Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

2828
birthe-usa
birthe-usa (Rang: Einsteigerin)

Ín welchem Bereich liegt ein normaler Blutzuckerwert?

wollt mal wissen wie hoch so ein normaler Blutzuckerwert sein sollte und wo wir schon mal dabei sind wofür steht die Abkürzung BE ? ich weiß bloß soviel als das es zuckerhaltig ist . . .

Anzeige

4 Antworten

22598
Schmetterlingmaedche

Schmetterlingmaedche

Rang: Doktorand (2.130) | gesundheit (95), Medizin (76)

16 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (11.02.2007 12:37)

1

REFERENZ-/NORMALWERTE alte Einheit
Erwachsene und Kinder 70-110 mg/dl

SI-Einheit
3,9-6,1mmol/l


Neugeborene alte Einheit
30-40 mg/dl

Si-Einheit
1,7-2,2mmol/l


Werte
Schaubild: Blutzuckerwerte und ihre Auswirkungen Der normale (Nüchtern-)Wert liegt bei 60-100 mg/dl. Nach dem Essen steigt der Wert üblicherweise bis 140 mg/dl an. Übersteigt der Wert die Grenze von 180 mg/dl, schaffen es die Nieren nicht mehr, sämtliche Glukose auszufiltern, und Glukose wird auch im Urin nachweisbar (Glukosurie). Die Nierenschwelle kann persönlich unterschiedlich sein. Um eine aussagefähige Kontrolle möglich zu machen, muss erst die persönliche Nierenschwelle ermittelt werden.

Schönen Sonntag noch!!


Ergänzung vom 11.02.2007 12:38:

Ergänzung vom 11.02.2007 12:47:

Zu deiner Frage was BE ist!

Eine Broteinheit (BE) ist eine Berechnungseinheit, die vor allem an Diabetes Erkrankten hilft, den Energiegehalt von Lebensmitteln und Speisen richtig abzuschätzen. Laut der deutschen Diätverordnung legt ein BE die Menge eines Nahrungsmittels fest, die 12 Gramm an verdaulichen Kohlenhydraten, die den Blutzucker beeinflussen, enthalten. Die Form des Zuckers oder der Stärke spielt hierbei keine Rolle.

Quelle: http://www.diabetesgate.de/diabetes/2006/lexikon/lexikon_be_4386.php kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
46818
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (0) | gesundheit (36), Medizin (32)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.02.2007 21:03)

2

hallo,


so um die 60 bis 140 mg/dl bei gesunden menschen. BE sind broteinheiten

1 Kommentar

837874
Nassi
Nassi

Bis 140 wäre etwas hoch und ..

BE bedeutet in Praxen immer BlutEntnahme, deshalb wird das BE ´Be´ geschrieben. Nur mal so^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

46783
Adrejon

Adrejon

Rang: Einsteiger (5)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.02.2007 21:13)

3

60-120 mg/dl


Ergänzung vom 10.02.2007 21:14:

Broteinheit (BE): Die deutsche Diätverordnung definiert eine Broteinheit als die Menge eines Nahrungsmittels, die 12 Gramm an verdaulichen und damit blutzuckerwirksamen Kohlenhydraten in unterschiedlicher Zucker- und Stärkeform enthält. 12 Gramm Kohlenhydrate entsprechen einem Brennwert von 48 kcal.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

36841
Iceman2004_9

Iceman2004_9

Rang: Einsteiger (5) | Medizin (151), gesundheit (53)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (15.02.2007 22:41)

4

BE=Broteinheit
In der Notfallmedizin spricht man generell von einem normalen Blutzuckerwert von 80 mg/dl bis 120 mg/dl. Bei gerade betriebenem Sport etwas niedriger, nach Nahrungsaufnahme etwas höher.
Hier noch einmal eine genauere Differzierung der normalen Blutzuckerwerte:
- Neugeborene: 60-90 mg/dl
- Säuglinge: 60-90 mg/dl
- Kleinkinder (1 bis 5 J) : 80-110 mg/dl
- Schulkinder (6 bis 13 J) : 80-110 mg/dl
- Jugendliche (14 bis 18 J): 90-110 mg/dl
- Erwachsene (über 18J) : 90-110 mg/dl

Hoffe ich konnte weiter helfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1052723
idirata
idirata

dünn und trotzdem diabetes-gefährdet
... ist meine mutter, und das offenbar schon seit einer ganzen Zeit. Sie ist 53 jahre alt und eigentlich zu schlank (Sie soll eher zunehmen!)

beim letzten ärztlichen general-check kam raus, dass ihre Blutzuckerwerte "grenzwertig" sind.
Und ich frag mich jetzt, was mögliche ursachen sind? ursache für Diabetes Typ II ist doch eigentlich so gut wie immer übergewicht, diabetes typ I ist erblich bedingt.

Ich hab schon einige Informationen gefunden, zum Beispiel hier: http://www.fortimel.de/patienten/bedeutung-ausreichender-ernaehrung/wenn-naehrst... kopieren und ich denke ihr Problem ist halt, dass sie nicht richtig isst halt...

was meint ihr?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Warum schwanken die Blutzuckerwerte eines Diabetikers so extrem, wenn er/sie an einer Grippe erkrankt ist?

    Antwort: hi, zb.: weil sich durch den grippalen infekt, - die stoffwechsellage verändert, z.B. durch vermehrtes schwitzen bei fieber - die flüssigkeitsaufnahme verändert ist (mehr verbrauch durch schwitzen, fieber) - der appetit verändert ist (appetitlosigkeit) - mangelnde bewegung (dadurch veränderung des "verbrennungssystems") und bestimmt noch andere sachen, deren geheimnisse ich jetzt nicht ... Alle Antworten ansehen

  • Sind Diät-Getränke für Diabetiker geeignet?

    Antwort: Hallo Lou_Difr, Diät Artikel und Diät Artikel sind nicht das gleiche. Du hast einige Artikel und da steht es auch wirklich Auf den Artikel drauf für Diabetiker geeignet. Andere Artikel wo es nicht extra aufgeführt ist " für Diabetiker geeignet" sind für Leute die nur abnehmen möchten also mit Vorsicht zu genießen. Es sollte schon darauf geachtet werden das der Zusatz " Für Diabetiker geeignet ... Alle Antworten ansehen

  • Was ist die GMA und wie kommt sie darauf?

    Antwort: Ich denke, die von dir angesprochene GMA ist die Gesellschaft für Medizinische Ausbildung. Die Empfehlungen für BE-Menge, die z.B. bei Wikipedia im Zusammenhang mit Typ1-Diabetikern auftauchen, sind heutzutage überholt. Wie es bei Wiki auch richtig heißt: "Der normalgewichtige Typ-1-Diabetiker kann sich ganz prinzipiell normal ernähren, wenn er seinen Blutzuckerspiegel im Griff hat (inklusive ... Alle Antworten ansehen

  • Schwangerschaftsdiabetes - wie kommt das und wer gehört zur Risikogruppe?

    Antwort: Ich hatte einen insulinpflichtigen Schwangerschaftsdiabetes (über die letzten fünf Monate der Schwangerschaft), bin aber dank guter Einstellung der Uniklinik München gut damit klar gekommen. Ich habe mit Kaiserschnitt entbunden und das Kind war dank der rechtzeitigen Behandlung normalgewichtig und -groß. Noch am Tag der Entbindung war es auch mit dem Diabetes vorbei. Als "Überbleibsel" hat ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!