Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

373989
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Bachelor)

Was tun bei sehr starkem Blutverlust?

Seit einigen Monaten leide ich schon fast unter meiner monatlichen Menstuation: ich habe am ersten Tag dermaßen starke Blutungen, dass selbst eine Binde plus stärkstem Tampon nicht lange ausreicht und ich fast halbstündig wechseln muss. Der Tag / die Nacht zuvor ist meist sehr schmerzhaft. Wenn der erste Tag vorbei ist, dann kommt kaum noch etwas... aber ich bin total kaputt, schlapp, fertig, nicht belastbar. Ich kenne das nicht: hatte bislang (bin nun 37 J.) keine Probleme mit der Periode. Beim Gynäkologen habe ich bald einen Termin, aber ich habe keine Lust, das hormonell zu behandeln. Gibt es keine anderen Möglichkeiten, dies zu behandeln? Wer hat auch solche Beschwerden und kennt "Hausmittel", die helfen? Eisentabletten nehme ich seit ca. 2-3 Monaten um den Eisenmangel auszugleich, aber diese großen Blutmengen machen mir doch langsam echt Angst/Sorgen...

7 Antworten

76573
maja1st

maja1st

Rang: Mileva Einstein (16.984) | Menstuationsbeschwerden (5)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:47)

1

Bei mir war es ähnlich mit 38 J.
Da stehen wohl die Wechseljahre an!
Vielleicht muss auch mal eine Ausschabung gemacht werden.

Bitte vertraue Deinem Arzt!
Der wird Abhilfe schaffen!

Alles Gute!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

354972
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Bachelor (827)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:47)

2

Du solltest dies erst einmal vom Gynäkologen abklären lassen, denn es muss nicht unbedingt hormonell sein. U. U. kommen auch Myome oder dergleichen in Frage.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

146212
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein (18.677)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:58)

3

Natürlich ist eine solche übermäßig starke Blutung vom Arzt abzuklären.
Hilfreich könnte hier auch ein homöopathisches Mittel sein, das Gute daran: es hat keine Nebenwirkungen! Es kann helfen, schlimmstenfalls hilft es nicht.

Da ich mich damit nicht besonders gut bei deinen Beschwerdebild auskenne, schicke ich Dir lieber entsprechende Links:

http://www.vitanet.de/homoeopathie/kennenlernen/unterkoerper/weiblich/hypermenor... kopieren
http://www.naturheilkunde-essen.de/homoeopathie_lachesis.htm kopieren

Gute Besserung!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

175535
Chy-chan

Chy-chan

Rang: Master (1.584)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:47)

4

Geh doch mal zum Frauenarzt. Das ist am sichersten

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

294721
KleeneNiggi

KleeneNiggi

Rang: Studentin (408)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:47)

5

ich hatte das gleiche gehabt, das hat erst aufgehört seit ich die Pille nehme !!! da sind deine Tage regelmäßig nicht merh so stark und du hast nicht merh so stake schmerzen, red einfach mal mit deiner Frauenärztin

1 Kommentar

294721
KleeneNiggi
KleeneNiggi

also jezte ni wunder ich bin nur unter den namen meiner Tochter on. Ich bin zwar erst 31 hatte aber geanu die gelichen probleme und das lag ni daran das ich in den Wechseljahren bin ^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

385510
silvia62

silvia62

Rang: Einsteiger (2)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:57)

6

Um die Pille wirst du wohl nicht drumrumkommen. Laß dir eine passende von der Frauenärztin verschreiben, notfalls verschiedene ausprobieren.
Die Schlappheit und das entkräftende Gefühl keinesfalls dulden. Diese Tage sind ja die volle Grauzone, man möchte doch aber fit sein.
Unbedingt Frauenarzt wechseln.
Dein bisheriger hat dich nicht ernst genommen !

1 Kommentar

155526
Rosi2106
Rosi2106

Blödsinn,ab 35 sollte man die Pille eh nicht unbedingt mehr nehmen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

155526
Rosi2106

Rosi2106

Rang: Doktorin (2.985)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2008 20:59)

7

Geh zum Frauenarzt,das kann so viele Ursachen haben.Wechseljahre,Gebärmuttersenkung,ect .
Kommt es von den Wechseljahren gibt es auch pflanzliche Sachen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!