Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

16160
machmuel
machmuel (Rang: Student)

Warum gab es früher weißen Hundekot?

Menschen meiner Altersgruppe werden sich vielleicht daran erinnern, dass früher auf den Straßen häufig schneeweißer Hundekot lag.

Interessant ist, dass die weiße Scheiße im Laufe der 70er Jahre zunehmend aus dem Straßenbild verschwand, um mittlerweile gänzlich in Vergessenheit geraten zu sein.

Weiß jemand, was es damit auf sich hat?

Anzeige

5 Antworten

25244
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (6.017)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.02.2007 22:40)

1

Hallo,
Das kam von weißen Hunden. Die haben immer in weiß gekackt ! ;o)))

Nein, jetzt mal im Ernst.
Du wirst weißen Hundekot auch jetzt dort finden, wo er nicht weggemacht wird. Jeder Hund hat braunen Kot. Die Farbe vom Kot kommt von den Gallensäuren. Werden diese im Laufe der Zeit (paar Tage bis paar Wochen) abgebaut, so entfärbt sich der Kot und wird weiß.

Dass du keinen mehr findest oder siehst, hängt einfach damit zusammen, dass der Hundekot glücklicherweise aus dem Stadtbild schnell entfernt wird.

Gruß, MM

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
26322
morgainebl3

morgainebl3

Rang: Juniorprofessor (3.533) | hunde (260), tierhaltung (33)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.02.2007 07:08)

2

Weißen Kot bekommt man beim Hund auch ganz schnell, wenn man Ihnen gekochte Schweineknochen verfüttert. Die können sie zerbeißen und fressen.(Knochenschiss)
Meist ist der weiße kot auch sehr hart, was aber nichts macht, das ist gut zum mitentleeren der Analdrüsen.
Das man das heute nicht mehr soviel sieht, hängt sicher auch mit dem Füttern der Hunde zusammen.
Knochen sind nicht mehr in mode und Schweineknochen schon gar nicht.
Früher gab es auch kein Hundefutter in Dosen und wenn dann lachte man darüber. Da hat man für den Hund mitgekocht und gut war es, dazu gab es einen knochen und fertig oder sie Knochen die im Essen waren, vom Kleinfleich und das waren meist Schweineknochen.
Und die Hunde sind auch alt geworden.....


Ergänzung vom 07.02.2007 06:03:

Es war einmal:
der weiße Kot des Hundes war von großer Wichtigkeit für verschiedene Rezepturen gegen Zahnweh, Asthma, gegen Halsgeschwüre, Fieber und Schwindsucht

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

2190
Publilius

Publilius

Rang: Doktorand (2.405) | hunde (382)

46 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.02.2007 19:41)

3

Die Farbe signalisiert die Zusammensetzung des Futters:

Farbe:

braun (hellbarun oder dunkelbraun) -> üblicher Mix aus tierischem und pflanzlichem Eiweiss und stärkehaltigen Bestandteilen

weiß, hell oder eierschalenfarbig - häufige oder ausschließliche Fütterung mit Knochen

gelb -> mit Muttermilch gefütterte Welpen

oliv oder grünlich -> Fütterung mit Gemüse oder anderen Grünfutter

rot oder rötlich -> Ist Blut im Kot? Wenn ja, dann ist ein Besuch beim Tierarzt empfehlenswert. Wenn nein, dann sind vermutlich Farbstoffe im Futter, z.B. synthetisches Karminrot.

Siehe "Hundezeitung".

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

32703
EddyBlitz

EddyBlitz

Rang: Einsteiger (20) | hunde (17)

4 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (06.02.2007 23:15)

4

Weißer Kot kommt ganz allein von Knochen, das habe ich von meinen Hunden selbst kennen gelernt.
Andere Kotfarben kommen teikweise von rote Beetesaft, der dem Trockenfutter in den Fabriken zugeführt wird. Dami wird der Kot dunkel.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

44619
babytequila

babytequila

Rang: Einsteiger (0)

45 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.02.2007 19:09)

5

man glaubt es kaum, aber ich habe gehört, das die Großen Pudel immernoch weißßen Kot haben. bei den soll das normal sein. aberv ich gleube nicht, das das so richtig ist. ich habe auch gehört, das weißer Kot schlecht für unsere 4Pfötler ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

danke für die aufschlußreiche bewertung :))

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

der kot verschwindet heute schneller , weil er gar nicht erst weiß werden kann ( kot kriegt graue Haare )

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!