Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Max Planck)

Was nützt 100 % gegen schwitzige Hände?

Das nervt mich total!
Ich schwitze IMMER an den Händen.
Auch gerade ein wenig!
Kann man sich an den Händen operieren lassen?
Wenn ja wieviel würde das kosten?

ich gebe immer vielen Leuten die Hand , aber da ich schwitze muss ich mir die Hand immer an der Hose "abwischen"
Und wenn ich mit meiner Freundin z.B Händchen halten will ist das auch unpraktisch.
Ich habe echt schon super viel ausprobiert.
Ich habe mir auch die Fragen hier in Lycosiq angesehn.
Hab da auch Fragen wie meine gefunden..aber ich will was wissen was auch 100 % nützt!
Bald kommt ja auch der Sommer!!

Anzeige

8 Antworten

154479
Eleos

Eleos

Rang: Master (1.430) | Menschen (30), biologie (26)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 14:45)

1

In der Biologie nützt NICHTS 100%. Und weil Du nur genau das 100%-ige suchst, muss man Dir sagen, dass es das einfach nicht gibt, sonst suchst Du weiter vergeblich...

Wenn Du mit weniger Prozenten zufrieden sein könntest, würde ich Dir hier vorschlagen, täglich mal 3 dl Salbei-Tee zu trinken. Das macht nichts 100%-ig, aber gelegentlich wirkt es ordentlich gut gegen zu starkes Schwitzen.
Sollte das Schwitzen aber verbunden sein mit Gewichtsverlust trotz starkem Appetit ,raschem Puls sowie Wärmeüberempfindlichkeit, würde ich Dir raten, den Arzt zu konsultieren mit der Frage, ob eine Störung der Schilddüsenfunktion vorliegen könnte. Eine einfache Blutentnahme kann das belegen oder ausschliessen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
329448
Besteseite

Besteseite

Rang: Einsteiger (18) | biologie (9), Menschen (8)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 14:58)

2

ich ratte von oparazionen ab! vl hilft es (habe ich mal gehört) die hände so 5 min in wirklich eisskaltes wasser legen

Besteseite

1 Kommentar

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

ja das hilft aber nur für eine bestimmte zeit..dann fängst wieder an.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

35800
fjmtk

fjmtk

Rang: Bachelor (869) | biologie (152), Menschen (45)

78 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 15:55)

3

Eleos hat recht. Da kann nur ein Hautarzt helfen. 1. Er stellt eine Diagnose. Hyperhidrosis kann verschiedene Ursachen haben. Organische sowohl als auch psychische. Und 2. Nur ein Arzt kann eine adäquate Therapie einleiten: Zum Beispiel werden die Hände in einer Salzlösung gebadet, durch die ein milder Gleichstrom fließt. Dabei werden einige der Drüsen, die den Schweiß produzieren "verkümmert". Ergebnis: weniger Drüsen = weniger Schweiß.
Gute Besserung

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

249231
male63

male63

Rang: Juniorprofessor (3.730) | Menschen (974), biologie (47)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 21:24)

4

wie "oktober" schon erwähnt hat,
gibt es eine behandlungsmethide
bei krankhafter schweissbildung,
hier mehr dazu:

Neue Therapie gegen abnormes Schwitzen

02.04.1998 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Injektion stoppt den Schweissfluss fuer vier bis sechs Monate

Viele Menschen leiden unter einer uebermaessigen Absonderung von Schweiss. Wissenschaftler der Universitaet Wuerzburg haben eine neuartige Methode gefunden, um diesen Patienten zu helfen.

Das abnorme Schwitzen an Haenden, Fuessen, unter den Achseln oder sogar im Gesicht sei ein Problem, das in seiner Haeufigkeit weit unterschaetzt werde, sagt PD Dr. Markus Naumann von der Neurologischen Klinik der Universitaet. Ein Problem zumal, das nicht einfach mit der Bemerkung: "Nun ja, diese Leute schwitzen eben mehr als andere" abgetan werden kann - die Lebensqualitaet der meist jungen Patienten ist erheblich beeintraechtigt.

Mitunter kommt es durch das starke Schwitzen zu Hautveraenderungen oder oertlichen Infektionen. In schweren Faellen sind die Haende der Betroffenen so nass, dass der Schweiss abtropft, oder die Achseln so verschwitzt, dass die Fluessigkeit die Arme herabrinnt. Dr. Naumann: "Solche Patienten trauen sich kaum noch, anderen die Hand zu geben."

