Beiträge von RM



Woher kommen Fabeln? – Warum es Fabeln aus Asien auch in Deutschland gibt

Asien ist reich an traditionellen Fabeln. Erstaunlich: Einige davon gibt es ganz ähnlich schon lange auch in Deutschland. Wie kann das sein? Was z.B. hatte vor ca. 400 Jahren ein deutscher Landsknecht mit einem buddhistischen Mönch aus Südostasien gemeinsam? Denn beide haben tatsächlich unabhängig voneinander dieselbe Geschichte geschrieben. Woher kommen die Fabeln? Das führt uns dann noch weiter in die Vergangenheit.
Aber der Reihe nach: Erst die Fabeln, dann die Vergleiche zwischen ihren asiatischen und den deutschen Varianten, und dann zu den Ursprüngen.

Weiterlesen

Was ist ein Maurer-Dekolleté und woher kommt die Bezeichnung?

Ursprünglich ist das Maurerdekolleté das Gegenteil eines Dekolletés, und zwar in jeder Hinsicht. Das Dekolleté, der tiefe Ausschnitt einer Damenbekleidung, verspricht Schönheit und verhaltene Erotik. Das Maurerdekolleté will eigentlich niemand sehen. Es sitzt genau auf der dem Dekolleté gegenüberliegenden Seite, nämlich oben am Gesäß. Während das Dekolleté freiwillig ein Stück weit weiblichen Reiz enthüllt, geschah die Entblößung des Gesäßansatzes ursprünglich unfreiwillig, zumindest ungewollt. Beide Varianten von Dekolleté sind untrennbar mit unseren Vorstellungen von schön und hässlich, von Erotik und nicht zuletzt von Vorurteilen verbunden. Aber geschichtlich hat sich hier einiges geändert.

Weiterlesen

„Dar“ oder „da“? Wann wird das Wort „da“ und wann das Wort „dar“ verwendet?

„Dar“ und „da“ klingen fast gleich, aber es sind unterschiedliche Wörter, und sie haben auch eine unterschiedliche Bedeutung. Unverständlich auf „Grammatisch“ geantwortet: Das eine Wort hat eine eigenständige Rolle, das andere ist ein Wortteil, auch wenn es manchmal alleine zu stehen scheint. In diesem Artikel findest du eine anwendungsbezogene Erklärung des Unterschieds mit Beispielen und einer Eselsbrücke.

Weiterlesen

„etwas zu Trinken“ oder „etwas zu trinken“? Groß oder klein? (Rechtschreibung)

Was ist richtig? „etwas zu Trinken“ oder „etwas zu trinken“? Schreibt man „trinken“ hier groß oder klein? Eine von vielen Fragen aus den Tücken der deutschen Rechtschreibung, besonders der Groß- und Kleinschreibung. Wer so eine Frage stellt, ist keineswegs dumm. Im Gegenteil: Er oder sie beweist mit der Frage, nachgedacht zu haben, zeigt Sprachgefühl und Interesse.
Bei der Groß- und Kleinschreibung geht es um Wortarten und Regeln. Die erklären wir hier mit vielen Beispielen. Auch hier führt uns die Rechtschreibung logisch zu einigen Bauprinzipien der Sprache (Grammatik) und damit zu der Frage, wozu und wieviel man davon eigentlich braucht.

Weiterlesen

ChatGPT, Microsoft Bing und Google Bard im Vergleich: Was tun sie, wenn sie einen Text nicht kennen?

Wir haben ChatGPT, Microsoft Bing und Google Bard die selbe Frage gestellt, nach dem Text eines bestimmten Liedes. Alle drei haben geantwortet: „Klar, hier ist es für dich“ – und fröhlich drauflos getextet. Was da herauskam, sagt einiges über die unterschiedlichen „Weltbilder“ der Bots und über die Art ihrer Textproduktion. Aber es hat mit dem gesuchten Text nichts zu tun. Den kennen sie nicht. Obwohl sie es behaupten.
Daraus ergibt sich die zweite Frage: Wie gehen die drei Sprach-KI damit um, wenn man sie überführt? Geben sie es zu? Oder lügen sie weiter? Auch hier gibt es Unterschiede bei den Vorgaben seitens ihrer Programmierer und ziemlich unterschiedliche Ergebnisse.

Weiterlesen

Gibt es ein passendes Sprichwort für „Ein großer Teich war zugefroren“ von Wolfgang Goethe?

Ein Sprichwort für das Goethe-Gedicht „Ein großer Teich war zugefroren“ zu finden, ist nicht so einfach. Das liegt einerseits an der Natur von Sprichwörtern, andererseits an dem Gedicht, das nur auf den ersten Blick einfach ist. Wir sollten uns also erst einmal den Text von dem großen Froschteich und seine möglichen Aussagen ansehen und mit weiteren Zitaten von Goethe und anderen beleuchten. Ergebnis: Für den Text kommt nicht nur ein Sprichwort in Frage, sondern mehrere verschiedene.

Weiterlesen

Kann ChatGPT Gedichte? – Oder: Warum lügt ChatGPT?

Wir haben die Probe gemacht, ob ChatGPT auch Gedichte kann. Dazu haben wir ihn nach bestimmten Gedicht-Texten gefragt und ihm Gedicht-Anfänge vorgesagt.
Das Resultat: Das Kind hat viel Phantasie und jede Menge Selbstvertrauen, aber von den Gedichten keine Ahnung. Trotzdem gibt ChatGPT immer wieder vor, das Gedicht zu kennen. ChatGPT lügt ganz offensichtlich: über den Inhalt und über sein Vorgehen. Warum lügt ChatGPT? Das wird an den Beispielen erkennbar. Und auch der Eigenversuch von ChatGPT als Dichter ist aufschlussreich.
In diesem Artikel bekommst du einen konkreten Einblick, wie ChatGPT funktioniert. Und du kannst viele lustige Gedicht-Versuche von ChatGPT lesen.

Weiterlesen