Darfst Du Hanfsamen erwerben und besitzen? Wie sind die Gesetzeslage zum Thema Hanf und THC?

Du möchtest wissen, ob in Deutschland der Erwerb und der Besitz von Hanfsamen legal ist? Sicher weißt Du, dass Marihuana in der Bundesrepublik Deutschland weder besessen noch gekauft werden darf. Weil Hanfsamen aber keine Pflanzen sind und auch kaum THC enthaltenen, müsste der Erwerb und Besitz von Hanfsamen doch eigentlich erlaubt sein.

In Deutschland fallen Hanfsamen unter das Betäubungsmittelgesetz

Laut Paragraf I, Absatz I, in der Anlage I des Betäubungsmittelgesetzes ist festgeschrieben, dass auch Hanfsamen unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Der Grund dafür ist, dass nicht nur Marihuana nicht besessen oder gehandelt werden darf, sondern auch der Besitz von Teilen der Pflanze verboten ist. Samen sind zweifelsohne Teile der Marihuanapflanze und deshalb fallen sie auch unter das Betäubungsmittelgesetz. Dies gilt im Übrigen auch, wenn die Hanfsamen nicht mehr keimfähig sind.

Bis 1998 war der Handel und Besitz von Hanfsamen legal

Bis zum Jahr 1998 zählten die Samen der Marihuanapflanze nicht als illegale Substanz, weil sie nicht genug THC enthalten, um beim Konsum eine berauschende Wirkung auszulösen. Damals war es erlaubt, Cannabissamen zu besitzen, selbst, wenn es sich dabei um potente Samen handelte, die theoretisch zu stattlichen Pflanzen heranwachsen konnten.

Nutzhanf fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz

Nutzhanf, der kaum bis gar kein THC enthält, und als Öl, Tierfutter oder Lebensmittel weiterverarbeitet wird, fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Dennoch darfst Du als Privatperson in Deutschland keinen Nutzhanf anbauen – ganz gleich, ob es sich dabei um weibliche oder männliche Pflanzen handelt.

Woher stammt das Gerücht, dass der Hanfsamen Besitz erlaubt ist?

Weil es eine Ausnahmeregelung gibt, die besagt, dass Du Hanfsamen besitzen darfst, wenn Du diese nicht anbaust. Du könntest Dir also Cannabissamen aus dem europäischen Ausland bestellen, wo der Handel und der Besitz völlig legal ist. Das Problem ist, ob Dir ein Richter abnehmen wird, dass Du nicht vorgehabt hast, die Samen anzupflanzen. Auch kannst Du davon ausgehen, dass mit Sicherheit eine Hausdurchsuchung bei Dir durchgeführt wird, sollten die Hanfsamen auf dem Postweg zu Dir abgefangen werden.