Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

134
vanlagen
vanlagen (Rang: Bachelor)

Wieso heißt das "Steinhuder Meer" so, obwohl es kein Meer ist?

Woher hat das "Steinhuder Meer" seinen Namen? Sehr irritierend, denn ein Meer ist es bekanntlich nicht.

Anzeige

2 Antworten

624
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (6.709) | Namensgebung (22), Meer (5)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.03.2006 04:29)

1

Wortherkunft von "Meer":

1) das wort, allen germanischen dialekten gemeinsam (nur im friesischen nicht aufgewiesen), ist fem. im goth. marei und alts. meri, masc. im altnord. marr und im ags. mere, theils masc. theils neutr. im ahd. meri, nur neutr., wie heute, im mhd. mere, mer. in den urverwandten sprachen entspricht altslav. morje (neutr.) meer, litt. marės (fem. plur.) haff, altgall. more, altirisch muir (neutr.) meer, lat. mare. für die eigentliche bedeutung des deutschen wortes bietet nicht nur griech. αμαρα graben, abzugsgraben, kloake einen fingerzeig, sondern innerhalb des deutschen gebietes selbst ist der begriff des stehenden eingeschlossenen wassers als ursprünglicher aufzuweisen durch engl. mere weiher, pfuhl, lache, was wieder ags. mere stagnum (GREIN 2, 232) entspricht, wie denn auch das goth. mari-saivs Luc. 8, 22. 23 griech. λιμνη wiedergibt; niederl. meyr mare, stagnum KILIAN; niederd. mêr sumpf, see SCHAMBACH 133b, und durch die nächsten verwandten des wortes, fries. mar wassergraben, ahd. muor, moor (s. d.), und vgl. auch marsch sp. 1672 fg. die erweiterung der bedeutung hat sich aber schon frühe ergeben, im goth., altnord., ahd., im letzteren wird mari, meri, mere mare, aequor, oceanus, pontus glossiert (GRAFF 2, 819), im ags. nur theilweise, und im englischen, niederländischen, niederdeutschen gilt das wort nur für binnengewässer seichter beschaffenheit, während sea, zee, see das bezeichnet, was der Hochdeutsche durch sein meer ausdrückt.

Quelle:
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm.
http://www.woerterbuchnetz.de/woerterbuecher/dwb/wbgui?lemid=GM02799 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1290
demnos

demnos

Rang: Doktor (3.309) | Namensgebung (30)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.03.2006 20:30)

2

Sehr schön in der Wikipedia erklärt:

"Meer"

Unter Meer (von lateinisch mare: Meer oder althochdeutsch meri: Sumpf, stehendes Gewässer, verwandt mit Moor) versteht man im Hochdeutschen die miteinander verbundenen Gewässer der Erde, die die Kontinente umgeben, im Gegensatz zu den auf Landflächen liegenden Binnengewässern.

Im Niederdeutschen (und ebenso im Niederländischen) sind demgegenüber die Wortbedeutungen von „Meer“ und „See“ vertauscht: die an Norddeutschland angrenzenden Meere heißen Nordsee und Ostsee (die See); im Landesinneren liegen dagegen das Steinhuder Meer, das Zwischenahner Meer; in den Niederlanden wurde die Zuiderzee nach ihrer Eindeichung in IJsselmeer umbenannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
5287
deaktivierter_User
deaktivierter_User

spannende Frage mit guten Antworten, ich kämpfe allerdings ein wenig mit den Abkürzungen ;-)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!