Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

410544
Recci88
Recci88 (Rang: Einsteigerin)

Hallo, habe die Diagnose F43.2G bekommen. Würde jetzt gerne wissen was ich habe?

4 Antworten

266229
hydkuno

hydkuno

Rang: Albert Einstein (23.709) | diagnose (9)

1 Minute nachdem die Frage gestellt worden ist (11.04.2008 16:42)

1

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

146212
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein (19.637) | diagnose (11)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.04.2008 16:47)

3

Es ist ein Diagnoseschlüssel für "Anpassungsstörung" - das ist ein relativ schwammiger Begriff.


Ergänzung vom 11.04.2008 16:48:

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

219434
TobKlinge

TobKlinge

Rang: Doktor (2.737)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.04.2008 16:47)

4

F40.2 Spezifische (isolierte) Phobien
Phobien, die auf eng umschriebene Situationen wie Nähe von bestimmten Tieren, Höhen, Donner, Dunkelheit, Fliegen, geschlossene Räume, Urinieren oder Defäkieren auf öffentlichen Toiletten, Genuss bestimmter Speisen, Zahnarztbesuch oder auf den Anblick von Blut oder Verletzungen beschränkt sind. Obwohl die auslösende Situation streng begrenzt ist, kann sie Panikzustände wie bei Agoraphobie oder sozialer Phobie hervorrufen.
Akrophobie
Einfache Phobie
Klaustrophobie
Tierphobien

Exkl.: Dysmorphophobie (nicht wahnhaft) ( F45.2 )
Nosophobie ( F45.2 )


Ergänzung vom 11.04.2008 16:48:

Sry falsch ^^

F43.2 Anpassungsstörungen
Hierbei handelt es sich um Zustände von subjektiver Bedrängnis und emotionaler Beeinträchtigung, die im allgemeinen soziale Funktionen und Leistungen behindern und während des Anpassungsprozesses nach einer entscheidenden Lebensveränderung oder nach belastenden Lebensereignissen auftreten. Die Belastung kann das soziale Netz des Betroffenen beschädigt haben (wie bei einem Trauerfall oder Trennungserlebnissen) oder das weitere Umfeld sozialer Unterstützung oder soziale Werte (wie bei Emigration oder nach Flucht). Sie kann auch in einem größeren Entwicklungsschritt oder einer Krise bestehen (wie Schulbesuch, Elternschaft, Misserfolg, Erreichen eines ersehnten Zieles und Ruhestand). Die individuelle Prädisposition oder Vulnerabilität spielt bei dem möglichen Auftreten und bei der Form der Anpassungsstörung eine bedeutsame Rolle; es ist aber dennoch davon auszugehen, dass das Krankheitsbild ohne die Belastung nicht entstanden wäre. Die Anzeichen sind unterschiedlich und umfassen depressive Stimmung, Angst oder Sorge (oder eine Mischung von diesen). Außerdem kann ein Gefühl bestehen, mit den alltäglichen Gegebenheiten nicht zurechtzukommen, diese nicht vorausplanen oder fortsetzen zu können. Störungen des Sozialverhaltens können insbesondere bei Jugendlichen ein zusätzliches Symptom sein.

Hervorstechendes Merkmal kann eine kurze oder längere depressive Reaktion oder eine Störung anderer Gefühle und des Sozialverhaltens sein.

Hospitalismus bei Kindern
Kulturschock
Trauerreaktion

Exkl.: Trennungsangst in der Kindheit ( F93.0 )

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

88474
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Nobelpreisträger (5.657) | diagnose (6)

74 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.04.2008 17:54)

5

Eine Anpassungsstörung entsteht dann, wenn Lebensveränderungen nicht adäquat bewältigt werden können. Das kann zum Beispiel eine Trennung sein, Probleme im Job, etc. Hinter so einer Anpassungsstörung steht oft die Tatsache, dass Werte, Regeln und Normen, die bisher als hilfreich erlebt wurden, auf die neue Situation nicht passen oder dass jemandem Strategien fehlen, um mit solchen Situationen umzugehen. Beispiel: Jemandem fällt in der Schule alles recht leicht und er schafft seine Aufgaben ohne große Anstrengung. Für diese Person gibt es keinen Anlass zu sagen "Mir wird etwas zuviel". Jetzt kommt dieser jemand gut durch die Ausbildung und landet im ersten Job. Alle bemerken, dass die Arbeit ihm gut von der Hand geht und dass er Dinge besser versteht als andere. Deshalb bekommt er schnell anspruchsvollere Aufgaben zugeteilt. Dann erreicht er seine Leistungsgrenze zum ersten Mal in seinem Leben, was eine ziemliche Erschütterung für sein Selbstverständnis ist. Außerdem hat er nie gelernt zu sagen, dass er etwas nicht kann und befürchtet vielleicht, abgelehnt zu werden, wenn er eine Aufgabe ablehnt. Irgendwann ist derjenige dann ziemlich erschöpft. Das zeigt sich zum Beispiel dadurch, dass er emotional verwundbarer ist, schneller anfängt zu weinen, sich schneller ärgert oder sich plötzlich in Situationen ängstlich und unsicher fühlt, die ihm früher nichts ausgemacht haben.


Ergänzung vom 11.04.2008 17:56:

Was mich ein bisschen wundert ist, dass der Arzt, der die Diagnose gestellt hat, nicht mit Dir darüber gesprochen hat. Gerade, wenn es um psychische Störungen geht, erklärt Dir ein guter Arzt ganz genau, was Du hast.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!