Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Interview mit Nadeshda

Liebe Community, schon eine ganze Weile war es ruhig in Sachen Interviews auf dem COSMiQ-Blog – das soll sich heute aber ändern.  weiter ...



Neueste Antworten

251990
Mavona12
Mavona12 (Rang: Juniorprofessorin)

Kontopfändung

Es geht um Schulden die mein Mann vor der Ehe gemacht hat. Schreiben von Inkasso kamen immer mal so ab und an. Diese sollten wir laut Anwalt ignorieren.
Nun hatte mein Mann vor 2 Jahren einen schweren Autounfall, ist schwerstbehindert und lebt im Heim. Es geht also kein Geld mehr von ihm auf unser gemeinsames Konto.
Nun habe ich einen Brief von einem Inkasso Büro erhalten, wo man meinem Mann mit einer Kontofändung droht.
Ist das rechtens? Können die auf unser gemeinsames Konto eingreifen, auch wenn keine Gelder meines Mannes eingehen? Was soll ich und unternehmen, wenn überhaupt??

8 Antworten

239660
Schrankdackel

Schrankdackel

Rang: Mileva Einstein (13.676) | Kontopfändung (6)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:43)

1

Da es sich um eine gemeinsames Konto handelt, kannn es gepfändet werden, auch wenn kein Geld von deinem Mann mehr eingeht.
Ich würde hergehen und sofort ein eigenes Konto eröffnen und das Geld, was ja offensichtlich DIR gehört dorthin überweisen, denn an DEIN Konto können die nicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

244742
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktor (2.983)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:43)

2

Ganz schnell zum Anwalt und eraten lassen. Und das Konto auf deinen Namen umstellen lassen. Wichtig ist aber die anwaltliche Beratung!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

337790
chwiggum

chwiggum

Rang: Doktorand (1.875)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:44)

3

Klingt schlimm, ganz schön viele Schicksalsschläge. Tut mir leid. Hab mal ein wenig gesucht und das hier gefunden.

Achtung: Gemeinsam geführte (Partner-) Konten unbedingt beenden
Viele Verheiratete oder Lebenspartner führen ein gemeinsames Konto. Ist hier jemand von einer Kontopfändung bedroht, wird zunächst das gesamte gemeinsame Guthaben gesperrt. Die Folge ist eine mühsame rechtliche Auseinandersetzung, welcher Betrag auf dem Konto wem gehört und gepfändet werden darf. Konto und Guthaben wären längere Zeit bei unnötig hohem Arbeits- und Kostenaufwand blockiert. Gemeinsam geführte Konten sind also rechtzeitig aufzulösen bzw. nur noch allein durch den Partner weiterzuführen, der von der Kontopfändung nicht betroffen ist. Hinweis: Ein gemeinsames Konto mehrerer Kontoinhaber ist etwas anderes als das Konto eines einzelnen Kontoinhabers, der einem anderen - beispielsweise einem Schuldner - eine Kontovollmacht einräumt. Im letzten Fall ist der andere nur verfügungsberechtigt, aber kein Kontoinhaber. Nur in diesem Fall darf in das Konto nicht hineingepfändet werden.


Ergänzung vom 12.03.2008 21:45:

Zu dem Thema gibts ne ganze Menge dazu (ist auch die Quelle zum Text oben):
http://www.akademie.de/private-finanzen/ueberschuldung-und-verbraucherinsolvenz/... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

204684
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (6.925)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:44)

4

Es gibt Schuldnerberater, Fachleute, die sich damit auskennen. Wende Dich besser mal an die.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

382126
Thanathos

Thanathos

Rang: Einsteiger (83)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:44)

5

ja wenn ihr das selbe konnt habt ist das Inkassa büro leider dazu berechtigt ... egal ob er noch geld einzahlt ...
du solltest als erstes das konnto auf deinen namen schreiben lassen und aufjedenfall einen anwalt konsultieren ... ... ...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

324992
FrankWeidt

FrankWeidt

Rang: Bachelor (876)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:44)

6

Keine Ahnung!Im Ntz wird viel Gülle erzählt.Du musst schon einen Rechtsexperten fragen bei solch wichtigen Dingen.