Klar, dass sich daraus enorme soziale Probleme ergeben, beruflich wie privat. Der Wuerzburger Neurologe weiss von jungen Frauen zu berichten, die so stark unter den Achseln schwitzen, dass sie sich mehrfach am Tag umziehen muessen und nur noch helle Kleidung tragen. Er kennt auch Patientinnen, die einen sozialen Teil-Rueckzug angetreten haben, weil sie sich wegen ihrer Krankheit nicht mehr an bestimmte Orte wagen, wie zum Beispiel in Diskotheken.

Bisher muessen diese Patienten taeglich Tabletten einnehmen, taeglich Salben verwenden oder sich einer sogenannten Iontophorese unterziehen. Bei dieser Methode werden die Medikamente ueber ein elektrisches Spannungsfeld in die Haut eingebracht. In schweren Faellen von starkem Schwitzen an den Haenden, bei denen die genannten Therapien nicht anschlagen, ist ein sehr aufwendiger operativer Eingriff durch den oberen Brustkorb erforderlich. Dabei werden die Nervenbahnen durchtrennt, welche zu den Schweissdruesen der Haende fuehren.

Wesentlich einfacher ist dagegen das Verfahren, das Dr. Naumann zusammen mit Kollegen von der Klinik fuer Haut- und Geschlechtskrankheiten der Universitaet Wuerzburg erarbeitet, getestet und weiterentwickelt hat. Dabei wird das Bakteriengift Botulinum-Toxin in geringsten Konzentrationen in die betroffene Hautregion injiziert. Nach etwa einer Woche komme die uebermaessige Schweissproduktion zum Erliegen, sagt Dr. Naumann. Die Wirkung einer Spritze halte dann nach den bisherigen Erkenntnissen vier bis sechs Monate an.

Bislang wurden als Nebenwirkungen kleine blaue Flecken beobachtet. Zudem kann die Injektion hin und wieder schmerzhaft sein, weshalb sie unter oertlicher Betaeubung durchgefuehrt wird. In seltenen Faellen, so Dr. Naumann, koenne es zu einer voruebergehenden Beeintraechtigung der Muskelkraft in der Hand kommen.

Botulinum-Toxin ist ein natuerliches Gift, das von Bakterien stammt. Es wird weltweit seit vielen Jahren verwendet, um Erkrankungen zu behandeln, die mit einer UEberaktivitaet der Muskeln einhergehen. In diesem Fall wirkt das Gift, weil es voruebergehend die Impulsuebertragung vom Nerven auf den Muskel blockiert.

Mit dem gleichen Mechanismus hilft das Botulinum-Toxin den stark schwitzenden Patienten: Es unterbindet fuer eine gewisse Zeit den Einfluss der Nervenimpulse auf die Schweissdruesen. Botulinum-Toxin wird seit Jahren auch in einer Spezialsprechstunde der Wuerzburger Neurologischen Klinik eingesetzt, um Muskelerkrankungen wie den Schiefhals oder Lid- und Schreibkraempfe zu behandeln.

http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/39889/ kopieren


gruß! male63

4 Kommentare

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ist das ab 18 oder 16?
Ich mein mit 16 ist man noch in der "Wachstumsphase"

249231
male63
male63

im zweifelsfall sage ich ab 18.
doch ist zwischen 16 und 18
so ein grosser unterschied?
mit 18 ist ein mensch auch
noch nicht voll ausgewachsen.

gruß! male63

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ja nur meine Mutter sagt..
"Man ist da noch nicht ausgewachsen das ist gefährlich..
Aber du kennst ja Mütter :D

249231
male63
male63

frag am besten mal
einen hautarzt.

gruß! male63

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Anzeige
265714
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (6.519) | Menschen (82), biologie (28)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 14:43)

5

man kann sich ein Mittel einspritzen lassen, beim Schönheitschiruren

2 Kommentare

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

hättest du noch mehr Infos darüber? :D

265714
deaktivierter_User
deaktivierter_User

hier kannnst du dich erkundigen, die machen sowas, gleichzeitig schicke ich dir noch dieses Teerezepthttp://www.koe-klinik.de/de/home/index.php kopieren
Tee-Rezepte
10 g Salbei, 15 g Eisenkraut, 10 g Eiche, 10 g Holunder
Zubereitung: 1Eßl. der Mischung mit ¼ l kochendem Wasser übergießen, 10Min. ziehen lassen, abseihen, 2mal täglich 1Tasse trinken!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

171390
vicdorn

vicdorn

Rang: Juniorprofessor (3.337) | biologie (68), Menschen (62)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 14:41)

6

Es soll mit der Durchtrennung von bestimmten Nerven in der Achselhöhle gehen, das war aber "OP-Technik" vor 25-30 Jahren. Vielleicht gibt's heute was mit Laser?

