Als Beißkraft bezeichnet man vereinfacht gesagt die Kraft, mit der ein Tier zubeißen kann. Dass dies sehr unterschiedlich ist, kannst Du Dir denken. Sicher hast Du Deine Hand lieber zwischen den Zähnen eines Hamsters, als im Maul eines ausgewachsenen Dobermanns – wobei beides nicht zu empfehlen ist. Doch welches Tier hat die größte Beißkraft von allen?

Was genau ist Beißkraft

Dafür muss man den Begriff Beißkraft zunächst genauer erklären. Gemeint ist der Druck, mit dem ein Tier seinen Kiefer schließen kann. Gemessen wird die Beißkraft eigentlich in Newton pro Quadratzentimeter, zum besseren Verständnis wird sie jedoch häufig in kg pro Quadratzentimeter angegeben.

Ein Kiefer voller Kraft

Damit Du eine ungefähre Vorstellung davon hast, wie stark einige Tiere sind, sei zunächst gesagt, dass der Mensch über eine Beißkraft von etwa 80 kg verfügt. Das reicht Dir, um Dein Essen zu zerkleinern – ist im Verhältnis zu vielen Tieren jedoch recht wenig. Ein Löwe beißt mit gut 500 kg Druck zu und führt damit die Tabelle längst nicht an. Was glaubst Du, wer eine größere Beißkraft besitzt? Recht weit vorne liegt mit etwa 1300 kg der Alligator. Kaum verwunderlich bei dem kraftvollen Kiefer. Übertroffen wird das Krokodil jedoch von einem anderen Bewohner des Wassers – nämlich dem weißen Hai. Mit 1800 kg pro Quadratzentimeter ist der Meeresbewohner damit vermutlich das Tier mit der größten Beißkraft.

Dieses Tier toppt alle

Du denkst, das ist nicht zu toppen? Das kommt auf die Sichtweise an. Natürlich ist der weiße Hai das Tier mit der größten Beißkraft – setzt man diese allerdings ins Verhältnis zu seinem Körpergewicht, hat ein anderes Tier die Nase – bzw. den Kiefer – vorn. Da siegt – ein Fisch. Mit gerade mal 3 kg Körpergewicht kann die Beißkraft des schwarzen Piranhas natürlich nicht an die des weißen Hais heranreichen. Jedoch ist sie mit fast 33 kg pro Quadratzentimeter in Relation zum Körpergewicht enorm hoch.

Vor vielen Millionen Jahren…

…hätte ein anderes Tier das Rennen gewonnen. Der Vorfahr des weißen Hais erreichte eine Beißkraft von bis zu 18.000 kg. Selber fast 100.000 kg schwer jagte Megalodon riesige Wale, biss ihnen die Flossen ab und verschlang sie danach. Dem 16 m langen Räuber wäre wohl heutzutage niemand gerne begegnet. Damit toppt der Urfisch den Hai um ein Vielfaches und ist vermutlich das Tier mit der größten Beißkraft aller Zeiten.