3 Kommentare

239660
Schrankdackel
Schrankdackel

Na das ist doch mal nett, keine Ahnung und behaupten dass wir Gülle erzählen. Kommentare gehören übrigens nach unten und das ist keine Gülle.

324992
FrankWeidt
FrankWeidt

Hallo Schrankdackel!Ich habe nicht gesagt,dass die Antwortgeber dieser Frage falsch liegen.Das kann ich mangels Sachverstand nicht einschätzen.Aber bei anderen Fragen,von denen ich etwas verstehe,wird wirklich viel Gülle geschrieben.Bei dieser Frage geht es eventuell um viel Geld,da kann man sich nicht auf die Laien aus der LIQ-Gemeinde verlassen.Ich habe schon einfache Fragen gesehen,die waren von 4 Leuten beantwortet und alle 4 falsch!

324992
FrankWeidt
FrankWeidt

Hallo Mavona12!Hallo Schrankdackel!Einer der erwähnten Leute aus dem Netz ist leider Taifun,von dem ich schon etliche chaotische Meinungen mit wenig Sachverstand gelesen habe.Aber seine Meinungen sind vorgetragen im Brustton der tiefsten Überzeugung und kommen an!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

27251
Taifun55399

Taifun55399

Rang: Doktorand (1.984) | Kontopfändung (7)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:45)

7

Verzeihe aber erst nach 2 Jahren klingt für mich etwas unglaublichwürdig. Abgesehen davon , dass es glatter Selbstmord ist, einen Schuldner zu heiraten, wirst Du wohl oder übel die Inkassorechnungen zahlen müssen. Es sei denn ihr macht den Offenbahrungseid aber dann seid ihr gläsern und je nach Höhe der Schulden kann das dauern bis man -Schufa sei Dank- wieder normal das Konto überziehen kann. Der Eid kann Euch vor den ganze Mahnungen schützen. Die Schulden könnt ihr dann "in aller Ruhe" tilgen soviel ich weiss. bin aber nicht ganz sicher

8 Kommentare

337790
chwiggum
chwiggum

Ich glaube eine Heirat ist nie eine wirtschaftliche Entscheidung, oder?? Nur so :)

251990
Mavona12
Mavona12

Die Schulder waren vor der Ehe. Ich habe mit den Schulden meines Mannes nicht zu tun, so ein Anwalt vor einigen Monaten.

Was erst nach zwei Jahren? Komme nicht ganz mit.

27251
Taifun55399
Taifun55399

Also wer freiwillig einen hoch verschuldeten heiratet, ist selber Schuld. Und komisch, dass Geld bei der Scheidung Thema Nummer eins ist.....................
Natürlich ist das Tabuthema Geld eine Entscheidung auch vor der Ehe. Oder willst Du einen heiraten, der Dich ins Armenhaus bringt?

27251
Taifun55399
Taifun55399

mit den 2 Jahren war gemeint, dass ich mich wundere, dass die Gläubiger 2 Jahre warten, um das Geld einzutreiben. Das kommt mir komisch vor, als wenn Du entweder nicht 100 % alles richtig wiedergibst oder Dein Mann Dir was verheimlicht hat. So lange warten die allerwenigsten Unternehmen wenn sie Geld eintreiben wollen

251990
Mavona12
Mavona12

nein Briefe kommen schon Jahre. Hast das wohl falsch gelesen. 2 Jahre ist der Unfall meines Mannes her. Es wird meines erachtes, also was ich gelesen habe, mit einer Pfändung gedroht