4 Kommentare

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Aber diese Op kostet und wir haben im moment kein Geld -.-

171390
vicdorn
vicdorn

Wenn das anständig begründet ist, warum soll die KK das nicht zahlen? Ich hatte eine Klassenkameradin, der lief im Sommer der Schweiß von den Händen über den Füller und verwischte die Tinte, das wurde sicher von der KK bezahlt!

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Wie kann ich zur KK gehen und das beantragen?

171390
vicdorn
vicdorn

Da weiß Dein Hausarzt sicher Bescheid

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

347538
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Student (287) | biologie (92), Menschen (7)

100 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 16:17)

7

Versuch mal Yerka, bin damit sehr zufrieden ;)

"YERKA mildert das Feuchtwerden und Wundlaufen der Füße, wenn Sie bei heißen Fußbädern je Liter Wasser ca. einen Eßlöffel YERKA beigeben. Bei gleicher Anwendung ist YERKA auch ein vorzügliches Vorbeugemittel gegen Frost an Händen und Füßen."


Ergänzung vom 06.02.2008 16:17:

gibts in der Apotheke

4 Kommentare

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Ist das nur für die Füße oder gibts das auch für die Hände?

347538
deaktivierter_User
deaktivierter_User

ist eigentlich für unter die Achseln gedacht, bei längerer Anwendung hat man kaum noch "Schweißfleckprobleme" am T-Shirt etc. kann aber auch für schwitzige Füße und auch bei Insektenstiche angewendet werden ;)

http://www.pharma24.de/yerka.html kopieren

258220
deaktivierter_User
deaktivierter_User

also nichts für die Hände?^^
Weil meine Frage war ja auf dien Hände bezogen

347538
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Yerka ist ein Antitranspirant, verengt die Schweißdrüsen am Anwendungsort. mir hat es unter den Achseln geholfen, kannst es ja mal ausprobieren... würde das an den Händen aber stark verdünnt anwenden, da es schon ein starkes Mittelchen ist, brennt schon sehr am Anfang (also auf rasierter Achselhaut ;)) viel erfolg

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

358353
danyo111

danyo111

Rang: Einsteiger (0)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2008 23:11)

8

also ich kann dir auch nur empfehlen, was dir fjmtk empfohlen hat. er hat recht. du gehst zum hautarzt. dieser wird dich an das krankenhaus verweisen, wo du dann 4-5 sitzungen für ne viertel stunde deine hände in wasser legst in dem gleichstrom fließt. der stromfluss verkleinert deine schweißdrüsen. diese behandlung ist meiner meinung die effektivste und angenehmste. bizzelt nur ein wenig. dieses gerät kostet etwa 1500,- eur, diese werden bei erfolg der behandlung von der krankenkasse übernommen. ebenfalls gute besserung

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
922330
Jell
Jell

Bei mir hat die Handlotion von Odaban sehr gut geholfen.
Also ich Schwitze an den Händen nicht mehr, die Lotion kann man immer benutzen wenn man sie gerade braucht.

1053296
goodlife92
goodlife92

Hallo,

ich will dich hier nicht zutexten daher mache ich das kurz. Es hilft NICHTS außer ein Produkt, welches deine Schweißporen verstopft. Diese Produkte enthalten eben Aluminiumchlorid. Wird derzeit heiß diskutiert, ob es krebserregend ist oder nicht. Aber heutzutage ist ja fast alles krebserregend.

Jedenfalls helfen Dir solche Produkte, den Schweiß zu stoppen. Haben auch eine hohe Wirksamkeit. Solche Mittel gegen Schwitzen kannst Du hier finden. Da stehen auch die Vor- und Nachteile.

http://www.was-tun-gegen-schwitzen.net/mittel-gegen-schwitzen/ kopieren

Lies dich da mal durch und gib Bescheid, wenn du eine passende Lösung gefunden hast!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!