
Und zwar so hundertprozent niocht wie
Wenn je die Gottheit, tief und unerkenntlich
in einem Wesen auferstand und sprach
so sind es Verse, da unendlich,
in ihnen sich die Qual der Herzen brach.

Die Herzen treiben längst im Strom der Weite
Die Strophe aber streift von Mund zu Mund
Sie übersteght die Völkerstreite
Und überdauert Macht und Mörderbund.
von ihm ist.Wie kommst du da drauf???????????

321986
gelaX
gelaX

Prof. Dr. Claudia Bruns
Juniorprofessur für Wissensgeschichte und Genderstudies Kulturwissenschaftliches Seminar
Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation
Politik des Eros – Der Männerbund als Wissens-, Macht- und Subjektstrategie vom Kaiserreich zum Nationalsozialismus
Ab 1912 provozierte der Schriftsteller Hans Blüher die deutsche Öffentlichkeit mit seinen Thesen zum Männerbund. Nicht nur die Jugendbewegung, sondern jedes staatliche Gebilde beruhte seiner Ansicht nach auf männerbündischen Zusammenschlüssen. Seine Thesen entwickelte er im Anschluss an medizinische und sexualwissenschaftliche Diskussionen zur Homosexualität, in die er romantische Vorstellungen der Jugendbewegung und konservativ-revolutionäre staatstheoretische Überlegungen einfließen ließ. Dies könnte man für eine seltsame Blüte in der deutschen Geschichte halten, wenn sie nicht auf eine erstaunlich große Resonanz gestoßen wäre. Rezipiert wurde Blüher nicht nur von der gesamten Jugendbewegung, sondern auch von Schriftstellern wie Thomas Mann und Rainer Maria Rilke, Kurt Hiller und Gottfried Benn. Aber auch Religionswissenschaftler, Mediziner und hochrangige Politiker zeigten sich äußerst empfänglich für die neuen Strategien zur Verteidigung dieser Form von Männlichkeit.

Während es vor dem Ersten Weltkrieg vor allem darum ging, virile Männlichkeit gegen die erstarkende Frauenemanzipation zu verteidigen und für die Etablierung und Legalisierung homosexueller (maskulinistischer) Formen von Männlichkeit zu werben, entwickelten sich während des Krieges neue Strategien. Der homosexuelle Emanzipationsdiskurs ging über in ästhetische Varianten neuer Männlichkeit, die bestimmte Formen von "Weiblichkeit" anzugeignen versuchten mit dem Ziel eines supervirilen Künstlersubjekts. Aus dem (homo)sexuellen Trieb wurde nun bei Hans Blüher ein platonischer Eros, dem das Gewicht der abendländischen Philosophie zusätzlichen Auftrieb verlieh. Aus dem jugendbewegten Kämpfer für die Rechte verfolgter Homosexueller wurde ein konservativ-revolutionärer Anhänger eines starken Staates.

Während des Ersten Weltkrieges zeichnte sich zugleich eine andere Verschiebung ab: Antifemitische Parolen verloren im Zuge der erstarkenden Volks(Kriegs)gemeinschaft an Zugkraft. Sie wurden von antisemitischen Diskursen überlagert: Nach dem Zusammenbruch des Deutschen Kaiserreiches grenzte sich eine spezifisch deutsche Männlichkeit von einer jüdischen Weiblichkeit ab. Indem der Jude als »misslungener« Mann codiert wurde, wurde seine Bekämpfung gleichermaßen zu einem willkommenen Medium der Reinstallation des »Männlichen« wie der männlich konntoierten staatlichen Ordnung. Aus dem jungen Hans Blüher, der viele jüdische Freunde gehabt hatte, wurde einer der bekanntesten Antisemiten der Weimarer Republik.

321986
gelaX
gelaX

Aus der Zeitschrift Berliner Literatur-Kritik:

Der Körper der Frau
Im Mittelpunkt dieses durchaus lesenswerten Buches, das von den Benn-Forschern Bruno Hillebrand und Edgar Lohner inspiriert ist, steht der Begriff des Dichters zwischen Selbstbeschreibung und Umfeldprojektion. Schreibweisen und Textfiguren des Dichters gehen ein in eine (von Christian Schärf so genannte) Bioautografie – Goethe hätte das wohl Lebensbeschreibung genannt. Darum konstatiert Schärf, dass „Goethe der Modellfall für das Zusammenspiel von Biografie und Autobiografie“ sei. Bedauerlicherweise geraten Begriff wie „Bioautografie“ und „artistische Hyperpolitik“ allzu schnell zur Leerformeln.
In zwölf Kapiteln gelingt es Christian Schärf Gottfried Benn als den unberührbaren Dichter des 20. Jahrhunderts auf hohem wissenschaftlichem Niveau darzustellen. Besonders lesenswert erscheint das zweite Kapitel über Benn und die Frauen. Der erhobene Mann schaue auf die sinkende Frau, besiegt sei in der Ansicht Gottfried Benns die Frau als körperliches Wesen (weil Spenderin neuen Lebens). Aus ihrem Untergang entsteige die Figur des Dichters selbst. Schärf rekapituliert glücklicherweise nicht die Thesen Klaus Theweleits, sondern zielt vielmehr auf das sadomasochistische Verhältnis zwischen dem Arzt Benn und dem Körper der Frau(en). Sicherlich ist bei ihm der Körper der Frau eine männliche Konstruktion, die Benn dazu dient, das Weibliche aus dem Männlichen abzuspalten – eine Aura des jungen Dichters. Spannend zu lesen!

321986
gelaX
gelaX

Diese komplexen Entwicklungen untersucht die Berliner Religions- und Kulturwissenschaftlerin Ulrike Brunotte in ihrer Studie "Zwischen Eros und Krieg: Männerbund und Ritual in der Moderne". Nicht allein den historischen Entwicklungen in den ersten drei Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts spürt sie darin nach, sondern stellt auch den Niederschlag männerbündischer Vorstellungen in literarischen Arbeiten von Autoren wie Gottfried Benn, Ernst Jünger und Thomas Mann vor.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

298163
Bergkristall-16

Bergkristall-16

Rang: Doktorandin (1.635)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 06:50)

17

Dirk Bach, Hape Kerkeling, Freddy Mercury, Elton John, George Michael

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

210832
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktorand (1.954)

12 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 10:58)

18

Ross von Bro'Sis.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

310369
TheClockwork

TheClockwork

Rang: Doktorand (2.280)

16 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.02.2008 15:17)

19

Clive Barker, der Gründer des Splatter Horrors.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

208771
wirreszeug

wirreszeug

Rang: Nobelpreisträgerin (6.102)

40 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (03.02.2008 14:39)

20

Thomas Hermans


Ergänzung vom 03.02.2008 14:41:

Marc Medlock
Daniel Küblböck
Ross von Brosis


Ergänzung vom 03.02.2008 14:43:

Ergänzung vom 03.02.2008 14:45:

Ergänzung vom 03.02.2008 14:47:

http://www.testedich.de/quiz15/quizpu.php?testid=1120595532 kopieren

Und hier könnt ihr, wenn ihr schwul seid, heraus finden, welcher Promi am Besten zu euch passen würde, viel Spaß!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!