27251
Taifun55399
Taifun55399

Oh verzeihe, ja das habe ich überhastet gelesen. Ja, die Pfändung. Schwer zu sagen als Aussenstehender. hast Du im Bekanntenkreis denn keinen, der Dich vor der Schuldnerberatung bewahren kann? Ich kann mir übrigens gut vorstellen, dass Ihr in den letzten 6 Monaten immer mehr Probleme hattet, die Schulden zu tilgen (Hohe Lebenshaltungskosten). Ich kann sonst auch nur den RTL "Raus aus den Schulden Mann" raten

251990
Mavona12
Mavona12

du meinst ich, mein Mann ist geistig und körperlich behindert

27251
Taifun55399
Taifun55399

Ja , Du hast recht. Und ganz ehrlich: Du hast mein Mitgefühl. Und ich verneige mich vor Dir. Es ist nicht leicht, das durchzustehen. Ich meine mit einem behinderten Ehepartner. Leider kannst Du Dir ausser meiner Bewunderung nichts davon kaufen. Ich hoffe, Du findest einen Ausweg. (in anbetracht der bald kommenden Inflation)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

8

8 Kommentare

201148
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein (14.537)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2008 21:57)

8

@ Kontopfändung
Es geht um Schulden die mein Mann vor der Ehe gemacht hat. Schreiben von Inkasso kamen immer mal so ab und an. Diese sollten wir laut Anwalt ignorieren.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxx
Warum fragst Du nicht den Anwalt der Dich beraten hat?zunächst kann das Konto gepfändet werden, es wird aber sofort wieder aufgehoben. Gruß

4 Kommentare

251990
Mavona12
Mavona12

wie lange dauert eine solche Aufhebung?

239660
Schrankdackel
Schrankdackel

Kann schon mal vier Wochen dauern, hab ich vorhin irgendwo gelesen...

201148
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Wenn der Banker mit arbeitet 24/48 std.

201148
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Er muss Dir aber das Geld lassen das Du zum Lebensunterhalt benötigst, er kann nicht alles einbehalten. Du hast vor Deinem Amtsgericht die Möglichkeit der sofortigen Beschwerde.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Was kann man bei einer Kontopfändung tun?

    Antwort: nicht viel. Wenn du Schulden hast und es eine fruchtlose Pfändung gab mit eidesstatl. Versicherung deinerseits, dann haben die Gläubiger das Recht Konteneingänge zu pfänden bis zur Grenze, die zum Leben des Schuldners notwendig. Das ist ein korrekter Vorgang, der rechtlich gesehen auch gut und richtig ist. Wenn du dagegen vorgehen willst, dann ist es ratsam einen Anwalt hinzu zu ziehen. ... Alle Antworten ansehen

  • Kontopfändung

    Antwort: Ich würde den Anwalt oder den Bürovorsteher der Anwaltspraxis anrufen und ihm mitteilen, dass ich den Betrag bezahlt habe und ihm anbieten, den Kontoauszug oder den Überweisungsbeleg der Bank zu faxen als Beleg. Dann wird dieser sich mit dem Gläubiger in Verbindung setzen und nach Geldeingang auf dessen Konto die Pfändung aufheben. Wenn er gut will, kann er das per Fax der kontoführenden Bank ... Alle Antworten ansehen

  • Kontopfändung Und-/Oderkonto

    Antwort: Ja, da es sich dann um ein Gemeinschaftskonto handelt. ... Alle Antworten ansehen

  • Kontopfändung trotz Ev?

    Antwort: Der Gläubiger verlangt doch den EV nur, damit er die Arbeitstelle für Lohnpfändung und die Bankverbindung für Kontenpfändung erfährt. Bei geschicktem Timing nimmt er die pfändbaren Anteile beim Arbeitgeber weg und dieser überweist den unpfändbaren Rest auf das Konto des Arbeitnehmers und der verärgerte Gläubiger pfändet dann unerlaubt aber durchführbar auch noch das unpfändbare Geld auf ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!